Forum: Kultur
"Die Hermannsschlacht" in Wien: Im Wald der Lügenfressen
Matthias Horn/ Burgtheater

Es ist der erste große Regiestreich seiner Intendanz im Wiener Burgtheater: Martin Kusej inszeniert Heinrich von Kleists berüchtigtes Drama "Die Hermannsschlacht" - als zappendusteres Lehrstück über den Aufstieg eines Nazi-Populisten.

hw.degen 29.11.2019, 17:52
1. So ein Nazi dieser Kleist

Sich gegen Überfälle anderer Länder wehren geht ja garnicht,
Und die Bevölkerung durch harte, zuspitzende, den gegner verächtlich machende Sprache zum Kampf gegen die Besatzungsmacht aufzustacheln die ja in einem Frieden ohne erklärten Krieg einmarschierte, ist ein NoGo.
Die bösen Alliierten die gegen Hitler eine ähnliche Sprache führten sind ab sofort Nazis der übelsten Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren