Forum: Kultur
"Fack ju Göhte"-Star Katja Riemann: "Deutschland hat eine zerschmetterte Identität"
Constantin

Ihr furioser Auftritt in "Fack ju Göhte" hat Katja Riemann zur Favoritin für den Deutschen Filmpreis gemacht. Mit den meisten derzeitigen Komödien aber ist sie unzufrieden - und fordert eine Quote für deutsche Filme.

Seite 1 von 18
Peter Werner 09.05.2014, 14:17
1.

Wenn in Deutschland Filme produziert würden, welche die Menschen interessieren, würde keine Quote benötigt.
Zur Zeit besteht der dt. Film jedoch hauptsächlich:
- Sozialdramen
- (Beziehungs- ) Komödien

Andere Genres (z.B. Action, Thriller, Science Fiction, Horror, Fantasy) finden im dt. Kino (abseits von Amateurproduktionen) defacto nicht statt.
Sozialdramen werden zu genüge frei Haus im Fernsehen geliefert.
Und nur Behiehungskomödien ist dann doch etwas wenig.
Die mengenmäßig schlechte Repräsentation des dt. Films in den Kinos liegt an den produzierten Filmen, und nicht an den Kinos.
Wann gab es den letzten, auch international vermarktbaren, Kinoerfolg aus Deutschland? Lange ists her.

Beitrag melden
Dirk Ahlbrecht 09.05.2014, 14:19
2. ...

Zitat von sysop
Ihr furioser Auftritt in "Fack ju Göhte" hat Katja Riemann zur Favoritin für den Deutschen Filmpreis gemacht. Mit den meisten derzeitigen Komödien aber ist sie unzufrieden - und fordert eine Quote für deutsche Filme.
Die Sondersteuer GEZ-Gebühr zzgl. der Kosten für die deutsche Filmförderung belaufen sich auf ungefähr 13 Milliarden Euro im Jahr. Diese beispiellose Subventionierung eines Systems hat nicht dazu geführt, daß deutsche Filme und Serien in der Regel über unsere Grenzen hinaus irgendeine Relevanz gezeitigt haben.

Und nun soll dieses System auch noch zusätzlich dadurch geschützt werden, daß bestimmte Quoten eingeführt werden? Der Markt, liebe Leute, ist hier offenbar wieder einmal stärker als jeder Versuch einer Reglementierung.

Das eine Frau wie Katja Riemann, die auf Grund ihres Talents auch in jedem marktwirtschaftlichen System ihre Rollen bekommen würde (noch dazu in besseren Produktionen, weil Schrott nämlich als solcher erkannt und vom Zuschauer umgehend aussortiert würde), einen Artenschutz für den deutschen Film fordert, lässt einen mit Kopfschütteln zurück.

Beitrag melden
mactor2 09.05.2014, 14:25
3. Falsch.

Zitat:"Frauen übernehmen in Komödien oft eher den Part der ernsten, moralischen, unselbstbewussten Frau."
Das ist nicht mein Eindruck. Frauen im Deutschen Film haben oft unrealistische Rollen. Besserwisserisch, Moralisch überhöht, Wichtigtuerisch und Überheblich. So dass man oft um- oder abschaltet.

Beitrag melden
hanno achenbach 09.05.2014, 14:27
4. Leider...

taugen die weitaus meisten deutschen Filme nichts.

Beitrag melden
Hastewasamkopp 09.05.2014, 14:28
5. Denken erlaubt?

Zitat von sysop
Ihr furioser Auftritt in "Fack ju Göhte" hat Katja Riemann zur Favoritin für den Deutschen Filmpreis gemacht. Mit den meisten derzeitigen Komödien aber ist sie unzufrieden - und fordert eine Quote für deutsche Filme.
Endlich sagt Frau Riemann wie es ist. Ihre Legitimation: Geschwister sind Oberstudienräte im geistigen Exil, Lehrplanoutlaws natürlich, wo andere überangepasst ihre Stunden schrubben. Glückwunsch zu beidem! Und dann der deutsche Quotenfilm mit moralinsaurem Ende a la internalisierter Reeducation-Korrektheit. Da ist doch Hollywood direkt entspannt, wenn der Nazi zu Recht gequält wird, dürfen wir klatschen. Oder doch die Tatort-Korrektheit, die wie ein heiß dampfender Nebel durch die Subkulturtoleranzkiste wabert? Frau Riemann sagt uns, wie es geht. Ein neuer deutscher Film bleibt ohne sie undenkbar. Allet auf Linie, wie jehabt. Und das ist so progressiv wie die Ufa im 21 Jahrhundert.

Beitrag melden
simple mind 09.05.2014, 14:33
6. Wie wäre es mal mit einer Wahrheitsquote für deutsche Journalisten?

"
SPIEGEL ONLINE: Wären Sie für eine solche Quote auch für deutsche Filme in Deutschland?

Riemann: Das fände ich schön, ja.
"

Und in der Unterüberschrift wird dann daraus:

"(Riemann)...fordert eine Quote für deutsche Filme."

Ich fände eine Wahrheitsquote für deutsche Journalisten schön.
Nein, ich fordere sie sogar.

Beitrag melden
helle_birne 09.05.2014, 14:33
7. Quote für deutsche Filme?!

So etwas ähnliches hat doch kürzlich die AfD-Sachsen ebenfalls beschlossen. Besonders zustimmend war die veröffentlichte Resonanz nicht...

Beitrag melden
ogg00 09.05.2014, 14:34
8. Quote

Genau, wenn die Qualität nicht überzeugt, soll es eine Zwangsquote richten. Kommt mir irgendwie bekannt vor...

Beitrag melden
christian simons 09.05.2014, 14:39
9.

Zitat von sysop
Ihr furioser Auftritt in "Fack ju Göhte" hat Katja Riemann zur Favoritin für den Deutschen Filmpreis gemacht. Mit den meisten derzeitigen Komödien aber ist sie unzufrieden - und fordert eine Quote für deutsche Filme.
Liebe Frau Riemann,
solange unsere Sendeanstalten einerseits die wenigen halbwegs ambitionierten Produktionen wie "Im Angesicht des Verbrechens" oder "Tatortreiniger" zu den unmöglichsten Zeiten versenden, andererseits solche Wohlfühlschmonzetten wie "Um Himmels willen" und "In aller Freundschaft" zur besten Sendezeit laufen, brauchen wir keine Deutschland- sondern eine Hirnschmalzquote....

Beitrag melden
Seite 1 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!