Forum: Kultur
Ex-Kokskönig Ronald Miehling: "Alles, was geil war, habe ich erlebt"
Mirco Taliercio

Ronald Miehling galt als größter Drogenhändler Deutschlands, fast 30 Jahre saß er im Knast. Jetzt ist er im Hafturlaub - und macht Tanztheater. Warum? Und warum hält der Ex-Kokskönig Uli Hoeneß für verlogen?

Seite 3 von 11
chuckal 04.09.2014, 19:01
20. 30 Jahre

wer glaubt, dass jemand, der 30 jahre knast abgeritten hat, ein gutes Verhältnis zur Realität hat, glaubt auch, dass blacky den Durchblick hat.
er ist und bleibt ein armes Schwein und hat die jahre vergeudet. das weiß er auch tief drinnen und macht jetzt das, was er noch kann: ne dicke Hose

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 04.09.2014, 19:09
21. Naja

30 Jahre Knast ist schon etwas viel. Aber auf mich macht er einen ehrlichen Eindruck. Nur, wenn er Glück mit Geld, Frauen und teuren Autos gleichsetzt, dann hat er auch einen Haftschaden. Mit Geld kann man sich viel kaufen, natürlich auch Sex mit gut aussehenden Frauen und Koks beflügelt auch ungemein. Aber ist das wirklich wahres Glück?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UnitedEurope 04.09.2014, 19:10
22. Titellos

Zitat von optism
Tja und blacky sitzt seit ewigkeiten, dreht Däumchen im Knast, die Kohle ist weg, genauso wie Spaß und Freunde. Gibt nen einsamen Lebensabend. Aber nett, dass er sich trotz allem noch so in die Tasche lügen konnte. Nein, er hatte nicht alles, er weiß garnicht, was er durch sein verpfuschtes Leben verpasst hat. Aber für jemanden der das Leben so simpel definiert (keine Chips, kein Spaß etc.) ist eine derart kleingeistige Weltsicht nicht überraschend.
Spaß ist immer relativ. Hätte er Ihr Leben geführt wäre er wahrscheinlich vor Langeweile gestorben.

Drogen, Frauen, Sex, Macht, schnelle Autos und schöne Länder. Wieso geht denn die Mehrheit hier jeden Tag arbeiten? In der Hoffnung zumindest eines davon zu haben. So gesehen decken sich seine Vorstellungen von Spaß mit bestimmt 99% der Bevölkerung, zumindest in mindestens einem Aspekt. Er hat halt einen anderen Weg gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 04.09.2014, 19:12
23.

Zitat von KalleGrabowski
Bringt der Herr demnächst ein Buch auf den Markt welches hier vorab beworben wird? " Derzeit ist Miehling im offenen Vollzug. Er gilt als nicht resozialisierbar." Zwei Sätze die nicht zusammen passen.
Er hat das Buch schon vor vielen Jahren herausgebracht. Es heißt "Schneekönig" und ist sehr unterhaltsam, wenn man Sex'n' Drugs'n' Rock'n'Roll mag. Für Beamte, die ihren Beruf leben, ist es eher nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 04.09.2014, 19:16
24.

Zitat von Augustusrex
Großartiger Idiot.
Extreme Lebensweisen wirken auf Sicherheitsdenker wie Idiotismus. Ist aber nur eine Sache der Betrachtungsweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Borke 04.09.2014, 19:17
25. Selbstbetrug

Ich bin schon fast auf eine Art ein Fan von Ronald Miehling, habe zB sein Buch gelesen und einige Dokus und Berichte über ihn gesehen.

ABER er belügt sich doch selbst und ist nicht so ehrlich und aufrichtig, wie er vorgibt.
Wer Kilos und teilweise sogar Zentner und Tonnen an Kokain verkauft, braucht nur so tun, als wäre das nur an selbstbestimmende Menschen der Schickeria gegegangen!
Das ging genauso an verwarloste Junkies, Crackraucher und Jugendliche....du den Preisverfall den er nach eigener Aussage verursachte, hat er Koks von einer Schickeria-Droge doch erst zu etwas gemacht, dass dann eben auch in der Junkie-Szene und bei Jugendlichen populär und erschwingbar wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tölpel 04.09.2014, 19:23
26.

interessantes interview. ausserdem finde ich es unangemessen wie übertrieben positiv von ein paar fans hier kommemtiert wurde. @optism du hast da einen guten punkt angesprochen. wenn ich mich in meiner vergangenheit umsehe, gebe ich zu, dass es da menschen mit genauso so einer kleinen (traurigen,"chiplosen") welt im kopf gab. ansonsten super story ^^ aber er muss wohl seine kleine eigene welt haben um so lange im gefängnis durchzuhalten. bei der ganzen entbehru ng, verzicht, eingeschränkte freiheit..... eigentlich tut er mir irgendwie leid. irgendwas wird wohl passiert sein wieso er sich für so ein leben entschieden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlauchboot 04.09.2014, 19:29
27. so oder so sehen

na ja, der nette herr hätte + hat seine strafe bekommen ob er sich nun windet vor gericht, sich + seine möglichkeiten besser wegzukommen nutzt was er wahrscheinlich getan hat. hoeness hat, mit/trotz viel (legalem) geld + besten anwälten seine strafe ohne gross rumeiern angenommen....
die selbstschönrede + zustimmung des publikums hat natürlich der lautere....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pandur1234567@yahoo.com 04.09.2014, 19:33
28.

mag sein das er zufrieden ist. Bloß wieso geht er davon aus das die andern unzufrieden sind? vielleicht hat jeder für sich sein eigenes glückliches Gefägnis gewählt? oder doch die meisten. Bloß das die meisten den Ort wechseln können u er nur in Erinnerungen schwelgen kann. Erinnerungen hat auch jeder wenn man alten Leuten so zuhört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mara_jade 04.09.2014, 19:37
29. Die Wahrheit ist

Zitat von optism
Tja und blacky sitzt seit ewigkeiten, dreht Däumchen im Knast, die Kohle ist weg, genauso wie Spaß und Freunde. Gibt nen einsamen Lebensabend. Aber nett, dass er sich trotz allem noch so in die Tasche lügen konnte. Nein, er hatte nicht alles, er weiß garnicht, was er durch sein verpfuschtes Leben verpasst hat. Aber für jemanden der das Leben so simpel definiert (keine Chips, kein Spaß etc.) ist eine derart kleingeistige Weltsicht nicht überraschend.
dass der Großteil der Gesellschaft sich in die Tasche lügt. Die meisten Menschen mit einem 0815 Job verkaufen grob die Hälfte (8 Stunden Arbeitszeit, Arbeitsweg, benötigte Ruhezeit etc) ihres Lebens für ein mickriges Gehalt und andere werden durch ihre Arbeitskraft reich. Aber die Gesellschaft, der Staat und die Medien erziehen die Menschen ja so dass sie das für ein erfülltes Leben halten, geht ja auch nicht anders, stellen sie sich mal vor die Leute würden plötzlich aufbegehren und eine faire Verteilung des Reichtums fordern, das geht ja mal gar nicht!
Für Leute die keinen Wunsch nach Familie, Kinder etc hegen und noch selbständig denken können ohne erst die Glotze anmachen zu müssen macht seine Rechnung weitaus mehr Sinn als ihre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11