Forum: Kultur
Eurovision Song Contest: Ukraine gewinnt, Deutschland ist Letzter

Die Entscheidung ist gefallen. Publikum und Jury haben den Sieger des Eurovision Song Contest bestimmt - und den Verlierer.

Seite 29 von 31
sekundo 15.05.2016, 12:59
280. Schülerkapellen

Zitat von xlabuda
Lasst eine gute Schülerband dahin und schmeisst vor allen Dingen die Kommerziellen alle raus - schlechter kann es nicht werden.
gibt's in Deutschland ja genug.

Revolverheld, Glasperlenspiel,
Sportfreunde Stiller oder BossHoss...

Beitrag melden
meiner_einer 15.05.2016, 12:59
281.

Zitat von maralex
Kein Wunder, wenn man sieht, was DSDS oder Voice Germany hervorbringt - jeder Voice USA Kandidat würde eine Jamie-Lee wegsingen. Dort sitzen in der Jury auch Weltstars wie zB Adam Levine und Pharrell Williams. Wenn sich die Qualität der deutschen Casting Shows nicht ändert, werden wir auch weiterhin bei ESC nichts reißen.
Das Problem des deutschen Titels war aber nicht der Vortrag, sondern einzig und allein der Song selber, der vollkommen belanglos war.

Ist auch verständlich, schließlich mußte er nur ein einziges Kriterium erfüllen, er durfte nicht von Ralph Siegel geschrieben sein.

Beitrag melden
autopoiesis 15.05.2016, 13:07
282.

Zitat von thunderstorm305
Beim ESC geht es doch auch immer um Politik. Das Ergebnis zeigt wohl, dass wir zur Zeit in Europa nicht so beliebt sind. Woran das wohl liegen mag? Bei solchen Ergebnissen muss man zwangsläufig die Frage stellen, ob Deutschland nicht auf den festen Platz verzichten sollte, um die GEZ Beiträge zu sparen. Oder man zieht sich völlig aus dieser komischen Veranstaltung zurück.
Seltsam, dass alle Raab'schen Kandidaten stets in den Top 10 gelandet sind. Anstatt hier eine Verschwörung (gegen Merkel) zu wittern, sollten die rechten Verschwörungsspinner nicht mal anfangen zu überlegen, ober deutsche Beitrag einfach nur Scheibenkleister war...

Beitrag melden
MephistoX 15.05.2016, 13:08
283. Tja, ...

Zitat von schmittandrej
Ukrainische Jury gibt Russland kein einzigen Punkt und Ukrainische Zuschauer geben Russland 12 Punkte. Paradox.
... und die russische Jury hat der Ukraine auch keinen einzigen Punkt gegeben - so what ?! :P

Der russische Beitrag ist zu recht hinter dem der Ukraine gelandet, weil viel zu "gewollt", steril, viddeotechnisch hochgerüstet bis zum Abwinken, aber dünne Stimme ;)

Beitrag melden
Untertan 2.0 15.05.2016, 13:27
284. ist das Musik oder heult die nur rum?

Zitat von ford.prefect
Müsste ich jetzt die Punkte vergeben, würde ich die Lieder, die mir wirklich gefallen haben, gleich mal in die Liste schreiben. Aber dass sind nicht viele und dann kommt das breite Feld im Mittelmaß, wo die Entscheidung schwer fällt. gut möglich, dass sich da dann politische Abneigungen oder Sympathien auswirken. irgendwie muss man ja entscheiden ... würfeln ginge natürlich auch.
Das sehe ich genauso. Da war wie immer sehr viel Mittelmaß, dass auch stilistisch kaum unterscheidbar war. Dass z.B. Australien klarer Jury-Favorit war, und keiner der anderen 10 identischen Songs ist musikalisch kaum erklärbar. Dass der noch deutlich schwächere Beitrag der Ukraine bei Jury und Publikum gut weggekommen ist, ebensowenig.

Beitrag melden
Untertan 2.0 15.05.2016, 13:32
285. Kandidaten-Auswahl

Zitat von hibee
Gewonnen hat sie den deutschen Vorentscheid, weil sie kurz vorher eine dieser unsäglichen Casting Shows gewonnen hat, da waren eben noch genug bereit wieder für sie anzurufen.
Man sollte sich in dem Zusammenhang eben auch mal überlegen, dass Casting-Show-Gewinner seltenst über die Casting-Show hinaus erfolgreich sind. Bei Lena hat es zwar für den ESC gereicht, aber daraus würde ich keine Regel ableiten...

Beitrag melden
sekundo 15.05.2016, 13:33
286. Wertungen wie besser oder schlechter

Zitat von maralex
Nein, meinte The Voice, cf. https://de.wikipedia.org/wiki/The_Voice_(Vereinigte_Staaten) - American Idol auch nicht schlecht, aber The Voice hat nach der Meinung vieler sogar die besseren Talente
haben in der Kultur nix zu suchen!

Woody Allen hat gerade in Cannes
auf die Frage, welcher seiner Filme
der beste sei, geantwortet, dass er
Wettbewerb in der Kunst ablehne.
Wettkampf gehöre in den Sport!

Beitrag melden
sekundo 15.05.2016, 13:37
287. Da bin ich anderer Meinung.

Zitat von meiner_einer
Sehen Sie, genau diese Einstellung ist es, wieso Deutschland vom Rest der Welt kulturell nicht mehr wahrgenommen wird. Ein Land, das sich für seine eigenen beliebten(!) und erfolgreichen Künstler *schämt*, nimmt doch kein Mensch mehr ernst. Aber Sie können gerne noch weiter in Ihrem kulturellen Elfenbeinturm sitzen und die nächste ESC-Teilnahme in den Sand setzen.
Der Grund weshalb deutsche Unterhaltung
im internationalen Vergleich nicht
wahrgenommen wird, liegt in der
schlechten Qualität deutscher Beiträge.

Oder wollen Sie die Parodie seiner
selbst, Udo Lindenberg, einem
ausländischem Publikum anbieten,
ohne sich zu schämen?!?

Beitrag melden
Drachenfelsblick 15.05.2016, 13:39
288. Wie auf einem Kindergeburtstag

Das Problem des deutschen Beitrages bestand wohl auch darin, dass die junge Sängerin in einem modernisierten Pippi Langstrumpf-Kostüm auf die Bühne geschickt wurde. Als sei es ein Kindergeburtstag!
Deutschland hat erst dann wieder Chancen auf einen guten Platz beim ESC, wenn sich echte und erfahrene Musiker (also solche, die bereits Erfolg haben) trauen, daran teilzunehmen. Aber die Angst vor einer Blamage scheint einfach grösser zu sein als der Mut, sich dem Wettbewerb zu stellen.

Beitrag melden
j.b.once 15.05.2016, 13:46
289.

...müsste Herr sekundo wissen, dass sich richtige Musiker mit handgemachten Songs wohl eher auf richtigen Konzertturneen und Festivals herumtreiben. Da schlägt die Realität ehrlich zu und ob da ein Studierter auf der Bühne steht oder zuhört, spielt nun glücklicherweise keine Rolle, gefallen muss es. Und in manch einer unstudierten Stimme steckt ein Gesangstalent, aber nicht jeder gute Song benötigt "inspirierte Phrasierungen" und Soul, dass ist wohl eher außerhalb eines ESC zu finden und nicht im populären Volksschlager. Über Songqualität lasst sich eben vortrefflich streiten und über Geschmack und massentaugliche Verkaufsschlager sowieso. Aber beleidigen Sie bitte nicht das Mädel, wenn Sie als Studierter Musiker das Outfit oder die Stimme nicht mögen, denn Künstler basteln sich die Welt, wie sie ihnen gefällt auch ohne Musikstudium, OK manchmal auch mit Studium! Deutschland weißt außerhalb der GEZ-Medien eine qualitativ hochwertige Musikszene mit viel Abwechslung auf, zum Glück!

Beitrag melden
Seite 29 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!