Forum: Kultur
Debatte um "Wetten, dass..?": Lieber toll als tollkühn

Der Unfall des Kandidaten Samuel K. ist für das ZDF*eine Chance, sich auf die wahren Qualitäten von "Wetten, dass..?" zu besinnen: Todesgefahr ist keine Voraussetzung für gute Unterhaltung. Und Thomas Gottschalk umso besser, je harmloser die Wetten sind.

Seite 2 von 8
Montanabear 06.12.2010, 18:14
10. Debatte um "Wetten, dass ?"

Zitat von iron mace
Hier geht es dann aber ehr um ihre Gefühle?
Na, hören Sie mal ! Dieser Unfall war doch wohl das Schlimmste, was als moderne Unterhaltung geboten wird. Der Gottschalk kann im amerikanischen Showgeschäft nicht landen und bringt nun das Schlechteste der USA über den Teich. Und wird bewundert ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 06.12.2010, 18:15
11. -

Zitat von heuwender
wenn Gottschalk nur ein bisschen Ehrgefühl hat,dann beednet er die Sendug als eitler Gockel und Dampfplauderer. An Kuli oder Frankenfeld kommt er nie ran,nie und nimmer und das ist gut so.Basta.
Und weil er an Kuli und Frankenfeld nicht rankommt muss er weg? Basta? Lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Si_iso 06.12.2010, 18:18
12. Spiegel verbildet

Ich mag "Wetten dass..." auch nicht, sehe es mir auch nicht an.
Der Unfall ist tragisch und ich hoffe, dass es dem jungen Mann bald wieder besser geht.

Allerdings frage ich mich, warum eine Sendung wie "Wetten dass ... " hier auf SPON regelmaessig zum Thema wird.

Hat SPON nichts besseres zu berichten? Habt Ihr es wirklich noetig Eure Kolonnen mit "Wetten dass ..." zu fuellen und obendrein diesen Unfall nun so dermassen auszuschlachten?

SPON war jahrelang meine Startseite, aber seit es die "Panorama" Rubrik gibt geht es bergab und inzwischen lese ich die Nachrichten dann doch lieber auf anderen Seiten.

Weiter so SPON ... Wetten dass es noch tiefer geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akhora 06.12.2010, 18:21
13. törichte fahrlässigkeit

Einen solchen "Stunt" ohne Sicherungsseile durchzuführen ist grobe Fahrlässigkeit. Derartige Stunts gehören im Film zur Tagesordnung, jedoch nie ohne Sicherung. Das war ein großer Fehler der Wetten-Dass-Redaktion. Mich wundert nur, wie leicht jetzt dieser Fehler unter den Teppich gekehrt und zur Tagesordnung übergegangen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m-pesch 06.12.2010, 18:28
14. ...

Zitat von heuwender
wenn Gottschalk nur ein bisschen Ehrgefühl hat,dann beednet er die Sendug als eitler Gockel und Dampfplauderer. An Kuli oder Frankenfeld kommt er nie ran,nie und nimmer und das ist gut so.Basta.
Gottschalk ist zwar ziemlich grottig aber gnade uns Gott davor das er so unterirdisch wird wie Frankenfeld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lco 06.12.2010, 18:29
15. Sicherungsseil?

Zitat von akhora
Einen solchen "Stunt" ohne Sicherungsseile durchzuführen ist grobe Fahrlässigkeit. Derartige Stunts gehören im Film zur Tagesordnung, jedoch nie ohne Sicherung. Das war ein großer Fehler der Wetten-Dass-Redaktion. Mich wundert nur, wie leicht jetzt dieser Fehler unter den Teppich gekehrt und zur Tagesordnung übergegangen wird.
und wie soll man so einen Salto mit Sicherungsseil machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lensenpensen 06.12.2010, 18:40
16. (...)

Zitat von loncaros
Das geht wohl ein wenig weit. Bisher ist bei den Privaten noch kein Unfall dieser Art live passiert. Und wenn doch, dann stand Stefan Raab sowieso gleich wieder. Von daher kann man kaum behaupten dass das ZDF dies besser machen würde als die Privaten. Ich bezweifle mal stark dass bei zb RTL mit der Kamera voll draufgehalten werden würde.
Sicherlich, einen so extremen Unfall hat es nicht gegeben, aber haben Sie sich die Schlag den Raab-Ausgabe gesehen, in der Herr Raab mit dem Fahrrad stürzte?
Ich habe sie bis zum Ende gesehen, und es war für mich eindeutig, dass der Herr Moderator zumindest ambulant ins Krankenhaus gemusst hätte.
Gedächtnisprobleme, tw. desorientiert irrte er da rum. Klar, er hat selbst entschieden weiterzumachen, allerdings wäre eine Zuführung angebracht gewesen. Glücklicherweise waren keine schweren Verletzungen aufgetreten, er hätte aber, da unbehandelt auch einfacht tot umfallen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rübezahl 06.12.2010, 19:02
17. Früher

Früher musten die Gäste auf dem Sofa bei verlorener Wette Dinge tun die ihnen unangenehm waren, jetzt haben diesen Part die Wettanbieter übernommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gambitblues 06.12.2010, 19:05
18. ZDF trägt die Hauptverantwortung

Ich verstehe nicht, warum das ZDF in ihrem Artikel so gut wegkommt. Das ZDF hat eine an sich schon gefährliche Wette noch verschärft. Hier waren quotengeile Abenteurer am Werk, aber keine Profis, die schwierige Wetten mit Augenmaß vorbereiten.
Wenn man gesehen hat, welche Kraft und Beschleunigung die Powerriser entwickeln, dann fragt man sich wirklich, wie eine solche Wette auf diesem Hallenboden zugelassen werden konnte. Beim Kunstturnen liegen überall Matten auf dem Boden, um einen Sturz abzufedern. Bei dieser Wette gab es gar nichts.
Zusammengefasst: Quotengeile Amateure spielen mit dem Leben von Kandidaten. Das sollte eigentlich ein Nachspiel haben.
Das die Show abgebrochen wurde, ist das Mindeste, was man verlangen konnte und muss nicht extra gelobt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Forenleser 06.12.2010, 19:06
19. nervensäge

Zitat von m-pesch
Gottschalk ist zwar ziemlich grottig aber gnade uns Gott davor das er so unterirdisch wird wie Frankenfeld.
das ist gottschalk schon lange. ertragen kann man diesen typen nicht mehr. desweiteren heisst es "die show muss weitergehen", ganz egal was passiert. schwache vorstellung vom bezahlfernsehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8