Forum: Kultur
ESC-Kandidat Kümmert: "Die Beschimpfungen sind unterste Schublade"
DPA

Mit seiner Entscheidung, nicht zum ESC zu fahren, hat Andreas Kümmert für viel Empörung im Netz gesorgt. Nun hat sich der Sänger auf Facebook zu Wort gemeldet: Er werde weiter Musik machen, egal, wie viel gepöbelt würde.

Seite 1 von 11
Hartsoe 10.03.2015, 11:10
1. Überschätzt

Das an seine Kritiker gerichtete Wort "Eure Äußerungen bestätigen mir meine Meinung zu dieser Gesellschaft. Ihr passt alle perfekt in diesen Apparat!!!!", zeigt mir, dass er weder kritikfähig noch reflektierend ist. Schließlich hat er sich nicht nur einmal, sondern ganze zwei mal diesem Apparat angebiedert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
womo88 10.03.2015, 11:14
2. Meinung ändern dürfen

Man darf seine Meinung auch spontan ändern, wenn man merkt, dass was nicht passt!
In diesem Sinne: Keep on rockin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 10.03.2015, 11:23
3.

Scheinbar hat er es immer noch nicht verstanden. Er will ein Musiker sein, eine Stimme dazu hat er ja, aber es gehört eben auch dazu, dass er diese auch öffentlich zeigt.
Vielleicht hätte er sich mit dem ESC vorher auseinander setzen sollen. Man kann beim Vorentscheid keinen Titel gewinnen, den man dann großzügig weiterreicht, sondern man wird ausgewählt am Finale teilzunehmen nicht mehr und nicht weniger. Und wer dazu keine Lust hat, der muss eben nicht mitmachen. Mir geht dieses Gerede um Respekt vor seiner Entscheidung auf die Nerven, da er genausowenig die eindeutige Wahl seiner Zuhörer (und nur die wird er zum Musiker) respektiert hat. Klar nerven ihn nun die negativen Stimmen, aber damit muss man leben, wenn einem sein Publikum egal ist, und doch lieber nur in kleine Kneipen in Franken auftreten will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2980898 10.03.2015, 11:23
4. Toll. Weiter So.

Wir brauchen mehr Querdenker und Nein-Sager in diesem Lemminge-Land. Gut so. Hochachtung Herr Kümmert!
Machen Sie ihr Ding. Es gibt soviele Idioten, die sollten Sie nicht stören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluebill 10.03.2015, 11:24
5. Kein Schlagerfuzzi

Andreas Kümmert ist ein Blues-Rock-Soul-Musiker, Songwriter, Toptalent. Seine Musik passt in Bluesclubs, nicht in Stadien und schon gar nicht in aufgeglitzerte Fernseh-Hallen. Er schätzt sich völlig richtig ein.
Er passt nicht in eine Welt, in der es vor allem um die Darstellung geht und weniger um die Musik selbst, in der sich alle Protagonisten zu mainstreamfähigen Klonen ummmodellieren lassen müssen.
Daß er an solchen Wettbewerben teilgenommen hat und dabei auch noch Preise und Erfolge abräumt, ist einfach gute PR - und für mich irgendwie beruhigend: es gibt nicht nur werbeaffine Flachmusik, die das breite Publikum wahrnimmt, sondern durchaus auch mal etwas Reelles.
Warum sollte man jemanden beschimpfen, nur weil er singen kann? Aus Neid vielleicht? Aus egoistischer Enttäuschung, weil der ausgeguckte Held nicht mehr mitmacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wofgang 10.03.2015, 11:25
6.

Die Netzgemeinde ist schon ein seltsames Wesen. Da haben die Leute Tausende von "Freunden" die sie dann bei der nächsten Gelegenheit auf's übelste beschimpfen. Freundschaft beenden und gut ist es, wie im richtigen Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dertorsten 10.03.2015, 11:28
7. es gibt ein Leben nach der Castingshow

Max Mutzke ist ein schönes Beispiel. Er hat durch die Castingshow die Freiheit bekommen, das zu tun was er (hoffentlich) mag. Möge es Andreas auch gelingen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 10.03.2015, 11:28
8.

Zitat von Hartsoe
Das an seine Kritiker gerichtete Wort "Eure Äußerungen bestätigen mir meine Meinung zu dieser Gesellschaft. Ihr passt alle perfekt in diesen Apparat!!!!", zeigt mir, dass er weder kritikfähig noch reflektierend ist. Schließlich hat er sich nicht nur einmal, sondern ganze zwei mal diesem Apparat angebiedert....
...und trotzdem die Reissleine gezogen, anstatt weiter für den Apparat zu funktionieren. Man kann es noch hunderte Male drehen und wenden, er hat damit Mut bewiesen.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulroberts 10.03.2015, 11:29
9. nein

Zitat von Hartsoe
Das an seine Kritiker gerichtete Wort "Eure Äußerungen bestätigen mir meine Meinung zu dieser Gesellschaft. Ihr passt alle perfekt in diesen Apparat!!!!", zeigt mir, dass er weder kritikfähig noch reflektierend ist. Schließlich hat er sich nicht nur einmal, sondern ganze zwei mal diesem Apparat angebiedert....
im gegenteil.es wird zeit, dass eine generation nachwächst, die nicht mehr das "ich muss mich anpassen, ich muss mich ducken, ich muss gehorchen und schleimen, nur verbogen mache ich eine gute figur" prinzip vertritt. das war schon mal ein guter anfang.
mehr davon! selber denken, selber entscheiden-verweigert euch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11