Forum: Kultur
ESC-Stylecheck: Auf freigelegte Bürzel wird dankenswerterweise verzichtet
Pedro Pina | RTP

Bewohnbare Turmkleider, rachsüchtige Schmandköniginnen und Glitzer-Egel: Der Eurovision Song Contest schießt, rein outfitmäßig, wieder aus allen Wunderlichkeitskanonen. Acht bemerkenswerte Stileskapaden.

Seite 1 von 2
hileute 13.05.2019, 18:03
1. Werde den deutschen Beitrag beim ESC das erste Mal hören,

und mich wie jedes Jahr fragen warum ich mir dieses elend antue. Ich tippe auf eine mal wieder keinstellige Punktzahl. Finanzierung des ESC abbrechen, ins Halbfinale müssen, dann kommt auch was anständiges bei Rum ausnahmsweise

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 13.05.2019, 18:17
2. dissertationswürdig

Weiß eigentlich jemand, wieviele Dissertationen zum Thema "ESC" schon Kulturanthropologen zum Erlangen des Doktorgrades verholfen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BruceWayne 13.05.2019, 18:25
3. once upon a time

Habe mir gerade ne LP von France Gall aus den 60ern angehört.... noch Fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 13.05.2019, 18:48
4. Freakshow mit Gedudel

Hab gerade in einige der Beiträge reingesehen und kann am Übertragungsabend wieder beruhigt ins Bett gehen. Sehr viel Aufwand, nur damit Frau Rützel uns daraus eine nette Unterhaltung destilliert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 13.05.2019, 19:42
5. Ja:

Zitat von BruceWayne
Habe mir gerade ne LP von France Gall aus den 60ern angehört.... noch Fragen?
Kennen Sie "Dinge-Dange-Dong macht die
Gitarre" von Willy Hagara?!?
Auch sehr erfrischend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNyhm1984 13.05.2019, 20:00
6. Faustregel

Je mieser die Musik, desto mehr muss man ablenken -sei es durch Augenkrebs produzierende Outfits, an Körperverletzung grenzende Bühnenbilder oder schwachomatischen Liedtexten!
Wenn man Glück hat, schwurbelt der Protagonist sein sinnfreies Gesülze wenigstens in einer Sprache ins Mikrofon, die man nicht versteht.
Aber wir sollten zufrieden sein: Der ESC dient ja immerhin als Beschäftigungstherapie für andersweitig schwer vermittelbare Musiktäter -solange sie live im fernen TV knödeln, können sie einem schon in der heimischen Fußgängerzone nicht akustisch belästigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirage122 13.05.2019, 21:53
7. Tralala und Geldverbrennungsmaschine

Der deutsche Beitrag mit samt diesen beiden Mädels ist dermaßen unter Niveau, dass es kaum zu ertragen ist. Im vergangenen Jahr habe ich beim zufälligen Zappen plötzlich gehört: Germany 12 points! Ich dachte nur: "Wo bist du denn da gelandet?". Ja, das war Michael Schulte: einfach, ohne Glitter und großem Aufwand, sehr sympathisch - und letztendlich der 4. Platz. Ja, so kann es auch gehen. Aber ansonsten: Was soll dieser ganze Zirkus? In diesem Jahr kommen wir in der Punkte-Verteilung gar nicht vor, allerdings Frau Rützel: 12 points! Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raoul2 14.05.2019, 01:09
8. Danke, Anja

Habe einmal mehr nicht nur still in mich hineingelacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_1873159 14.05.2019, 08:42
9. Hach!

Endlich mal wieder ein echter Rützel De Luxe - Klasse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2