Forum: Kultur
Erinnerungen an den Sommer: Übers Wetter weinen, das Leben meinen
Getty Images

Was ist aus den Sommern unserer Kindheit geworden, was aus den Menschen, die Hitze und Langeweile so genießen konnten? Traurige Erwachsene, die nur noch davon träumen, dass früher alles besser war.

Seite 2 von 10
kickmeto 05.08.2017, 16:50
10. Genau so ist es.

Das Wetter mag in der Erinnerung hier und da besser gewesen sein. Was sich aber definitiv mit Internet und Co verändert hat ist die Zeit. In den 80ern war alles gemächlicher, heute herrscht eine ziemliche Hektik in allem. Oder ust das etwa ebenfalls nur verklärt?

Beitrag melden
GinaBe 05.08.2017, 16:52
11. Wunderbar, Sie sind eine Dichterin!

Wunderbar, Sie sind eine Dichterin! Wunderbar, Sie sind eine Dichterin! Wunderbar, Sie sind eine Dichterin! Wunderbar, Sie sind eine Dichterin! Wunderbar, Sie sind eine Dichterin!...
Ganz so ist es aber auch nicht, auch wenn das Alter mich auch längst eingeholt hat, ich schon auf der Liste stehe jener, die sozusagen abholbereit sind, gibt es doch immer noch neues, auch lichten, süßen Sommer, und ein Wiederaufglitzern dessen, was Lust am Leben bedeutet, Banalitäten und frivole Konsumation ausgeschlossen.
Einatmen- Ausatmen, weiteratmen und das schreckliche ... vergessen....

*wirklich ein feines Textchen-

Beitrag melden
bartnelke 05.08.2017, 16:53
12.

Ja, weinen wir über unser eigenes Leben und freuen uns gleichzeitig ein bisschen die Unsterblichkeit nicht erreicht zu haben

Beitrag melden
stockfisch1946 05.08.2017, 16:59
13. Tja, Jungens

seit wir aufgehört haben Schneemänner zu bauen erinnern wir uns auch nicht mehr daran, dass es trotzdem fast jeden Winter geschneit hat. War uns eher lästig.....

Beitrag melden
magisches_auge 05.08.2017, 17:05
14. In jedem Motorstart wohnt ein Zauber inne

Anfangs warm und wolkenlos mischte sich inzwischen ein Tiefausläufer in die allgemeine Wetterlage und sorgt bei wachsendem Hochdruckeinfluß für das eine oder andere Tief. Nun warten wir auf das Softwareupdate für unser Bewusstsein vom immerwährenden Sommer, damit uns nicht irgendwann in einem bösen Traum das Schicksal den Klimavertrag kündigt und uns der TÜV das Leben einfach so stilllegt.

Beitrag melden
W/Mutbürger 05.08.2017, 17:15
15. Frau Berg

Sie wirken frustriert. Muss an der Erkenntnis liegen dass Sie nun auch nicht mehr taufrisch sind, keine Eltern mehr haben über die man sich beklagen kann und nun alles was Sie anstellen, selbst ausbaden dürfen.
Ja, nennt sich "Erwachsen sein", dieser Zustand, den man in der Jugend so schnell wie möglich erreichen wollte.
Zum Wetter: Als ich jung war gab es 4 Jahreszeiten. Heute hat sich das Wetter der Parteienlandschaft angepasst. Ein komischer Mischmasch aus allem.
Und das ist schade. Sowohl was das Wetter als auch die Parteien anbelangt.

Beitrag melden
Zaunsfeld 05.08.2017, 17:18
16.

Dazu Rudi Carrell hören und an früher denken:
https://www.youtube.com/watch?v=SBg4taJ6pqw

Beitrag melden
nobody_incognito 05.08.2017, 17:37
17.

Ist halt schon etwas widersprüchlich - selektive Wahrnehmung, Spezialgebiete und dann noch alle möglichen (unsinnigen?) Sinneseindrücke genießen und beschreiben. Um irgendwas muss es hier auch gehen und das erschließt sich nur wenn man erkannt, dass die Zeit nicht sinnlos tickt, sondern jeder Moment irgendeine Richtigkeit hat, egal wie er sich anfühlt.
"Berufstätigkeit macht frei" weil man sich von Wahrheit nichts kaufen kann?

Beitrag melden
majakovskij 05.08.2017, 17:55
18. Sie haben wirklich Recht.

Unser Älterwerden („Erwachsenwerden“ ist ja eher ein Kulturwechsel), beziehungsweise, wissender werden, entzaubert die Welt. Und wir entzaubern sie durch unsere Kultur der Profanisierung. Früher wäre es undenkbar gewesen, sich mit derartig hässlichen Gebäuden, Dingen, Kleidern zu umgeben –und hässlichen Menschen, die offensichtlich keinerlei Wert auf ihr Erscheinen legen (dies betrifft keineswegs nur die „armen Schichten“, hat nur bedingt mit Einkommen und Vermögen zu tun). Wir haben unsere Einstellung der Welt gegenüber fundamental verändert. Ob das so bleiben muss?

Beitrag melden
amarildo 05.08.2017, 18:05
19. Meinung

Sommer? Kein Problem.
Bin vor 50 Jahren nach Australien ausgewandert und wohne in der sub-tropical zone.
Meine Enkelkinder , 9, 8, 4, haben noch nie Schnee gesehen.
Meien Kinder haben Schnee in Deutschland gesehen als wir dort auf Urlaub waren.
Wier fuhren fuer ein paar Tage zu den Alpen.

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!