Forum: Kultur
EM-Patriotismus: Schwarz-rot-kompliziert
DPA

Zur Fußballeuropameisterschaft gibt sich Deutschland mal wieder dem schwarz-rot-goldenen Party-Patriotismus hin. Ganz natürlich und entspannt? So einfach ist es leider nicht.

Seite 20 von 23
rot-grün 12.06.2016, 14:32
190. Sie haben schon aufgegeben!

Schwarz-Rot-Gold steht für Einigkeit und Recht und Freiheit. Autoritäre Systeme in der deutschen Geschichte haben entweder andere Farben benutzt, oder sie haben die Trikolore mit Symbolen versehen; in ihrer Urform steht sie für Demokratie und Freiheit, gut so! Weil die Nationalisten nun (geschichtvergessen) diese Farben auch für sich entdeckt haben, wollen Sie sie nicht mehr benutzen - zwischen den Zeilen kann ich lesen, dass Sie die Farben der Demokratie noch nie ohne mulmiges Gefühl schwenken konnten. Anhänger von Demokratie und Freiheit sollten diese Farben mit Selbstbewusstsein schwenken, für ihre wirkliche Bedeutung in Anspruch nehmen, nicht den Nationalisten überlassen - sich andererseits auch nicht der Lächerlichkeit preisgeben, indem sie Nationalisten oder sonstwem das Fahnenschwenken verbieten. Oben zitieren Sie eine Unterscheidungsdefinition zwischen Patrioten und Nationalisten, unten dann jemanden, der undifferenziert alles in einen Topf wirft, widersprüchlich. Überlassen Sie Schwarz-Rot-Gold nicht den Nationalisten. Trauen Sie sich, verfassungstreuer, toleranter Patriot zu sein und nutzen Sie die Flagge nicht nur bei der EM. Es gibt so viele andere Gelegenheiten, Tag der deutschen Einheit usw. Da gerade EM in Frankreich ist: Schauen Sie, mit welcher Selbstverständlichkeit dort Linke und Liberale die Trikolore schwenken. Und kommen Sie mir nicht mit der Last der Geschichte: Die Nazis haben Schwarz-Rot-Gold gehasst!

Beitrag melden
paulaschwarz 12.06.2016, 14:32
191. Jan Fleischhauer

bensnnte es mal 'Nanny- Journalismus.
Herr Bocholte - den kleingeistigen Unsinn der 'grünen Jugend' brauchen Sie nicht verteidigen, oder zumindest schön reden. Es ist und bleibt Kleingeistig und schon der Gedankenansatz ist falsch.
Die Farben schwarz/rot/gold sind durch die Gründungsväter der Bundesrepublik im GG verankert.
Jeder der das GG oder seine dort festgelegten Normen/Gesetze in Frage stellt, stellt sich gegen das GG, damit auch ausserhalb der Möglichkeit politisch Einfluss zu nehen - da verfassungsfeindlich.

Beitrag melden
LurchiD 12.06.2016, 14:34
192.

Zitat von Meine_Meinung_dazu_ist
Zitat Andreas Borcholte: "Sie geben sich blind gegenüber der Tatsache, daß Deutschland längst eine ethnisch und kulturell diversifizierte Gesellschaft ist: Die Rechtsnationalen und -extremen von Pegida und Konsorten sowie die rechtspopulistische AfD." Ergänzend merke ich an:Schon immer war; man muß sich nur mal die fast 1000jährige Geschichte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation ansehen. Es ist traurig daß die Baungefärbten wieder soviel Zulauf haben.
Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation war kulturell (Christentum) immer homogen; seine Geschichte ist geprägt vom Konfikt mit dem Islam, angefangen von den Kreuzzügen des Mittelalters bis hin zu den Kriegen von 1529 und von 1683.

Als Vorbild für ein über das Christentum hinausgehendes funktionierendes Multikulti taugt es nicht - die Reformation war schon Zerreißprobe genug.

Beitrag melden
deakon78 12.06.2016, 14:36
193. Wir überlassen den Rechten alle nationalen Symbole

Warum überlassen wir seit Jahren den Rechten alle deustchen Symbole? Eine Schwarz-rot-goldene Fahne wird von Leuten anderer Herkunft gar nicht als radikal oder ähnliches gesehen. Die meisten Einwanderer finden es sehr befremdlich, dass wir friedlichen, offenen Deutschen so wenig unsere Flagge zeigen. Wenn wir den Menschen anderer Herkunft, religiöser oder anderweitig anderer Gesinnung vorleben, dass man vestecken muss, deutscher zu sein, wie sollen sie sich denn integrieren oder einfach wohlfühlen? Wir geben den Rechten die Fahne unseres friedlichen Landes in die Hand und lassen Sie damit Angst und Schrecken verbreiten. Wenn wir, wie z.B. In Dänemark üblich, annjeden Linienbus, jedes Amt, jeden Bahnhof eine Flaage hängen würden, könnten Die Rechtsradikalen sich mit der Flagge nicht von uns abgrenzen und könnten sich nicht mehr unter den Fussballfans verstecken. Dann müsste auch die AfD wieder eindeutig radikale Symbole verwenden um auffällig zu sein, und somit endgültig entlarven. Wir müssen den Pegida-Honks die Fahne wegnehmen und selber für friedliche Absichten als Symbol einsetzen. Nur so bekommen wir eine Begeisterung der Einwanderer für Deutschland und endlich diesen Krampf aus den Deutschen bezüglich ihrer nationalen Identität. Deutschland ist ein tolles, in seinen Grundzügen sehr fiedliches Land und man sollte endlich dazu stehen. Das Signal der Grünen ist völlig abartig und dumm.

Beitrag melden
ja_bitte 12.06.2016, 14:36
194. @MeinungVonMir

Vielen Dank für Ihre ausführlichen und aber leider auch größtenteils beleidigenden Ausführungen. Vermutlich sind Sie auch für den Schlussstrich unter die Vergangenheit denn nur Sie verstehen die Welt während andere linksradikale Spielverderber die deutsche Nation nur an ihrer Entfaltung hindern. Ich frage mich gerade ernsthaft, warum ich 3 min eines kostbaren Sonntags für dieses Forum geopfert habe. Es gibt wahrlich Sinnvolleres.

Beitrag melden
realist4 12.06.2016, 14:36
195. Entspannen Sie sich

Nationalismus muss durchaus nicht mit Fremdenfeindlichkeit einher gehen, Nationalismus ist in erster Linie das Gefühl für Heimat. Ich habe mich im Ausland immer als Deutscher gefühlt. Meine Frau und die im Ausland geborene Tocher fühlen sich mit ihrem Geburtsort verbunden obwohl wir inzwischen in Deutschland wohnen, sie voll integriert sind und sich hier auch wohlfühlen. Warum sollen wir uns mit Extremisten vergleichen oder unsere Gefühle wegen ein paar Dummköpfen unterdrücken? Ich denke wir sollten im Gegenteil unseren gesunden Nationalismus auskosten, er ist ohnehin hier in Deutschland viel weniger ausgeprägt als in der Mehrzahl der anderen Länder. Wir lassen uns den Spass weder von Extremisten noch von Sauertöpfen verderben.

Beitrag melden
rot-grün 12.06.2016, 14:37
196. Tipp:

Solange Schwarz-Rot-Gold von Ausländerfeinden missbraucht wird, besorgen Sie sich eine Version mit "Einigkeit und Recht und Freiheit"-Aufschrift. Hilft gegen Verwechslungen und ist gleichzeitig ein Statement.

Beitrag melden
trompetenmann 12.06.2016, 14:37
197. Was für ein Geschreibsel...

... ich dachte, das Thema Fahne wäre überwunden. Wie kommt es eigentlich, dass man als Deutscher seine Landesfahne nicht schwenken soll? Das ist echt lächerlich. Zumal die Farben Schwarz Rot Gold für Demokratiebewegung stehen, im Gegensatz zu Schwarz Weiß Rot.
Ich werde jetzt die Fahne im Garten aufhängen- und das ganze Jahr hängen lassen!!

Beitrag melden
biobayer 12.06.2016, 14:38
198. Eröffnungsspiel

Ist es nur mir aufgefallen - beim Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien? Die rumänische Nationalmannschaft besteht aus Rumänen. Eine Rarität.

Felix Romania.

Beitrag melden
powerspiegel 12.06.2016, 14:39
199. Durchgedreht

Die ganzen linken Partein drehen total durch. Jetzt auch noch Fahnenverbot durch die Grünen. Was kommt noch von der linken säuche????

Beitrag melden
Seite 20 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!