Forum: Kultur
Doku-Serie über Vietnam-Krieg: Breaking Really Bad
Arte/ Doug Niven Collection

18 Stunden lang erzählt der Dokumentarfilm "The Vietnam War" die Geschichte eines elenden und sinnlosen Konflikts. Die Filmemacher Ken Burns und Lynn Novick machen erfahrbar, was das wirklich ist: Krieg.

Seite 2 von 4
a.weishaupt 19.09.2017, 22:02
10. Früher drehte der ÖRR noch selbst

Nun gibt es anscheinend hauptsächlich im Ausland eingekaufte Reportagen, und dann z.T. auch noch unvollständig. Da kann man sich lieber gleich ans Internet wenden und sich die Originalversion holen. Schade, es wurden mal wirklich gute Dokus hier gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 19.09.2017, 22:33
11.

Zitat von spiegeltomate
Die Doku ist sicher beeindruckend. Aber wie kommt es, dass seit 1945 offenbar nur Deutsche jemals Kriegsverbrechen begangen haben? Der Vietnamkrieg war nicht "elend", " sinnlos", ein "Drama". Er war von Anfang bis Ende ein Verbrechen, Staatsterror der US-Administration gegen ein ganzes Volk. US-Soldaten, die traumatisiert zurückkehrten? Wer erzählt die Geschichte der flächenbombardierten, verbrannten, vergewaltigten, vertriebenen Vietnamesen? Dieser Spiegel-Artikel ist so ignorant, dass es weh tut.
Wer will bestreiten, dass in den zahlreichen Konflikten, egal wo und welchen Beteiligten, nach 45 im Grunde immer und in verschiedenen Umfängen Kriegsverbrechen mit passierten. Bis heute unerreicht hatte jedoch das Braune Reich den Vogel (im verschärfenden Kontext zb mit dem Rassenwahn) abgeschossen. Dem hilft auch dauerndes Deuten auf andere nicht ab. Aber selbst diese brutalen deutschen Zeiten und vor allem die Lehren daraus wandeln sich zb unter Gauländern und Höckern zu bloßen salbungsvollen und krepierfreien Geschichtsstunden über männiglicher Tapferkeit und Opfertum, in denen der millionenfach dreckig krepierte Soldat und dessen Opfer nochmal kräftig instrumentalisert verarscht werden....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 19.09.2017, 22:41
12. So spricht ein wahrer Sudel-Ede-Erbe

Zitat von brux
Mit den Bildern dieses Krieges bin ich gross geworden. Übrigens in der DDR, wo der Krieg im Fernsehen noch brutaler zu sehen war als bei den amerikanisch besetzten Westdeutschen, die sich ja mehrheitlich den Amerikanern und ihrer oberflächlichen Konsumkultur hingegeben hatten. Damals habe ich erkannt, dass die Amerikaner keine moralische Führungsmacht sein können. Das hat sich bis heute bestätigt. Genauso wie die Erkenntnis, dass die USA ihre Kriege eigentlich immer verlieren.
27 Jahre freie(re) Presse - und die Möglichkeit zur erweiterten Bildung doch verpasst.
DieUSA - der wahre Satan; die Westdeutschen, oberflächlich der Konsumkultur ergeben sprich "dekadent".

Leider hat man in der DDR wohl vergessen, wie sehr in den 1950ern GEGEN die Wiederbewaffnung demonstriert wurde, in den 1960ern auch gegen den Vietnamkrieg aber vor allem für noch mehr Demokratie und gegen den Muff, der noch aus der NS-Zeit überlebt hatte.

Während die NVA noch lange Zeit Wehrmachtsutensilien wie den Unifromrock nutzte und sogar der NVA-Helm war noch von der Wehrmacht entwickelt worden und der Stechschritt der NVA... wahnsinn, als ob sich preußischer Militarismus und Drittes-Reich-Wehrmacht geheirtatet und ein Kind gezeugt hätten.

Dann in den 1980er die Friedensbwewegung etc.
Aber die Westdeutschen waren ja so oberflächlich mit Demonstrieren befasst, während die "Junge Pioniere" den SED-Oberen zuwinkten.

Übrigens: waren die Ungarn 1956 glücklich, als die Rote Armee wieder einmarschierte?
Wie war denn die Beteiligung der NVA an der Niederschlagung des Prager Frühlings? Verschlafen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 19.09.2017, 22:46
13. Nun ja, die Antwort auf die erste Frage findet sich

Zitat von spiegeltomate
Wer erzählt die Geschichte der flächenbombardierten, verbrannten, vergewaltigten, vertriebenen Vietnamesen? Dieser Spiegel-Artikel ist so ignorant, dass es weh tut.
in dieser Ken Burns-Doku.
Und wernn man schon Oliver Stone erwähnt... er hatte insgesamt DREI Filme über debn Vietnam-Krieg gemacht, und Einer von ihnen aus der Sicht einer Vietnamesin.
Da kamen die G.I.s auch nicht so dolle weg => sexbesessen knallt ein G.I. den Vater der Protagonistin in die Ecke, um sich mit deren prostituierender Schwester lautstark nach dem Einsatz zu vergnügen.
Heldenepos sieht anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prozesskostenhilfe 19.09.2017, 22:54
14. Dirty war

wahrscheinlich seit den Indianerkriegen der dreckigste Krieg, den die Amis jemals geführt haben. Steht in Details den Sauereien der Nazis in nichts nach. Und der westlichen Welt als gerechter Kampf gegen die Kommunisten verkauft. Selbst den Kindern. Ich kann mich noch an "Felix"-Hefte Ende der 60iger/Anfang der 70iger erinnern, in deren Mittelteil uns so tolle Kampfmittel wie der Flugzeugträger "Forrestal" oder das "M16"-Sturmgewehr erläutert wurden. Wenn das heute jemand machen würde... einfach schauderlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 19.09.2017, 23:08
15.

Ich war im letzten Winter in VN. Überrascht war ich doch über Aussagen einiger Kriegsbeteiligter, welche in inzwischen ziemlich freien Meinungsäußerungen über die Verbrechen der damaligen nordvietnamesischen Sieger in Südvietnam vor allem nach dem Krieg berichteten. Raub, Diebstahl, aushungern, Lagerhaft, "Umerziehung" usw. Nicht von ungefähr sind damals so viele Bootsflüchtlinge, die die dazu in der Lage waren, nach Nordamerika und Europa gekommen. Ich denke nicht, dass alle "USA-Kollaborateure" waren. Antikommunisten in großer Mehrheit wohl schon. Und das US-Militär war ja schon vor 1975 weg. Es gab danach nur noch ideologische Gründe, die alleine gelassene südvietnamesische Bevölkerung derart zu vergewaltigen.

@1 "brux". Sie als mutmaßlicher SED-Kader haben dies damals sicherlich für gut geheißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derstudent1975 19.09.2017, 23:43
16. Eine Doku, die Verbesserungspotenzial hat.

Mich wundert dieses Gebashe gegen die USA. Man sieht hier die Dinge wie My Lai, als wären die Amerikaner gegen alle Vietnamesen gewesen. Aber solche Massaker waren ganz normal und wurde häufig von der NFL (alias Viet Cong) und der Nordvietnamesischen Armee begangen (Siehe Hue 1968, wo Tausende Zivilisten lebendig begraben wurden aber von den Kommunisten nie als solches anerkannt wurde und auch von Aktivisten im Westen, die mit den Kommunisten sympatisieren.). Das ganze Ausmaß der Grausamkeiten seitens der Kommunistischen Fraktion wird man nie komplett sehen können, da die Kommunistische Partei Vietnams kein Interesse daran hat, den eigenen Mythos in Frage zu stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derstudent1975 19.09.2017, 23:44
17. Eine Doku, die Verbesserungspotenzial hat.

Mich wundert dieses Gebashe gegen die USA. Man sieht hier die Dinge wie My Lai, als wären die Amerikaner gegen alle Vietnamesen gewesen. Aber solche Massaker waren ganz normal und wurde häufig von der NFL (alias Viet Cong) und der Nordvietnamesischen Armee begangen (Siehe Hue 1968, wo Tausende Zivilisten lebendig begraben wurden aber von den Kommunisten nie als solches anerkannt wurde und auch von Aktivisten im Westen, die mit den Kommunisten sympatisieren.). Das ganze Ausmaß der Grausamkeiten seitens der Kommunistischen Fraktion wird man nie komplett sehen können, da die Kommunistische Partei Vietnams kein Interesse daran hat, den eigenen Mythos in Frage zu stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 20.09.2017, 00:28
18. Ganz groß!

Zitat von slotermeyer
Ich habe Ken Burns Filmreihe über den amerikanischen Bürgerkrieg damals fasziniert verfolgt. Wenn er bei seinem Stil geblieben ist, werden das sehenswerte 18 Stunden Film sein.
Ken Burns Filmreihe über den amerikanischen Bürgerkrieg war eine absolute Sternstunde des Fernsehens. Wenn seine Reihe über den Vietnam-Krieg auch nur annähernd das Niveau hält, sollte man beide zum Pflichtstoff in deutschen Schulen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 20.09.2017, 00:52
19. ...

Arte zeigt also eine gekuerzte Fassung. Und ARD und ZDF zeigen sicher irgendeinen Krimi. Und da wundert sich noch jemand, warum das Fernsehen keine Relevanz mehr hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4