Forum: Kultur
Der neue "Hobbit" in der Kurzkritik: Ein Film, sie alle zu knechten
Warner Bros.

Schöne Landschaften, ohrenbetäubender Schlachtenlärm, rührende Abschiedsszenen und H.P. Baxxter als Ober-Ork: Der letzte Teil der Hobbit-Trilogie "Die Schlacht der fünf Heere" in der Kurzkritik.

Seite 1 von 10
bikersplace 02.12.2014, 14:42
1. Na dann ins Kino

danke Spiegel, imemr wenn Ihr einen Film "zerreisst" kann er nicht schlecht sein, Kinokarten sind schon reserviert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caligus 02.12.2014, 14:45
2. Kinderbuch?

Ich habe den Hobbit schon einige Male gelesen und muss sagen, dass ich zwar weiß, dass dieser von Tolkien ursprünglich als Buch für seine Kinder konzipiert war, dass aber das Resultat - inbesondere der Schluss - derart grausam und brutal ist, dass ich es für kein Kinderbuch halte. Das was Jackson aus diesem eigentlich sehr guten Buch "verhackstückt" hat, ist ein kleiner Skandal für sich; spezielle im 2. Teil war das Buch in großen Teilen noch nicht einmal mehr ansatzweise erkennbar. Eigentlich wirklich schade, denn das Buch hätte mehr als genug Stoff für einen zwei bis dreistündigen Film geboten; die Handlung hätte keiner Änderung bedurft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pallmall78 02.12.2014, 14:49
3. Na immerhin...

...klingt es so, als halte sich der dritte Teil an die Buchvorlage. Denn dort gibt es am Ende - genau - eine Schlacht und viele Abschiede:-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
war:head 02.12.2014, 14:53
4.

Zitat von bikersplace
danke Spiegel, imemr wenn Ihr einen Film "zerreisst" kann er nicht schlecht sein, Kinokarten sind schon reserviert.
Dem zweiten Teil und allen Anzeichen zum dritten nach zu urteilen, dürfte SPON diesmal aber ziemlich genau den Punkt getroffen haben.

Ich überlege allerdings, trotzdem ins Kino zu gehen. Denn allem Anschein nach wird der Film nur da richtig wirken (zumindest sofern man möchte, dass die Nachbarn im Haus nach dem Filmabend noch mit einem sprechen...).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonngoldbaer 02.12.2014, 14:55
5. Selten

Zitat von bikersplace
danke Spiegel, imemr wenn Ihr einen Film "zerreisst" kann er nicht schlecht sein, Kinokarten sind schon reserviert.
Der SPIEGEL und ich sind selten einer Meinung. Aber in diesem Fall liegt er wohl richtig. Es sei denn, der dritte Teil wäre so viel besser als der erste, dass man es mit Worten nicht mehr beschreiben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 02.12.2014, 15:03
6.

Zitat von bonngoldbaer
Der SPIEGEL und ich sind selten einer Meinung. Aber in diesem Fall liegt er wohl richtig. Es sei denn, der dritte Teil wäre so viel besser als der erste, dass man es mit Worten nicht mehr beschreiben kann.
Wie Sie im anderen Forum ja schon geschriebenhaben sind die Filme nichts für Sie.
Das wäre so wie wenn ich zu einem Fussballthema was schreiben würde - nicht meine Wellenlänge also lasse ich es weitgehend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli h 02.12.2014, 15:04
7. GottSeiDank

War mir auch nicht sicher, ob der 3. Teil was ist aber eine schlechte SPON-Kritik bedeutet in der Regel einen guten Film :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zyv 02.12.2014, 15:09
8.

Jaja, nachdem der erste Teil echt nicht gut war, hoffte ich auf den zweiten.
In der Kinopause des zweiten Teils hab ich mich dann dabei ertappt mich selbst zu fragen ob ich jetzt wirklich hier nochmal so lange sitzen will.
Als Konsequenz werde ich mir den 3. Teil sicher nicht mehr im Kino ansehen...

Künstlich aufgeblähtes Actionspektakel mit unterirdischen Schaupspielleistungen bzw. Kameraeinstellungen (müssen wirklich ALLE der Protagnisten sich im 90er Jahre Style in die Kamera drehen?!)

Da gibt es dann doch lieber wieder mal ein HDR-extended triple feature zu Hause.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ehrmantraut 02.12.2014, 15:20
9. Gääääähn ...

.. lauter Archetypen, die bösen sind Dunkelhäutige, die Helden hetero/ weiss .. der "weise alte Mann", und Köpfespalterrei ala ISIS oder "The walking Dead". Ansonsten eine Endlosschleife kleinbürgerllicher Moralvorstellung. Alles eine Million mal schon dagewesen.

Für sowas zahlen die Leute Kinogeld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10