Forum: Kultur
Eurovision Song Contest 2015: Viel zu harmoniebesoffen
AFP

Und das soll ESC sein? Ein Mainstream-Propf verstopft die vorderen Plätze, es siegt Konsens-Darling Måns Zelmerlöw. Da ist das deutsche Abschneiden mit nur null Punkten eher sonderbar als schmerzhaft.

Seite 6 von 11
kochbox 24.05.2015, 17:51
50. Endlich...

...mal ein SPON-Artikel über den ESC, wie er sein sollte: Er nimmt den ESC exakt so wichtig, wie letzterer ist - nämlich letztlich unwichtig.
Und gnädig ist hierbei auch, dass Ann Sopies Beitrag entsprechend gewürdigt wurde.
Ein Danke an die Autorin!

Beitrag melden
caracho! 24.05.2015, 17:53
51. Welcher Krieg?

"Das konnte Deutschland vor dem Krieg, aber wenn man sie darauf hinweist, dass Deutschland heute stimmlich, textlich und kompositorisch RICHTIG SCHLECHT ist, dann wollen sie es nicht hören!"
Was genau konnte "Deutschland", und vor welchem Krieg jetzt genau? Sooo lange gibt es den ESC nu auch weder nicht. Und wer ist "Deutschland" jetzt bei Ihnen?
Naja, vielleicht ist der Kommentar ja beim falschen Artikel gelandet......

Beitrag melden
Wolfgang Porcher 24.05.2015, 17:55
52. das ist lediglich ein Zeichen derr Antisympathie gegenueber Deutschland

den andern Ländern kotzt es nun mal an was unsere Politik an widerlich er Selbst herlichkeit anstellt und die grosse Schnauze der deutschen Medien die sich genau so erbärmlich mit ihren widerlichen Kommentaren in Angelegenheiten anderer Länder einmischen Die Antwort über Musik, null Punkte!

Beitrag melden
Luna-lucia 24.05.2015, 18:01
53.

Zitat von Brennstoff
Selbstverständlich kann man über Geschmack trefflichst streiten und ganz Schlaue lassen sich auf so einen Quatsch erst gar nicht ein. Aber was war dass denn? Die Musik wurde von der Performance der Siegertitel regelrecht erdrosselt. Stellen Sie sich vor, Sie und alle Juroren hätten den ESC im Radio verfolgt. Das Ergebnis wäre ein völlig anderes gewesen. Ich persönlich mochte den Titel von Ann-Sophie und hätte ihn eher im oberen Mittelfeld verortet. Aber was solls, vielleicht ist meine Wahrnehmung schon ein bisschen antiquiert.
> vielleicht ist meine Wahrnehmung schon ein bisschen antiquiert < NEIN! gaanz sicher nicht! Ann Sophie hat bewisen, dass sie echt singen kann! Ja, sie darf sich über eine echt gute, farbenfrohe Singstimme freuen. Eine Freundin von Mutti, ist Sängerin im Münchner Staatsoper Essemble. Sie würde Ann Sophie gerne zu einer weiterführenden Gesangsausbildung raten. Aber wer will schon bei solchen"Anlässen" Gesang beurteilen? Hier ist doch mehr oder weniger "hoch und tiefer hervorgewürgtes, verzerrtes Geschrei" der Renner um die Pöätze ...

Beitrag melden
ariston666 24.05.2015, 18:02
54. Null Punkte war angemessen

Null Punkte sind noch zuviel der Ehre für so eine platte einfallslose Musiknullnummer.Ann Sophie war eine klare Fehlbesetzung ohne Chancen.Diesen ganze ESC sollte man ins Bezahlfernsehen verbannen dann können die Fans die diese unterirdische,kommerzielle Mainstreamsauce unbedingt sehen wollen auch finanzieren.

Beitrag melden
prince62 24.05.2015, 18:06
55. Das Bild der 4 Damen sagt ja schon alles, Grau und Langweilig.

Zitat von stanzer
Harmonie!!!
Volle Zustimmung, wenn ich mir das Bild mit den 4 "Damen" anschaue dann kommt mir die absolute Harmonie der Langeweile in den Sinn,

hatten die Damen keine Zeit mal ein richtiges Kleid anzuprobieren und zu kaufen?

Oder paßte das Image der grauen Mäuschen perfekt zum ganzen schwachsinnigen "Topact"?

Beitrag melden
Bueckstueck 24.05.2015, 18:08
56. War da was?

Seit Jahren zappe ich nicht mal mehr zufällig vorbei um mir das anzuschauen - selber schuld wers trotzdem tut und sich dann ärgert.

Einzig die Frage darf gestellt werden: Sollte man als Geldgeber diese Veranstaltung noch weiter unterstützen nur um einen fixen Startplatz zu haben wenn man schon nicht (mehr) bereit ist die Sache von einem Typ wie Raab managen zu lassen? Der hat die Veranstaltung schliesslich mehrfach aufgemischt und sogar die mühsame LML zum Sieg geführt...

Beitrag melden
ingnazwobel 24.05.2015, 18:09
57. Esc?

Ist doch nichts anders als der CSD als Muskantenstadl.

Bis auf Aminata war dort nichts was ich mir jemals wünsche im Radio zu hören bzw. wenn doch gleich den Sender wechsle.

Beitrag melden
Aloysius Pankburn 24.05.2015, 18:15
58. Ist es nicht die Aufgabe

Zitat von Marut
Man kann dass auch anders interpretieren. Unsere Kandidatin mußte dafür büßen, dass uns Frau Merkel in Europa ziemlich unbeliebt gemacht hat. Mit Geld um sich schmeißen reicht halt nicht, denn die Leute sich nicht so doof, dass sie nicht sehen, dass das Geld nur mit eiskalter Berechnung vergeben wird und immer nur dazu dient uns Vorteile und für andere Abhängigkeiten zu schaffen. ESC als Rache des normalen Europäers aus Unter- und Mittelschicht.
einer Regierungschefin oder eines Regierungschefs, dem eigenen Volk Vorteile zu verschaffen ("seinen Nutzen mehren")?
Davon abgesehen scheint doch heute trotz der 0 Punkte die Sonne.....und die Erde dreht sich auch weiter.

Beitrag melden
kobmicha 24.05.2015, 18:17
59. Nur zweite Wahl!

Was bilden sich denn die deutschen Macher ein?
Schicken ihre Verliererin des nationalen Wettberwerbes hin und hoffen das alle übrigen Teilnehmer das akzeptieren?
Das war eine klare Klatsche für die gesammtdeute überhebliche Einschätzung der übrigen Europäer gegenüber Deutschland!.
Nach dem Motto;was für Deutschland nicht erste Wahl ist reicht für Europa allemal!

Beitrag melden
Seite 6 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!