Forum: Kultur
Deutsches Nationalgericht: Donnerstag muss Dönerstag werden
iStockphoto/ Getty Images

Der Döner ist längst mehr als ein Imbiss - er ist ein demokratischer Lackmustest. Wer ihn isst, ohne sich dafür zu schämen oder um sich zu ballern, steht zum Einwanderungsland Deutschland.

Seite 5 von 23
lock_vogell 17.10.2019, 13:09
40.

Zitat von fredderfarmer
Wäre wohl auf Grund der aktuell politischen Lage angebrachter.
und um es nochmals zu sagen... döner != türkisch
kurden betreiben auch sehr häufig dönerläden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulisses 17.10.2019, 13:12
41. boaaa manno

Bin weder AFD Wähler, noch Hooligan, noch Türkenhasser. Essen Kurden eigentlich auch Döner?
Manche Döner sind gut. Leider lässt allerdings bei vielen Dönern die Qualität stark nach. Und das riecht man dann vom weiten. Den Mut und Respekt für die Imbissbetreiber möchte ich gerne auch loben. Ich kann mich aber hier nicht voll und ganz dieser nur auf die Türken beschränkte Lobhudelei anschließen. Es gibt neben unseren geliebten "Dröhnern" noch eine Menge anderen Ethnofood, den ich persönlich mittlerweile vorziehe: Pita Gyros (Fleisch schmeckt frischer), Falafel vom ganz Lieber Nesen oder die unzähligen Thais und Vietnamesen. Die Afrikaner sollten mal ihren Beitrag versuchen, aber wahrscheinlich sind Foufou und Ugali nicht so leicht als handlicher Schnellimbiss konkurrenzfähig.
Currywurst ist nicht so mein Ding. Dann lieber ein selbst gemachtes Mettbrötchen oder das von Helge Schneider besungene "Käsebrot"
Bon Appetit a tout le monde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lock_vogell 17.10.2019, 13:17
42.

Zitat von Gleichstrom
Irgendwie geht mir diese Vereinnahmerei auf die Nerven. "Wir Deutschen essen alle gerne Döner!" - nein, ich nicht. Hab noch nie einen gegessen, und seine Zutaten zementieren das für immer - ein Fleischgericht, eßbare Vergangenheit.
dann lies endlich den verdammten artikel und ess halt falaffel, oder einen salat dürüm, oder, oder, oder!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lock_vogell 17.10.2019, 13:18
43.

Zitat von aliof
.. angesichts des völkerrechtswidrigen , militärischen Einmarschs der Türken in den Nord-Osten von Syrien .. Ich wundere mich schon sehr, daß hier in dem Artikel mit keinem Gedanken darauf eingegangen wird. Daher .. .. könnte man genauso gut zum Boykott aller türkischen Nationalisten in Deutschland aufrufen .. Mir persönlich ist jedenfalls der Appetit auf ALLES Türkische seit einer Woche vergangen ..
dann geh halt zu nem kurdischen dönerladen... man man man!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.freedom. 17.10.2019, 13:21
44. Döner aus billigen Hühner/ Putenfleisch.

Leider bestehen alle Döner zu 95% aus billigstem Hühner oder Putenfleisch.
Als erstes sollte man fragen welches Fleisch am Spiess hängt. (Geflügelfleisch ist heller als Rind).Ganz selten bekommt man Rind oder Kalbfleisch, weil es teurer als Geflügel ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 17.10.2019, 13:24
45. Gyros Pita

Da bin ich beruhigt, das Gyros auch gilt, ohne in Nazi-Verdacht zu geraten. Leider etwas untergegangen hierzulande. Gute Döner-Qualität ist aber auch ziemlich selten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caravaggio1571 17.10.2019, 13:26
46. Geistiger Kollaps

.......... weder ist es eine gute Kolumne noch ein feinsinniger Humor. In jeder Dönerbude fehlt es an Bier, wo ist da die Integration perfekt gelaufen???? Diese permanente Veränderung der deutschen Kultur mit schwachsinnigen Inhalten zu untergraben ist typisch für die Osmanen, deswegen grüßen jetzt auch die türkischen Fussballspieler den Nachfolger von Mehmed VI. (letzter Sultan des osmanischen Reiches) mit militärischer Geste (nochmals vorbildhafte Integration). Bevor ich einen Dönner oder Shisha-Tag feier, sollten die hier lebenden Türken erstmal St. Martin, den Weihnachtsmann, Ostern, Pfingsten, die Schweine-Bratwurst und das Sauerkraut feiern und eine deutsche Fahne aus dem Fenster hängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenewiese 17.10.2019, 13:26
47. Das Ausland weiß es schon

Döner ist ganz klar ein deutsches Nationalgericht. Mag sein, dass einige das nicht wahrhaben wollen, aber die zahlreichen deutschen Dönerläden im Ausland sprechen eine eindeutige Sprache, zB die internationale Kette "German Doner Kebab" (UK, USA, Canada, UAE, Sweden, Oman, Bahrein, etc), der thailändische "Goethe Doner Kebab", den wir schon vor Jahren begutachtet haben usw usf. In London sprießen German Döner Kebab Läden derzeit wie Pilze aus dem Boden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 17.10.2019, 13:26
48. Hmm Tja

Das war wirklich eine köstliche Eulenspiegelei die ich da lesen durfte.

Allerdings bin ich nicht unbedingt für einen Dönerstag, das erinnert so an den fleischlosen Zwangs-Donnerstag mit dem die Grünen die Deutschen zwangsbekehren woll(t)en.
Ich bin eher für einen täglichen Flexitag denn ich esse dann wenn mich ein Hungergefühl übermannt und dort wo man es sich leisten kann und es sauber ist - und da ist mir der Wirt auch herzlich egal. Muß also nicht immer ein Döner sein dem auch leider ein schlechter Ruf anhaftet (Hygiene und nicht immer ist das Fleisch drinnen was auf dem Schild draufsteht).
Also gibt es bei mir gerne auch mal Königsberger Klopse mit Löwenzahnsalat, Gyros mit Pieta, Flammkuchen und Bouillabaisse aus dem Elsaß, vietnamesische Küche vom Schnellimbis und sonstwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 17.10.2019, 13:27
49.

Die geschätzte Autorin scheint mir einen nicht ganz unwichtigen Aspekt übersehen zu haben: man kann, wenn es denn schon einmal "Schnellimbiss" - und nicht fast food, ich hasse denglisch! - sein muss dadurch, dass man Döner zu sich nimmt, linken Antiamerikanismus praktizieren und den fluchwürdigen US-Imperialismus in der Erscheinungsform McDonalds, KFC undundund bekämpfen... es lebe Döner, nieder mit dem Hamburger!... aber an einem bestimmten Wochentag immer das Gleiche auf dem Tisch ... nööö...

Abgesehen davon: besten Dank, Frau Ataman, Sie haben mich weidlich schmunzeln machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 23