Forum: Kultur
Drogen & Liebe: Nie mehr Migräne

Keine Ironie, keine Pointe, nur eine Vision: Wenn es jetzt schon die Lustpille für die Frau gibt, sollte auch leichter Drogengenuss zum Sexstandard werden. Man hat ja sonst nichts zu lachen.

Seite 7 von 9
fuffel 28.06.2015, 13:48
60. @ogerdi #51

"Legalisierung jeglicher Drogen...So oder so ähnlich ist das Programm Grüner Politik... schon richtig, wie anders kann man wieder der Natur das Leben ertragen."

Also ein grüner Pharmariese erfindet ne neue Droge, aus grünen Bweggründen und unsere grüne Gesellschaft deckt dies durch eine grüne Anschauung des grünen Lebens?

gibt glaub einen Film dazu : "(grüne)Marsmenschen haben meine Frau entführt!!"

Wenn Sie ständig mit 100 km/h durch die Gegend fahren, in 10.000m durch die Lüfte in den Urlaub fliegen, ein zwei Fenster in Ihrer Wohnung haben, die Ihnen Menschen zeigen, die ganz woanders sitzen oder längst tot sind...dann ist das "Natur"?

Wir sind recht nackig und keinesfalls fähig in der "Natur" zu überleben. Außer Angus MacGyver natürlich :)

Unsere Mietwohnung, unsere Ehe, unser Arbeitsplatz, unsere Supermärkte, ja nicht einmal der Bundestag wären natürlich zu erklären.

Drogen wieder herum, können nur wirken, wenn unsere liebe Natur dafür Rezeptoren entwickelt hätte.

Sind natürlich auch Vergiftungen, aber Intoxikationen kann man mit so ziemlich jeglichem Stoff herbeifüren.

Trinken Sie mal 8 Liter Wasser innerhalb von 30 Minuten, Hyperventilieren Sie mal.

Die meisten Drogen stammen aus der Natur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BettyB. 28.06.2015, 14:08
61. Welch Irrtum

Die Pille soll nicht die Ehe retten, sondern die außereheliche Beziehung ermöglichen. Aber Berg scheint vielleicht die Erfahrung gemacht zu haben, dass alte Männer ihre Potenz für noch ältere Frauen wiederherstellen wollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yeyo 28.06.2015, 15:09
62. ...

aha, fremdgehen ist geiler und männer sind die notgeileren geschöpfe. so sieht es frau berg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olaf m. 28.06.2015, 16:24
63. Ach was...

...das ist alles PMS.
Oder so ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prof. Dr. Charles Bronson 28.06.2015, 20:20
64. Luststeigernd

...wirkt für beide Geschlechter vor allem die völlige Abstinenz von Sibylle Bergs Kolumnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 28.06.2015, 22:24
65. @fuffel #50

Erst einmal vielen Dank, das Sie Sich [...] in die Niederungen der intellektuellen Einzeller begeben haben, um uns in Ihrer Bescheidenheit an Ihrer Verachtung teilhaben zu lassen

Bitte, gerngeschehen.

weil die Schlußfolgerung eine Ideologie wäre? Alles was wir uns mitteilen könnten, sind persönlich eingefärbte Geschichten (neudts. Narrative).

Ja, das ist sie eben, die typische "Geisteswissenschaftlerhaltung": alles ist relativierbar, alles ist subjektiv, über alles kann diskutiert werden, auch ob 2+2 nicht doch 5 ist, weil es irgendeinem besser in den subjektiven Kram passt. Darauf zu bestehen, daß 2+2=4 gilt, ist schon protofaschistisches Denken, verletzt persönliche Gefühle von mathematisch unbedarften Menschen, ist dogmatisch, nein ideologisch.

Was Sie meinen wäre :"Ich habe keine Lust auf abweichende Lebensentwürfe." Objektivität und interpersoneller Austausch passen doch gar nicht zueinander.

Das stimmt. Bei bestimmten Menschen passt das nicht zueinander. Bei denen, die lieber in ihrer esoterischen Traumwelt leben z.B.

Da muss ich Sie leider enttäuschen, die großen Welterklärer hatten wir bereits - ist so "mittel" gut gelaufen. Der Irrtum ist unausweichlich. Wir sollten aber über den möglichen Schaden diskutieren. Darum geht es doch in (fast) jeder Diskussion hier: Die Ängste über Auswirkungen in der Zukunft. und da mag ich gerne möglichst viele Sichtweisen hören, wg. mir auch Quatsch, den ich gleich verwerfe, da Entscheidungen in unserer Gesellschaft, echt viele Systeme beeinflussen können.

Möglichst viele Sichtweisen ja, aber begründbare Sichtweisen, Argumente statt Meinungen, vor allem keine uninformierten Meinungen, vor allem keine persönlichen Ängste, die durch nichts als Ignoranz begründet sind. Etwas unbewiesen zu glauben gilt bei Ihnen wohl nicht als Irrtum? Aufgrund falscher Annahmen Entscheidungen zu treffen, die das reale Leben von realen Menschen tangieren, ist für Sie anscheinend unproblematisch? Sie nehmen für sich natürlich das Recht heraus "Quatsch gleich zu verwerfen", aber mir steht das nicht zu? Hallo? Vor allem, wonach beurteilt man denn Quatsch, wenn nicht nach irgendwelchen objektivierbaren Fakten? Nach seiner subjektiven Meinung? Näher an Ideologie kann man wohl nicht sein, in diesem Fall.

Ist anstrengend und oft nervig - zumal es nie aufhören wird. [...] Intelligenz ist doch nicht das alleinige Kriterium für Lösungsansätze (neudts, Heuristiken) - gibt sogar Bereiche, in denen sie hinderlich ist

Klar, Dummheit ist vermutlich ein besseres Kriterium für Lösungsansätze. So sieht die Welt auch aus. Was für mich nur mehr Beleg dafür ist, daß die Intelligenten leider eine Minderheit bilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 28.06.2015, 22:26
66. @fuffel #50 fortsetzung

Fakt ist, daß Frau Berg in ihrem Kommentar eben auch nur eine persönliche Befindlichkeitsäußerung an die nächste reiht. Keine Beschreibung der tatsächlichen Wirkung der "Lustpille". Keine Beschreibung, wer sie entwickelt hat, mit welchem Zweck im Hintergrund, ob es nicht auch Frauen gibt, die sie begrüßen, die auf sie hoffen, ob es nicht auch Situationen geben könnte, vielleicht nicht in Frau Bergs Leben, aber allgemein, in der so eine Pille hilfreich sein kann, reine Abwertung aufgrund von in den Raum gestellten Behauptungen, vermischt mit Anekdotischem, allgemeiner Misanthropie und Fortschrittsverweigerung, und dem beschriebenen "wir-relativieren-alles-und-legen-uns-nie-fest" Pathos, damit man bloß keine allzugroße Angriffsfläche für Kritik bietet, denn letztendlich ist doch alles nur Ironie, oder Kunst, und daher nicht kritikfähig.

Tut mir leid, auch eine Glosse kann besser recherchiert sein. Auch ein Kommentar wird durch belastbare Argumente nicht abgewertet. Aber wahrscheinlich gilt das heute schon als intellektuelle Großtat, so ein Beitrag.

Aber warum schreibe ich das eigentlich? Es ist so sinnlos. Na ja, für geistige Erweiterungen taugt der Spiegel eben nicht. Da ist jeder, wirklich jeder wahllos herausgegriffene Wikipedia-Eintrag lehrreicher. Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
francoilgatto1! 28.06.2015, 22:54
67. Ritalin !?!?!

Ach Frau Berg, wären Sie doch nur den ganzen Artikel lang beim Thema geblieben. Und da gehören andere Pharmaka nicht hinein, auch wenn Sie wohl auf den Gebrauch derselben zur Lösung und Befriedigung irgendwelcher Probleme und Bedürfnisse abheben. Ritalin vor allen Dingen hat in diesem Kontext gar nichts verloren. Übrigens: Haben Sie selbst eigentlich Kinder? Entweder Sie haben keine, dann haben Sie die Pflicht sich gut zu informieren bevor Sie so was in die Welt setzen. Oder Sie haben welche, dann sind ignorant, weil sie die Sorgen anderer Eltern nicht akzeptieren. Ich kenne jedenfalls Eltern, deren Kinder Ritalin erhalten und die haben sich sicher lange Gedanken darüber gemacht. Länger als Sie, vermutlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tallinn1960 29.06.2015, 01:25
68. Ja mei

Es ist schon was dran an der Ironie, mit der Frau Berg dem Pillenwahn beim Sex, den Lifestyle-Drogen, begegnet. Doch den entscheidenden Schritt, sich aus diesem Wahn zu emanzipieren, macht auch sie nicht. Der bestünde darin, zu begreifen, dass ewig leidenschaftlicher Sex eine Illusion ist, der Segen einer nachhaltig stabilen Partnerschaft aber erreichbar.

Wir sind eine durch und durch sex-fixierte Gesellschaft, als ob auf andere Weise keine Glückseligkeit erreichbar sei. Das macht den Sex zur Droge, die uns erlaubt, im Rattenrennen gut zu funktionieren. Die Fixiertheit geht so weit, dass Paartherapeuten die Qualität einer Beziehung einzig und allein daran messen, wie oft und wie "gut" in der Beziehung Sex stattfindet. Und hat nicht auch Lafontaine festgestellt, im Leben geht's nur ums Fressen und ums Ficken (das dritte hab ich vergessen)?
Es wär mal an der Zeit, öffentlich fest zu stellen, dass es im Leben nicht um Sex geht. Aber dieser Gedanke scheint so abwegig, den wird niemals jemand äussern. Oder doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oliver.Buch 29.06.2015, 01:35
69. FC Bayern gugge

Klar, die Pille wird erlaubt. Nebenwirkungen: Verblödung. Ziel: Bürger ruhig stellen.
Quintisenz: ich Schau FC Bayern, Sex Crime und Rock n Roll?
Frage an die Politik: Kapiert ihr das?
Politik: Nö
Volk: mir egal
Also weitermachen und laufen
Gute Nacht D und tschüss Grexit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 9