Forum: Kultur
Digitale Etikette: Netzpöbelei elegant überleben. Teil eins

Vor allem Frauen müssen sich im Netz wegen ihres Aussehens von Idioten anpöbeln lassen. Dabei sehen doch wohl auch die Herren der Schöpfung stulle aus. Die Spezies ist ein Schuss in den Ästhetikofen.

Seite 12 von 12
FocusTurnier 28.08.2016, 16:33
110. Bodyshaming trifft auch Männer

Zitat von h.hass
Ich habe doch starke Zweifel, dass sich Frauen über das Aussehen von Frauen weniger das Maul zerreissen als es Männer tun. Interessant auch, dass Bodyshaming gegen Frauen verpönt ist - siehe den Dani-Mathers-Skandal -, es aber anscheinend keinen aufregt, wenn es Männer trifft. In der Boulevardpresse oder im Boulevardnetz findet man doch ständig naserümpfende Geschichten zum Beispiel über Filmschauspieler, mit Plautze am Badestrand gesehen würden - die letzten Beispiele, die mir dazu einfallen, sind Leo DiCaprio und Hugh Grant, mittelalte Herren, die es tatsächlich gewagt hatten, nicht mit Adoniskörper in der Öffentlichkeit zu erscheinen.
Aktuelles Beispiel ist der Einsatz als Wahlkampfmittel:

https://allesevolution.wordpress.com/2016/08/23/was-waere-wenn-man-statt-einem-nackten-trump-eine-nackte-hillary-statue-aufgestellt-haette/

Beitrag melden
gerd0210 28.08.2016, 16:50
111.

Zitat von NetterVersuch
Verstehe nicht wie einen sowas belasten kann. Das hat man sofort wieder vergessen
Wenn Sie in so einer künstlichen Welt leben, berührt Sie das schon.

Beitrag melden
grashalm 28.08.2016, 17:45
112. zum nichtberühren

Zitat von gerd0210
Wenn Sie in so einer künstlichen Welt leben, berührt Sie das schon.
man hört, dass Assadregime Giftgas einsetzt.
Von woher hat er dieses ?
Ausländische Firmen haben es als Agrikulturanlagen verkauft und installiert.
Kinder, Frauen, Männer, Familien, Tiere, Pflanzen verrecken dran.
Und nebenbei pöbeln die auch noch, diese studierten, etablierten Waffenschieberfratzen.

Auf alle Fälle bin ich dagegen.

Beitrag melden
nobody_incognito 28.08.2016, 18:20
113. Spirituell

Zitat von GinaBe
Nicht um die Gnade von Östrogenen und Testasteron geht es, sondern um die Gnade des gewollten Einkommensunterschiedes und der Kindererziehung, die eben aus ersteren Gründen zumeist den Frauen auch in diesen Konstellationen zufällt. Meinen sie DIESEN Paradigmenwechsel, endlich ideologische Übel aus Tradition auszmerzen und tatsächlich einen Gleichberechtigung einzuführen? WENN dann die Kindergärtnerin vielleicht mehr verdienen würde, als der Vater des gemeinsamen Kindes, verbleibt vielleicht er lieber im Vaterschaftsurlaub und arbeitet dann halbtags, wenn er einen kaufmännischen Beruf ausübt und dann- angemessen - weniger verdient? Doch nein! Es möge doch bitte hübsch alles so bleiben, wie es ist...Was daran spirituell sein soll, möchten sie mir erklären.
Dann denken Sie einfach über eine mögliche Definition von "Liebe" nach. Damit müssten alle Probleme gelöst sein. Was daran spirituell sein soll, das kann Ihnen der liebe^^ Gott persönlich bestimmt besser erklären. Mir glaubt sowieso keineR. ;-)

Beitrag melden
GinaBe 28.08.2016, 19:57
114. reale welten

Zitat von nobody_incognito
Dann denken Sie einfach über eine mögliche Definition von "Liebe" nach. Damit müssten alle Probleme gelöst sein. Was daran spirituell sein soll, das kann Ihnen der liebe^^ Gott persönlich bestimmt besser erklären. Mir glaubt sowieso keineR. ;-)
Nee, kommen Sie bitte weder mit dem "lieben" Gott oder mit der Liebe!

Gut, ich denke über EINE Definition nach.
Liebe als Hingabe der Frau nicht nur sexueller Natur, sondern als eingeforderte Reaktion auf die Verführung des Mannes ideologisch ausgelegt und religiös durch den monotheistischen männlichen Gott und "seinen Sohn" unterfüttert soll demnach wohl DIE spirituelle Leistung überhaupt sein? Diese Hingabe wird als Lebensweise hochstilisiert, die Frauen einen hohen Preis zahlen lässt: opfer von verhöhnung und Spott, wenn sie die Schönheits-Kriterien nicht erfüllt, als Opfer von Ausbeutung sexuell und in der Arbeit in Niedriglohnsparten, als Opfer der nicht geleichberechtigten Rentenansprüche, weil Haushaltsführung, Kindererziehung, Pflege der Eltern nicht honoriert, aber traditionell verlangt und eingefordert werden.

Dazu empfehle ich das Buch "Kleine Lichter" von Roger Willemsen oder in sehr guter Verfilmung in "Valerie" mit Franka Potente, die Geschichte einer Liebe.

Beitrag melden
ray05 28.08.2016, 20:25
115.

Zitat von h.hass
[...] Bodyshaming [...]
Heißt das jetzt so? Danke. Und wie heißt das, wenn Mädchen ständig in einen Taschenrechner glotzen? :)

Beitrag melden
nobody_incognito 28.08.2016, 22:29
116. Kluft

Zitat von GinaBe
reale welten - Nee, kommen Sie bitte weder mit dem "lieben" Gott oder mit der Liebe! Gut, ich denke über EINE Definition nach. Liebe als Hingabe der Frau nicht nur sexueller Natur, sondern als eingeforderte Reaktion auf die Verführung des Mannes ideologisch ausgelegt und religiös durch den monotheistischen männlichen Gott und "seinen Sohn" unterfüttert soll demnach wohl DIE spirituelle Leistung überhaupt sein? Diese Hingabe wird als Lebensweise hochstilisiert, die Frauen einen hohen Preis zahlen lässt: opfer von verhöhnung und Spott, wenn sie die Schönheits-Kriterien nicht erfüllt, als Opfer von Ausbeutung sexuell und in der Arbeit in Niedriglohnsparten, als Opfer der nicht geleichberechtigten Rentenansprüche, weil Haushaltsführung, Kindererziehung, Pflege der Eltern nicht honoriert, aber traditionell verlangt und eingefordert werden. Dazu empfehle ich das Buch "Kleine Lichter" von Roger Willemsen oder in sehr guter Verfilmung in "Valerie" mit Franka Potente, die Geschichte einer Liebe.
Man kann sich auch mal darauf einigen, dass die Kluft des Unverständnisses so groß ist, dass man niemals einen gemeinsamen Nenner finden wird. Das Leben wird dennoch weiter gehen, vllt. "müssten" wir nur irgendwie beweisen dass wir kein Nosferatu sind. Eigentlich muss man aber gar nichts außer Sterben, dann sieht man weiter oder eben gar nichts mehr. Bei Ihrer Erbsenzählerei und gerechter Vetreilung kann man auch nur weiter viel Erfolg wünschen, vllt. findet sich ja mal ein Genie mit der objektiv richtigen Formel, die Ihre Probleme in Ihrer realen Welt löst - meine ist es eben genau nicht.

Beitrag melden
Seite 12 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!