Forum: Kultur
Erdogan-Gedicht: Böhmermann "entschuldigt" sich
ZDFneo

Das ZDF hat sein Erdogan-Gedicht gelöscht. Zeigt Jan Böhmermann jetzt Reue? Nicht wirklich. Auf Facebook nimmt er Stellung - natürlich mit Sarkasmus.

Seite 4 von 7
klausvonallen 02.04.2016, 12:53
30. Bundesverdienstkreuz für Böhmermann

Das hat er alleine schon für die Anmerkung, der deutsche Botschafter habe für das Lied auf ExtraDry einen Riesenanschuss kassiert "mit scharf und allem". Ha

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buchstabiererin 02.04.2016, 16:42
31.

Zynismus und Satire zu verstehen, das setzt Intelligenz beim Empf?nger voraus...
Herr Böhmermann hat ganz sicher mit der Reaktion der empörten Zuschauer und des ZDF gerechnet.
Das war eine kluge und mutige Aktion in Zeiten, wo jedes Wort auf die Goldwaage gelegt wird.
Auch wenn das mal wieder kaum jemand in Deutschland versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J-A. Burgheim 02.04.2016, 16:47
32. Typisch deutsch

der vorauseilende Gehorsam vom Staatsfunk ZDF und Erfolg des Beirats, in dem natürlich ALLE relevanten (um nicht zusagen: beleidigten) Gruppierungen vertreten sind. Und komisch: wenn's um platten Schmus oder ewige Wiederholungen geht, ist man bei der Programmüberwachung nicht so sensibel - Hauptsache die (Zwangs-)Gebühren kommen rein und Luxus-Angestellte fliegen nach Nizza zum Programmeinkauf, weil man es ja selbst nicht hinbekommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fitzefatz 02.04.2016, 16:58
33. Glückwunsch...

Zitat von mansiehtnurmitdemherzengu
Manche Dinge passen eben nicht zusammen, ZDF und Qualität, Böhmermann und Humor. Das war mehr Straftatsbestand als Satire, denn Beleidigungen sind von der Meinungsfreiheit nicht gedeckt. Man muss dem Boss vom Bosporus nicht gewogen sein, um die Reaktion des Senders zu verstehen. Dieser Publicity-Stunt nutzt vor allem seinem Urheber, der sich jetzt im Glanz der ihm widerfahrenen Aufmerksamkeit sonnt und sich selbst ganz toll findet; etwas, das er mit Erdogan gemeinsam hat. Eine andere Gemeinsamkeit ist es, politische Gegner mit frei erfundenen Vorwürfen und abenteuerlichen Unterstellungen zu verunglimpfen.
... langsam sieht man auch anhand des SPON-Forums, dass die Leute Böhmermanns Absicht geschnallt haben und Sie stehen immer noch auf dem Schlauch. Ich bin äußerst froh, dass ich den kompletten Beitrag noch am Donnerstag Abend sehen konnte um zu verstehen, dass Böhmi eigentlich einen recht wertvollen Beitrag zur Debatte "was ist/darf Satire und was nicht" beigetragen hat :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holgerpache77 02.04.2016, 17:08
34. Geistige Tiefflieger

"An all die geistigen Tiefflieger und pseudointellektuellen Dummschwätzer die heute abend sich wieder die Birne zukiffen werden und dann irgendwelche abartigen Sexparties mit Eseln und allerlei Getier feiern und morgen früh in Lachen von Erbrochenen und Fäkalien aufwachen. Ihr seit noch zu dumm zu verstehen was Satire eigentlich ist, es grenzt daher schon an ein Wunder wie ihr in der Lage seit euren eigenen Hintern zu finden um euch zu erleichtern, aber wahrscheinlich ist man eh Windelträger."

War das jetzt Satire oder einfach nur ein Schwall haltloser Behauptungen und Beleidigungen deren einzige Wahrheit es war, dass manche Menschen trotz des Zitierens der Definition von Satire trotzdem nicht verstanden haben, was Satire eigentlich ist, nämlich die überspitzte Darstellung tatsächlicher Begebenheit, weder schlägt Erdogan kleine Kinder noch kopuliert er mit Ziegen, gleiches gilt für meine Behauptungen folglich ist es keine Satire.

Echte Satire darf alles, allerdings unterstellt sie nie Dinge die es nicht gibt und sie ist nicht parteiisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 03.04.2016, 11:59
35. Also, dann haben

Zitat von Bumblies
Herr Böhmermann. aber hier einknicken und sich entschuldigen?! sinnfrei und vor allem irgendwie verlogen.
auch Sie den Artikel nicht gelesen
oder, falls doch, nicht verstanden.

Beides wäre jämmerlich!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ionele 03.04.2016, 21:26
36. Böhmermann aus der Gosse

Ich bin kein Freund von Erdogan und halte von dessen Grossmogul Attitüden nichts. Doch das Gedicht von Böhmermann war nicht nur geschmacklos, sondern auch strafrechtlich relevant, beleidigend, verleumdend und kam direkt aus der Gosse. Ein solcher Beitrag ist weder Satire noch Unterhaltung sondern einfach nur widerlich und verkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davornestehtneampel 04.04.2016, 00:09
37.

Zitat von ionele
Ein solcher Beitrag ist weder Satire noch Unterhaltung sondern einfach nur widerlich und verkommen.
Wenn Sie mitten in eine Diskussion einsteigen, sollten Sie vielleicht nicht am Nullpunkt neu ansetzen. Einfach mal lesen/ansehen (ja, das geht ohne großen Aufwand), was Böhmermann warum in welchem Zusammenhang wie gesagt hat, was dazu bisher hier geschrieben wurde, kurz drüber nachdenken und dann ggf. nochmal probieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhea 04.04.2016, 07:36
38.

Zitat von Kaffki
keiner weiss wie er zu ZDF gekommen ist (wahrscheinlich ein Quotenfüller) kostet unnützt Gebühren. Seine "Satire" ist so Respektlos wie er selbst.
Tja ein Glück können wir uns nicht aussuchen wofür wir gebühren zahlen.

Sonst würde ich bis auf den Böhmermann und ggf. die Tagesschau für gar nichts zahlen.

dann wollen wir mal sehen wie lange ARD und ZDF an sich existieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doccy 04.04.2016, 10:19
39. perfide Type

dieser Böhmerman und Knalltüte noch dazu. Die FAZ bringt es mit "Depp" gut auf den Punkt. Passt gut zum gebührenfinanzierten Fernsehen, vom Niveau und Habitus her. Köstlich wie einige Kommentatoren Böhmi als Intellektuellen feiern und eifrig versuchen, irgendwelche genialen Meta-Ebenen in diese Aktion hineinzuphilosophieren. Schmähkritik, üble Nachrede - und das war sein Vortrag - war in Deutschland und anderswo schon immer justiziabel, was gibt es da aufzudecken, zu entlarven, bloßzustellen? Ein Schwachmat für Schwachmaten, sorry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7