Forum: Kultur
Eastwoods Stuhl-Rede: Eher grantig als grandios
REUTERS

Wahlkampf mit Stuhlkrampf: Clint Eastwoods Rede auf dem Parteitag der US-Republikaner lässt die Zuschauer ratlos zurück. War das großartiges Schauspiel? Oder ein Filmstar von gestern, der sich lächerlich macht? Der seltsame Auftritt im Schnellcheck.

Seite 1 von 11
LeToubib 31.08.2012, 13:19
1. Rowdy Yates

Muss man mehr schreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 31.08.2012, 13:31
2.

Zitat von LeToubib
Muss man mehr schreiben?
Ja, ich bitte drum. Ich verstehe nämlich nicht, was eine Fernsehrolle in den späten 50ern mit dem Schauspieler, der die Rolle vor 50 Jahren verkörpert hat, zu tun haben soll.

Oder Ist Bruno Ganz etwa ein Alt-Nazi) *insert godwin here*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
My2Cents 31.08.2012, 13:35
3. Zustimmung

Sehr guter Artikel.

Ist mir auch schon mal auf der Bühne passiert, dass ich vorher dachte, ich hätte alles im Griff - aber Pustekuchen.

Kann jedem 'mal passieren. Und auch aus meiner Sicht ist das einfach nur ein Fauxpas, der die Leistung und das Talent Clint Eastwoods nicht schmälert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiekr 31.08.2012, 13:35
4. Dirty Harry

ist inzwschen ein guter Regisseur geworden und sein Umgang mit der 44er Magnum war unterhaltsam. Aber keiner sollte dem nacheifern.
Das Problem mit den Waffen ist ihre Verführung, sie tatsächlich zur Problemlösung einzusetzen und dieses Konzept den US Jugendlichen vorzuleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 31.08.2012, 13:37
5. Toll

Wirklich keine Glanzleistung von der ewigen"wir sind das Gesetz" Fratze.Genauso wenig wie ich seine selbstverherrlichten Filme nicht mag,so widert es mich an so primitive auf Stimmenfang zu gehn.Da fragt man sich warum der alte Opa nicht lieber mit seinen Enkeln in den Zoo geht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beobachter123 31.08.2012, 13:39
6. ...

Zitat von spiekr
ist inzwschen ein guter Regisseur geworden und sein Umgang mit der 44er Magnum war unterhaltsam. Aber keiner sollte dem nacheifern. Das Problem mit den Waffen ist ihre Verführung, sie tatsächlich zur Problemlösung einzusetzen und dieses Konzept den US Jugendlichen vorzuleben.
Machen sie einen kleinen Ausflug in die Videothek und leihen sie sich für heute Abend "Gran Torino" aus. Da werden sie sehen, dass Herr Eastwood durchaus auch alternative Lösungen parat hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geronimo49 31.08.2012, 13:41
7. eigentlich recht traurig

Zitat von sysop
Wahlkampf mit Stuhlkrampf: Clint Eastwoods Rede auf dem Parteitag der US-Republikaner lässt die Zuschauer ratlos zurück. War das großartiges Schauspiel? Oder ein Filmstar von gestern, der sich lächerlich macht? Der seltsame Auftritt im Schnellcheck.
wenn ein ueber 80zig jaehriger keine Freunde hat, die ihm sagen:"Clint lass das mal." Dass Obama nicht in vollem Umfange geliefert hat, dafuer braucht man keine Diskussion mit einem Stuhl, es ist offensichtlich und auch sein ernstes Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infidel1909 31.08.2012, 13:43
8. Leg Dich wieder hin, Clint....

Der Schauspieler Clint E. war mir einer der Liebsten....immer! Diese Aktion jetzt ist Ausdruck seines tiefen Glaubens an eine US-Amerikanische Denkweise, die immer richtig war und bleiben wird so sein Glaube...). Mitt R. will 12 Mio. Arbeitsplätze, nein, Jobs schaffen. Was für Jobs? Vermutlich von der Art, das der Einzelne 6-8 davon braucht, um klar zu kommen. Arbeiten von morgens 4 bis abends um 22Uhr. Menschenrechte gelten in den U.S.A. nicht allzu viel. Auch das ist Teil der Denkweise....Wenn die Mehrheit der Wähler noch bei klarem Verstand ist, erhält Obama eine zweite Amtsperiode.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiefausatmen 31.08.2012, 13:53
9. dirty harry, lass es laufen - go ahead, make my day

Zitat von sysop
Wahlkampf mit Stuhlkrampf: Clint Eastwoods Rede auf dem Parteitag der US-Republikaner lässt die Zuschauer ratlos zurück. War das großartiges Schauspiel? Oder ein Filmstar von gestern, der sich lächerlich macht? Der seltsame Auftritt im Schnellcheck.
es heißt, alte männer neigten zum unreflektierten nörgeln und schimpfen aus der tiefe des gemütes.
offensichtlich ist dies kein mythos, nicht nur in meinem bekanntenkreis finde ich dies immer öfter bestätigt - allüberall alte grantler und es werden ständig mehr.
hoffentlich werde ich nicht auch mal einer von denen... .

harald schmidt machte sich regelmäßig - bevor er selber das vorsorgealter um die fünfzig erreichte -, über die urologischen unzulänglichkeiten der männlichen zuhörer während seiner angeblichen auftritte in seniorenheimen lustig - er zielte mit schenkelklopfsprüchen jedoch auf den geruchssinn-belastende wahrnehmungen und nicht auf die geistige inkontinenz seiner betagten zuhörerschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11