Forum: Kultur
Edel-Whisky aus Deutschland: Drei Glas Elbe, bitte
SPIEGEL ONLINE

Wer fein saufen will, hält sich an Whisky. Auch deutsche Destillateure versuchen nun, edle Tropfen mit echtem Torfaroma auf den Markt zu bringen. Der Pionier lebt in den hiesigen Highlands - in Franken. Seine Schnäpse heißen Elbe oder Spinnaker. Und sie gelten offiziell als "Superstars".

Seite 2 von 3
sangerman 31.03.2013, 12:19
10. ich trinke

lieber einen gut abgelagerten Rum. Vorzugsweise Havana Club Barrel Proof

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icke1261 31.03.2013, 12:35
11. Was haben...

... Männer, guter Whikey und Motorräder gemeinsam?
Mit dem Alter wedern sie besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehf 31.03.2013, 13:08
12. boinhärt wie die Rockää

Torfaroma? Aber bitte mit friesischem Torf, damit es nicht einfach wie ein Highlandswhiskey schmeckt, äh, schmecken tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fixiundpaxi 31.03.2013, 14:18
13. Haben die Taucherhelme ...

...auf den Fotos irgendwas mit dem Konsum des Getränkes zu tun?

(Schutz vor Zusammenstößen wegen dickem Kopf oder intensive Sauerstoffzufuhr nach dem dritten Glas usw.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuchsluder 31.03.2013, 14:20
14. Schuster,

bleib bei deinen Leisten! Braut Bier und macht Wein, das könnt ihr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lackehe 31.03.2013, 15:46
15. Also, wenn Sie mich fragen,

Zitat von sysop
Wer fein saufen will, hält sich an Whisky. Auch deutsche Destillateure versuchen nun, edle Tropfen mit echtem Torfaroma auf den Markt zu bringen. Der Pionier lebt in den hiesigen Highlands - in Franken. Seine Schnäpse heißen Elbe oder Spinnaker. Und sie gelten offiziell als "Superstars".
würde ich sagen: "Da kommt ein LKW, der den Flüssigcontainer zu einem Tanklager bringt. Dort wird in einen Tank der hochprozentige gepumpt.
Der Zoll liest den Pegelstand ab und nun wird so langsam abgefüllt. Aus 90% wird etwa 40% und dafür sorgt die Destillation. Die Art der Filterung (Kohlefilter) bestimmt dann das Produkt. Ich kenne zwei, die aus Kentucky kommen das sind Jim Beam und Pennypacker. Nun muss das verschnittene Produkt noch zur Abfüllstation und das richtige Produkt in die richtige Flasche. Also Prost."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 31.03.2013, 17:31
16. raber

Es gibt einfach noch kein Getränk Deutschlands, das man Whisky nennen darf. Kommt vielleicht irgendwann mal. Es muss aber auch angefangen werden. Cheers

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanzschule 31.03.2013, 17:37
17.

Zitat von lackehe
würde ich sagen: "Da kommt ein LKW, der den Flüssigcontainer zu einem Tanklager bringt. Dort wird in einen Tank der hochprozentige gepumpt. Der Zoll liest den Pegelstand ab und nun wird so langsam abgefüllt. Aus 90% wird etwa 40% und dafür sorgt die Destillation. Die Art der Filterung (Kohlefilter) bestimmt dann das Produkt. Ich kenne zwei, die aus Kentucky kommen das sind Jim Beam und Pennypacker. Nun muss das verschnittene Produkt noch zur Abfüllstation und das richtige Produkt in die richtige Flasche. Also Prost."
was hat das nu mit whisky zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boseta 31.03.2013, 18:51
18. vergesst Whiskey

Ich trinke lieber alten gereiften Cacaca aus Minas Gerais/Brasilien. Dafür lasse ich jedes "gebrannte Bier" stehen. Armazem Viera Onix ist so einer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1542210 jorgos48 31.03.2013, 21:52
19. Glen Els

ein feiner Whisky aus dem Harz, aus der Hammerschmiede in Zorge. Ich habe ihn probiert!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3