Forum: Kultur
Dschungelcamp - Tag 11: "Mir wär am liebsten, man löscht die Bänder"
RTL

Der Ausstiegskrampf von Ansgar beschäftigt das Camp auch am Tag nach seinem Auszug. Weitere Lowlights: Danieles Kippenkoller und Tatjanas schreibbegabte Hunde.

Seite 2 von 6
Andy1802 30.01.2018, 10:38
10. Nebulöse Andeutungen

Selbst Getier fand bisher nicht wirklich ins langweilige Camp - bis gestern .Eine gefärbte blonde Natter verspritzte ihr Gift. Deren Hinweis zur Lippenstiftsucht allerdings, könnte bei RTL durchaus ein Nachdenken anregen. Statt Entzug von Nikotin als Kollektivstrafe zu verhängen, würde der Entzug von Kosmetika das wahre Gesicht vieler Camper hervorbringen (im doppelten Sinn)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 30.01.2018, 10:42
11. Erstmal..

Zitat von Mr.G.
Bei der Briefvorleseszene hatte ich sofort das Gefühl, dass Matthias nicht wirklich überrascht ist bzw. die Überraschung nur gespielt ist. Er hat sich zwar mit den Händen im Gesicht gewischt, aber Tränen habe ich da nicht erkannt (vielleicht auch nur weils dunkel war). Schön dass mein Eindruck vom falschen Matthias heute von Frau Rützel bzw. Fürstin Helena bestätigt wurde. Ansonsten: Tina for Dschungelqueen bitte!
...Tina for Nachtwachenqueen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevie76 30.01.2018, 11:05
12. ich finde

diese staffel gar nicht so langweilig, die staffel mit maren gilzer war schlimmer. ich habe in all den jahren nie für einen kandidaten angerufen, bei tina york könnte sich das ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischzerleger 30.01.2018, 11:22
13.

Zitat von Andy1802
Selbst Getier fand bisher nicht wirklich ins langweilige Camp - bis gestern .Eine gefärbte blonde Natter verspritzte ihr Gift. Deren Hinweis zur Lippenstiftsucht allerdings, könnte bei RTL durchaus ein Nachdenken anregen. Statt Entzug von Nikotin als Kollektivstrafe zu verhängen, würde der Entzug von Kosmetika das wahre Gesicht vieler Camper hervorbringen (im doppelten Sinn)
Natascha wurde doch schon oft genug in nie dagewesener Fadheit gezeigt, selbst der Anblick des sich entwickelnden Winkfleisches wurde dem Publikum schon zugemutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter M. Lublewski 30.01.2018, 11:24
14.

Zitat von stevie76
diese staffel gar nicht so langweilig, die staffel mit maren gilzer war schlimmer.
Lag eventuell auch an der teilweise grauenhaften Kandidatenauswahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischzerleger 30.01.2018, 11:31
15. 12. Versuch

Zum Glück ist mein Probemonat bei rtl.de vorbei, bevor RTL die ganze Jahresproduktion der Baumwolle Usbekistans aufkauft, um Matthias in ein weißes Hochzeitskleid einzunähen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miriam_rosenstern 30.01.2018, 11:52
16. Unterm Concealer

Zitat von fleischzerleger
Natascha wurde doch schon oft genug in nie dagewesener Fadheit gezeigt, selbst der Anblick des sich entwickelnden Winkfleisches wurde dem Publikum schon zugemutet.
Gehen die Stars nicht dorthin, um zu zeigen, wie sie wirklich sind? Ist dies nicht eine Hinwendung zu uns einfachen Menschen? Die Schmerzen der Liebe. Der Fluch des Alterns. Der Übergang in die Bedeutungslosigkeit. Das ist nichts weiter als die Angst vor der Rente. Das Menetekel, das unter dem Concealer aufstrahlt: Du bist alt. Phantastisch zelebriert an den Jungen, die seniler sind als es die Alten je sein könnten.

Ich bin wie Du - möchten sie uns sagen. Und wir haben alle Hände voll zu tun, dieses Ansinnen von uns zu weisen. Jung und schön, wie wir sind. Geist- und auch sonst reich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksen 30.01.2018, 12:01
17.

Das Vorlesen von Tatjanas Brief gehörte wohl wirklich zu den traurigsten Momenten der Campgeschichte. Eigentlich hatten alle Szenen mit ihr einen bedrückenden Grundtenor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 30.01.2018, 12:05
18. Zu Nr. 15 fleischzerleger

Niemals wird Matthias in Baumwolle heiraten, eher müssen so einige Polyester sterben. Vorausgesetzt er überlebt Danieles Nikotinentzug unbeschadet. Baumwolle dehnt sich nicht ausreichend, um das Maislabyrinth im Zaum zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischzerleger 30.01.2018, 12:39
19.

Zitat von dasfred
Niemals wird Matthias in Baumwolle heiraten, eher müssen so einige Polyester sterben. Vorausgesetzt er überlebt Danieles Nikotinentzug unbeschadet. Baumwolle dehnt sich nicht ausreichend, um das Maislabyrinth im Zaum zu halten.
Ich frage mich, ob wir auch bei der Geburt des ersten Kindes des glücklichen Paares dabei sein dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6