Forum: Kultur
Deutschlands TV-Zuschauer: Die Fesseln drücken
RTL

Sind wir alle Busenwunder im Busch? Polizisten im Dauerdienst? Oder ein Volk von Triebtätern? Wer einen heimischen Fernsehkanal einschaltet, könnte das vermuten. Fakt ist: Wir leben im goldenen Zeitalter des Fernsehens. Fakt ist auch: Deutsche TV-Macher pfeifen darauf. Das muss sich ändern.

Seite 9 von 11
harry_tusker 24.08.2013, 07:30
80. Wie stoppt man die Gebühren?

Ich habe schon 2003 mit dem Fernsehen aufgehört. Keine Nachrichten, keine Soaps, keine Reklame.
Der Grund dafür war eine Ausstrahlung der Tagesschau, bei der die Nachrichten unerträglich tendenziös waren.

Liebe Politiker, stoppt den Gebührenwahnsinn! Wem das öffentlich-rechtliche Anstaltsangebot so toll gefällt, der soll sich doch dort registrieren und wie bei Sky dafür bezahlen. Wir würden dann sehr schnell merken, wie es um die Wertschätzung der großen TV-Sender bestellt ist.
Meine Grüße dazu gehen auch nach Karlsruhe, wo die Bundesrichter auch noch große Mühe haben, in der digitalen Welt anzukommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumme–Pute 24.08.2013, 08:15
81.

Das TV ist am Ende. Was wir sehen ist ein letztes Aufbäumen gegen den Trend.

Infos gibt's zu Hauf auf Knopfdruck und seichte bis anspruchsvolle Unterhaltung ebenfalls im Web.
In 10 Jahren wird der TV-Konsum desaströs niedrig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fördeanwohner 24.08.2013, 08:29
82. -

Zitat von Alex_B
Als Ausländer kann ich nur bestätigen: Das öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist ziemlich gut (in Besonders: Nachrichten Sendungen, Arte, 3Sat, ZDF-Neo, etc. Es gibt eine grosse Auswahl). Es gibt noch Luft nach oben, aber Ich finde die ständinge (deutsche) Nörgelei über die ÖR Fernsehen nur unerträglich.
Danke! Mir geht's genauso, obwohl ich "Inländer" bin.
Ich bezahle auch gern eine Zwangsabgabe, damit die öffentlich-rechtlichen Sender erhalten bleiben. Die von Ihnen genannten Sendungen und Kanäle bieten sehr wohl Qualität. Ich möchte mir z.B. den "Weltspiegel" in der ARD (zur besten Sendezeit!) nicht nehmen lassen. Auch die Dritten Programme wären ohne GEZ nicht möglich; das "Schleswig-Holstein Magazin" beispw. würde sich nicht tragen, bedenkt man die Einwohnerzahl meines Bundeslandes.
Die Menschen haben unterschiedliche Interessen und Vorlieben, man kann ihnen also nur so gerecht werden.
Überhaupt finde ich den Anspruch, ständig das sehen zu können, was ICH will, überzogen. Aber so ist unsere Gesellschaft leider mittlerweile: Ich will alles und zwar jetzt!
Man kann auch ohne gut leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazyeddie 24.08.2013, 08:41
83. Hartz 4 TV?

Diejenigen, die das Nachmittagsprogramm als Hartz 4 TV bezeichnen, sollen mal bitte den Zusammenhang zwischen beidem erläutern. Denn in meinen Augen gibt es den irgendwie nicht. Nur weil in den FIKTIVEN Sendungen (worunter auch Frauentausch zählt) oft dargestellt wird wie ALG II Empfänger angeblich leben, ist es eine Herabwürdigung dieser Menschen das so zu bezeichnen. Denn diese Sendungen spiegeln eben NICHT den tatsächlichen Alltag in Deutschland wieder. (Und bevor gefragt wird, ich arbeite, kenne aber auch ALG II Empfänger, die versuchen Arbeit zu finden und sich über solche Vergleiche auch aufregen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chickenkiller 24.08.2013, 09:00
84. Richtige Frage, eingeschränkter Blick

Zitat von sysop
Was soll das Fernsehen sein? .
Herr Diez, Sie (und der Großteil des Forums) gehen zu "inhaltlich" vor! Mal abgesehen von reinen Informationssendungen auf Arte und 3sat (um die geht es Ihnen in Ihrem Beitrag nicht vorrangig) funktioniert das Serien-TV (und auch die Yellowpress und sogar SpOn!) nach zwei einfachen Zuschauer-Prinzipien:

1. ach wie schön wäre es, wenn ich es wäre
oder
2. da geht's uns ja noch Gold

in sämtlichen Variationen von Tittentrash über Traumschiff bis Two and a half Men! Immer identisch, nur anders aufbereitet!

Viel interessanter wäre die Antwort "Fernsehen vermeidet das Realisieren von eigenem gesellschaftlichem Rückzug und Isolation"!
Serien sind Ersatzleben, Schauspieler werden zu Partnern, ohne TV wären Menschen einsam ... oder würden es merken, was man dringend vermeiden muss, sonst entwickeln die gar noch ein eigene politische Meinung! Die sollen, verdammt noch mal, über das Fernsehen reden!
Klappt gut, wie ich an diesem Forum sehe ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frommerstop 24.08.2013, 09:04
85. das wird sich leider in D

Zitat von keel3er
Ich denke der Link sagt alles.... das pay tv gewinnt doch nicht umsonst soviele Kunden, das Privatfernsehen hat sich doch einfach ausgekoppelt und produziert Trash den viele nicht mehr sehen wollen
nicht verwirklichen lassen da es bei ARD/ZDF durch die Zwangsabgabe keinen wirklichen Druck gibt gut zu sein. Hauptsache sie haben nachgewiesen dass unser geld auch zur Produktion von Fernsehen verwendet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rohdeott 24.08.2013, 09:13
86. Respekt ?

Was hat paranoides Gewinnstreben mit Respekt zu tun. Auch Arte, 3 sat und der
Spiegel werden ihre Unabhängigkeit von "Wirtschaftsinteressen" nach und nach verlieren und damit ihren Anspruch an eine vernünftige Qualität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapereaude! 24.08.2013, 09:18
87. Es wäre mir egal,...

... wenn ich diesen Mist nicht zwangsweise bezahlen müsste. Die Privaten bieten nichts an, was mich interessiert, und auf den Öffentlichen gibt's auch nur ganz wenig, was ich mir anschauen möchte. Aber dank unserer Laiendarsteller in Berlin und den Ländern muss ich knapp 18€ jeden Monat dafür abdrücken. Dafür darf ich dann nicht mal mitbestimmen. Insofern sind wir als Fernsehende tatsächlich Befehlsempfänger.

Eienes noch: Kann es sein, dass Sky, Maxdome, Lovefilm und wie sie alle heißen die Öffentlich-Rechtlichen für ihr bescheidenes Programm bezahlen, damit sie selbst mehr Kunden bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chronos-kronos 24.08.2013, 09:21
88. Ich lass da mal den Meister sprechen.

Ist zwar ein paar Tage älter, aber was hat sich geändert? Nichts!

GeorgSchramm - Systematische Volksverdummung durch die Medien - YouTube

Spartenfernsehen von ARD und ZDF wird immer interessanter.
Ich musste letzte Woche zu Hause verbringen. Gott, Allah oder Manitou sei dank, dass es Internet gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desertmole 24.08.2013, 09:29
89. Artikel hat den Nagel auf den Kopf getroffen

Endlich sagt mal wieder einer was Millionen schon lange denken, TV made in Germany ist die moderne Variante einer mittelalterlichen Folterkammer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 11