Forum: Kultur
ESC - Zero Points für Deutschland: Ann Sophie trifft keine Schuld
Getty Images

Historisches Debakel: Beim Wiener ESC holte Deutschland das erste Mal seit 50 Jahren null Punkte. Lag's an Sängerin Ann Sophie? Oder an den Strichmännchen? Die Reaktionen.

Seite 34 von 42
skorpianne 24.05.2015, 23:00
330. Gefahr

Zitat von Pipopax
Auch wenn ich Gefahr laufe, dass was ich hier gerade schreibe nicht im Forum veröffentlicht wird: Diese Selbstüberschätzung, dass die ganze Welt ihre Existenz nur dem Deutschen Steuerzahler zu verdanken hat, weshalb der Deutsche Steuerzahler berechtigt ist dem Rest der Welt zu sagen, was zu tun ist: Diese Selbstüberschätzung ist mit ein Grund, weshalb es dann "Germany: Zero points" von überall her regnet.
Die einzige Gefahr in die Sie laufen, ist die, denm ESC Hintergründe und Motive zuzuschreiben, die er nicht hat.
Z.B. Politische. Es kann auch helfen, wenn man weiß, wie die Bewertung zustande kommt. Es ist nicht so, dass niemand für Österreich oder Deutschland angerufen hätte.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/eurovision-song-contest/auswertung-des-esc-televotings-ein-anderer-sieger-13610133.html

Beitrag melden
skorpianne 24.05.2015, 23:02
331. Richtig

Zitat von slowboarder
nur 10 Teilnehmer bekommen Punkte. wer in jedem Land auf Platz 11 landet, hat am Schluss 0 Punkte.
Stimmt. Aber diese Details scheinen hier einige zugunsten irgendwelcher wilden Theorien gerne zu vernachlässigen.

Beitrag melden
onkolik 24.05.2015, 23:04
332. Regeln ändern

Es ist bemerkenswert, das sich Länder, die sich nicht der Qualifikation stellen mußten, kläglich abgeschnitten haben (Ausnahme:Italien und Gastland Australien). Nachdem man das Televoting relativiert hat (50%Zuschauer/50%Jury - auf die Zuschauer ist ja auch kein Verlass) und somit Wertungen wie 12 Points for Turkey nicht mehr vorkommen können und sich die "größten" Geldgeber Nationen einen Finalstartplatz erkauft haben wäre es kosequent, wenn die selbsternannten "Big Five" wieder einmal über Regeländerungen nachdenken würden. Wie wärs, wenn die "Big Five" mit 50 Bonuspunkten an den Start gehen würden. Irgendwie muß sich doch der Erfolg erzwingen lassen.

Beitrag melden
badii.bayoudh 24.05.2015, 23:10
333.

Sicher, lohnt sich das Lied nicht zu gewinnen. Die Sängerin hat mir nicht besonders gefallen, aber zero points ist ein schwer ergebnis.
Ich glaube dass wenn ein lied von englisch wörtern besteht, hat es mehr chancen zu gewinnen.

Beitrag melden
skorpianne 24.05.2015, 23:11
334. Esc

Zitat von Login
Sprechen Sie etwa vom Sommermärchen...? Sie vergessen, dass dieser epochale Irrtum von einer halbbesoffenen Straßen-Journaille kreiert wurde...und die Betonung liegt auf "Märchen". Deutschland und seine Menschen sind halt, was die Position auf der "Kontinentalplatten - Beliebtheitsskala" angeht, schlicht und ergreifend eine Nullnummer. Das muss auch der letzte Teutone so langsam aber sicher begreifen...
Zum zweiten Mal gewann Deutschland 2010 den Eurovision Song Contest. Das sollte man wissen.

Beitrag melden
critiquez 24.05.2015, 23:13
335. mimimi

Genau wie der Beitrag von Frau Rützel - Betroffenheitsgesülze ohne Hintergrund. Der Song von Ann Sophie war blass und sie zu perfekt. Schweden und Belgien hatte anständige Hooklines, Russland Emotion. Italien Tenöre. Belgien hätte mich gefreut, Schweden hat einfach gut performt. Dieses ständige Alle anderen doof, mimimi nervt. Einfach mal zugeben: Der Song aus Deutschland war fad.

Beitrag melden
amalaswintha 24.05.2015, 23:31
336. Farce

Der ESC ist doch schon seit Jahren ein politisches statement von den Staaten, die gegen die deutsche gefühlte Übermachtsregierung sind. Nur wenns um Geldverteilung geht, das von ein paar Staaten u.a. Deutschland oder Flüchtlingsaufnahme etc. geht, dann so ziemlich alleine gewuppt wird, jubeln sie Deutschland zu. Natürlich nicht öffentlich. Beim ESC geht es doch schon lange nicht mehr um Musik.

Beitrag melden
hebru 24.05.2015, 23:49
337. Bravo ORF

ich finde auch, daß die Clips mit den Künstlern an versch. österreichischen locations die Sendung positiv aufgelockert haben. die teilweisen wirklich SEHR seichten Darbietungen ohne Pausen hintereinander wären sicherlich erheblich schlimmer / nervtötenden gewesen.
prima Job ORF !!!

Beitrag melden
otelago 25.05.2015, 00:44
338. Die Unlogik der Kommentatoren

Bei Siegern dienen die Punktewertungen als umfassende fachliche, geschmackliche und emotionale Rechtfertigung des Gewinns!

Nun jedoch, angesichts der Null Punkte, soll all das natürlich im Umkehrschluß nicht gelten?

Natürlich ist mir nicht daran gelegen, eine im Prinzip sympathische Frau mit Spott zu überziehen!

Aber zu behaupten die 0 Punkte hätten nichts mit dem Song und dessen Darbietung zu tun ist schon eine sehr gewagte These!

Beitrag melden
moe.dahool 25.05.2015, 01:13
339. Wenn die Außenpolitik eine solche Rolle spielt

...wieso sind die Russen dann zweite geworden? Die liegen im Sympathieranking nämlich kurz vor Nordkorea und dem Iran. So viele Stimmen haben die europäischen Putintrolle nämlich nicht.

Beitrag melden
Seite 34 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!