Forum: Kultur
Dschungelcamp-Auftakt: "Es ist so org!"
RTL / Stefan Menne

Überforderung in Unterhosen, springende Haie und natürlich Faulei-Verzehr: Am Freitagabend hat die achte Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" begonnen. Hier die wichtigsten Erkenntnisse zum Auftakt.

Seite 1 von 21
HamburgerJung2110 18.01.2014, 01:27
1.

Keine Sendung stürzt den Spiegelleser in solch nachhaltigen inneren Zwiespalt wie "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!".
Ist der Spiegel auf dem Weg, sich auf das Bild-Niveau zu begeben oder ist er dort schon vor langer Zeit angekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Bob 18.01.2014, 01:31
2.

Hier schon mal vorab die wichtigsten Meinungen:

1. Ich habe eh keinen Fernseher!

2. Ich schaue eh nur Arte!

3. Armes Deutschland!


Schön das es wieder losgeht mit dem Dschungel. Ich freue mich auf 2 Wochen Spaß. :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atricus 18.01.2014, 01:43
3. Lustig

Auch wenn ich so boulevardeske Beiträge auf SPON wenig erquickend find. Grundsätzlich. Das hier ist lustiger als ein Durchschnitts-SPAM-Artikel. Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1287218867247 18.01.2014, 02:15
4. .

Zitat von sysop
Am Freitagabend hat die achte Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" begonnen. Hier die wichtigsten Erkenntnisse zum Auftakt.
Endlich geht es wieder los und da hoffe ich doch, dass sich zum allmorgendlichen Lesevergnügen, wie auch schon die Jahre zuvor, die übliche Bildungselite hier einfindet und wie auch schon im Artikel erwähnt, den "Untergang des Abendlandes" ob der skandalösen Show herbeiredet. Diesen unvermeidlichen Kandidaten sei gesagt: Man möge doch bitte die häufigsten Formulierungen der letzten Jahre, zusammengestellt in der folgenden Liste, freundlicherweise vermeiden. Das würde mich doch arg langweilen und überhaupt sollte man als Bewahrer des Landes der Dichter und Denker auch etwas Kreativität beweisen können.

„Hat SpOn keine anderen Themen?
„Hartz4-TV“
„Was hat das denn mit Kultur zu tun?“
„Ich hab’ ja seit 77 Jahren keinen Fernseher mehr“
„Bohlen, Hoeneß, etc… ins Dschungelcamp“
„Armes Deutschland“
„Denk’ ich an Deutschland in der Nacht….“
„Wie kann man sich das nur antun?“
„Der endgültige und absolute Untergang des Abendlandes“
„Selbst wenn ich einen Fernseher hätte, blablabla…“ –
„Gescheiterte „Promi“-Existenzen“
„Eh alles Fake“
„Sind das Vorbilder für unsere Kinder?“
„Deppen-TV“
„Unterschichtenfernsehen“
„Prekariatsfernsehen“
„Sendeformat für Bild-Leser“
„Fremdschämen“
„RTL-Verdummungsmaschine“
„Massenverdummung“
„Bildungsferner Trash“
„Ich guck’ ja ausschließlich Arte und 3Sat“
„"Wir" waren mal das "Volk der Dichter und Denker"
„Und sowas kommt aus dem Land Kants und Goethes?“
„Der wirkliche tiefste aller tiefen Tiefpunkte“
"Schlimm wie die Verletzung der Verfassung hier gefeiert wird. "
"(...) diese Ausgeburt eines Wurmfortsatzes der Medienlandschaft dieses Landes (...)"
„Spätrömische Dekandenz“
„@SpOn: Das ist eine Beleidigung eurer Leser“
„Rudolf Augstein würde sich im Grabe umdrehen.“
„Quo vadis, Spiegel?“
„Wie dumm muss man denn sein, um über diesen Schwachsinn zu berichten?“


Für alle andern, die sich -wie ich- auf den zweiten Tag freuen: Herlichen Glückwunsch, ihr schaut eine der besten Shows im Fernsehen mit zwei Moderatoren, die sich in bewährter Manier auch selbstironisch und in Bestform zeigen.
Hier fallen die Masken sofort und auch die, die sich verstellen wollen, kehren sogleich zu ihren gewohnten Verhaltensweisen zurück.
Bezeichnenderweise Michael Wendler, der als der harte Hund durch die Prüfung ging, dann aber beim scheinbar privaten Gespräch ob der vermeintlich schlechten Behandlung herummault.
Mit Larissa ist RTL natürlich ein exzellenter Fang geglückt. Die Frau bringt schon am ersten Tag so viele Aversionen im Camp gegen sich auf, wie es die unvergessene Sarah Dingens erst nach neun oder zehn Tagen schaffte. Hier herrscht gewaltiges Konfliktpotential (vor allem wenn die Dschungelprüfung vergeigt wird, wie wohl jeder erwartet), was durchaus zu einigen interessanten Gruppenphänomenen führen dürfte. Es bleibt also spannend....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim_m. 18.01.2014, 02:42
5. optional

Was mich wundert, dass diese Ekelsendung überhaupt im Spiegel einen Artikel wert ist und das auch noch in der Rubrik Kultur: Da kann man auch gleich über Akrobatikübungen oder Praktiken im Puff einen Artikel machen: "Domina Lisa führte ihm ganz langsam die Scheiße, die sie zuvor gekackt hat, in den Mund ..." Ekeliger als diese RTL-Sendung ist das auch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obelix605 18.01.2014, 03:05
6. Louis de Funès

Witziger Artikel. Meine Lieblingsstelle: die Parallelen zu Dialogen von Louis de Funès.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 18.01.2014, 03:38
7.

Wer sich eine solche Sendung ansieht zeigt dass er nicht vernunftbegabt ist und sollte sein Wahlrecht verlieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jugan 18.01.2014, 04:40
8. Nicht mit uns, nicht mit Jungs!

Wieso solltet ihr zu diesem Weltbewegenden-Thema irgendein Beitrag verfassen?

"Voll dumm eyh"

Meiner Auffassung nach sollte man mehr Einzelheiten vom Leben der Cindy aus My-Zahn bekommen! Die kennt man wenigstens.
Außerdem hab ich lange nichts mehr von Dieter Bohlen dem RTL-Einschaltsquotenzauberer was gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glyphstar 18.01.2014, 04:52
9.

ich habe den Artikel nicht gelesen und möchte hier ausschließlich und ausdrücklich meine Desinteresse kundtun. Es ist schlicht hirnverbrannter Schwachsinn, was da läuft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21