Forum: Kultur
Fall Edathy bei Maybrit Illner: Herr Oppermann, der Selbstverteidigungskünstler
DPA

Fehler gemacht? Ach was. Sich irgendetwas vorzuwerfen? Keine Spur. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann wehrt beim Illner-Talk zum Fall Edathy alle Angriffe routiniert ab. Da kam es ihm gelegen, dass auch die Gastgeberin an ihre Grenzen stieß.

Seite 3 von 9
gog-magog 21.02.2014, 08:41
20. Manchmal frage ich mich...

Zitat von Kritische Sicht
Ein trauriges Bild, daß hier Herr Oppermann und die SPD bieten. Arrogant, Tatsachen verdrehen, überhaupt kein Unrechtsbewußtsein. Was ist nur aus dieser Arbeiterpartei geworden. Machtgeile Politiker, Nur auf den eigenen Vorteil bedacht.
Ich weiß nicht, welche Sendung Sie gesehen haben, aber bei den Ausführungen Oppermanns war ich jedenfalls in der Lage zu folgen und den tatsächlichen Sachverhalt zu erkennen. Was ich beim besten Willen nicht erkennen konnte, war Arroganz, Machtgeilheit, Tatsachenverdrehung, oder einen Mangel an Unrechtsbewußtsein. Vermutlich muss man ziemlich tief ideologisch verblendet sein, um daraus auch noch seinen SPD-Hass zu füttern. Welcher neutrale Außenstehende soll Ihnen das abnehmen, nachdem er die Sendung gesehen hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funjoe 21.02.2014, 08:45
21. Zukunft der SPD

Zitat von Kritische Sicht
Ein trauriges Bild, daß hier Herr Oppermann und die SPD bieten. Arrogant, Tatsachen verdrehen, überhaupt kein Unrechtsbewußtsein. Was ist nur aus dieser Arbeiterpartei geworden. Machtgeile Politiker, Nur auf den eigenen Vorteil bedacht.
Die SPD an Basis und Spitze muss sich keine Sorgen machen, dass CDU
und Kanzlerin den Koalitionspartner am Ende schlecht aussehen lassen!
Dafür sorgen die wenig talentierten Kumpanen Gabriel und Oppermann schon selbst! Während Oppermann & Edathy mit Ziercke telefonieren,
sorgen die Nahles, Walter und der genussfreudige Gabriel für ne satte Erhöhung der Politiker-Einkommen - das is also die neue SPD!

Angela Merkel, sicherlich als Erste informiert, darf auf keinen Fall etwas
von der brisanten Information um Edathy gewusst haben und so freut
sich Mutti einfach drüber, dass CSU & SPD die Schlagzeilen der Politik bestimmen und die Deutschen gerne mal mit ihr kuscheln möchten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die Stechmücke 21.02.2014, 09:00
22. Das Gras wachsen lassen

Das rumgeiere auf allen Sendern und talk shows trägt zur
Problemlösung nichs mehr bei. Edathy ist erledigt für alle Zeiten. Das mediale öffentliche Bild formte ihn zu einer echten Sau.
Die pragmatische Lösung ist jetzt Gras über die Sache wachsen lassen und hoffen, dass nicht später ein Kamel daherkommt und das Gras wieder abfrisst.
Die freiwerdende Enerie kann man einsetzen den leidtragenden ,den Kindern, zu helfen und ferner ist es ja auch so, dass noch nicht alle Probleme dieses Landes gelöst sind, oder??? Mein Gott Walther.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adsum 21.02.2014, 09:02
23. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold,

Zitat von Olaf
Ja, die SPD. War sich selber schon immer der größte Gegner.
ist eine Redensart, die allgemein bekannt ist. Dafür gab es sogar in der Geschichte Menschen, die heute als Heilige verehrt wurden, weil sie ihr Geheimnis nicht preisgaben, auch wenn sie gefoltert wurden und über glühende Eisen gehen mußten.
Naja, da ging es früher um die Beichtgeheimnisse bei katholischen Priestern, die über die Ohrenbeichte so manches wußten.
An sich eigentlich eine Tugend, aber bei weltlichen politischen Gegnern ist das halt wieder so eine verzwickte Sache.
Wenn es allen um das Kindewohl ginge, wäre so etwas zu verstehen, keine Frage.
Aber nicht immer steht dieses an höchster Stelle, das sieht man bei den kinderreichen Asylbewerbern, die Schutz und Heimat bei uns suchen.
Es ist halt wiedereinmal ein Jammertal mit den Bösmenschen und den Gutmenschen, keine Frage.
Aber das ist wieder ein anderes Thema!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gjj 21.02.2014, 09:02
24.

Zitat von ixap
Ich setze keinen Schoßhund in so eine Runde, sondern einen Rottweiler. Warum hat Fr. Illner nicht bei dem CSU Spezi nachgehakt, als er allen Ernstes behauptet hat die Kanzlerin steht über dem Recht.
Ich nun wahrlich kein Fan der CSU, aber was sie hier erzählen ist wahrlich Unsinn.
Der "CSU-Spezi" hat nie gesagt, dass die Kanzlerin über dem Gesetz steht, sondern, dass für ihn klar ist, dass jemand seinen Chef informieren kann.
Und vielleicht haben sie ja auch mitbekommen, dass selbst Staatsrechtler hierzu keine eindeutige Aussage treffen konnten.
Und mal im Ernst für mein Rechtsempfinden ist die Verfolgung/Therapie von Pädophilen und damit der Schutz von Kindern allemal wichtiger als der Rücktritt Friedrichs und die politischen Ränkespiele danach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r1-schorsch 21.02.2014, 09:08
25. Talkshow, wie immer ohne Inhalte

Einfach nur zum Abschalten, es ist eher erschreckend, welchen Mist uns das ZDF für unsere Gebühren bietet. Billigste Selbsthudelei von Politikern. Und immer die gleichen Figuren, seit Jahren. Furchtbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 21.02.2014, 09:11
26.

Zitat von bumminrum
Herr Oppermann hat alles richtig gemacht. Es ist völlig normal über andere Menschen bei Verdacht Erkundigungen beim BKA einzuholen und sie auszuforschen.
Entschuldigung, aber wen hat Oppermann doch gleich ausgeforscht? Das muss mir wohl entgangen sein.

Zitat von bumminrum
Politiker dürfen das, weil sie immer im Auftrag und zum Wohl des Volkes handeln. Dies gilt auch bei ihrer eigenen Diätenerhöhung oder ihrer Luxusrente.
In Sachen Dieätenerhöhung und Luxusrente stimme ich Ihnen zu. Dabei handelt es sich peinlicherweise um das einzige, was diese Koalition seit der Wahl zustande gebracht hat und das ist mehr als unfein. Aber das betrifft ja die ganze politische Klasse und nicht eine Partei, oder eine Person.

Zitat von bumminrum
Sie stehen über dem Gesetz... Herr Kohl nennt keine Spender als Kanzler und Herr Friedrich +SPD Konsorten verhindern die Verfolgung von Kinderschmudelbildbetrachtern. Gut gemacht! Dafür wurden sie gewählt.
Ich wüßte nicht, womit Friedrich oder die SPD die Verfolgung von "Kinderschmudelbildbetrachtern" verhindert hätten. Wenn jemand tatsächlich die Aufklärung eines Verbrechens verhindert hat, dann wird die Justiz das aufklären und aburteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul.fisch 21.02.2014, 09:13
27. Ein Fall von....

vor vielen Jahren war ich einmal als Schüler in einer Jugendherberge, in Melle mit der 8.Klasse. Da gab es einen älteren "Herbergsvater". Dieser hätte zu dem, was Herr Opermann da macht(e) gesagt, dass "das ein klarer Fall von 'Kameradenklau' sei. Ich denke Herr Oppermann war gestern etwas "kleinlaut" im Vergleich zu der großen S...e die man sonst von ihm sieht. Er hofft, das Grass darüber wächst. Zusammenfassend kann man sagen, es zeugt nicht von einem großen Charakter, weder die Weitergabe an die Presse, noch der Telefonanruf und auch nicht sein Verhalten danach. Da beeidruckt eher Exminister Friedrich mit seinem Rücktritt, wenn das freiwillig war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xtdrive 21.02.2014, 09:16
28.

Auch wenn der Umfang mit dem Problem Edathy vielleicht nicht ganz sauber lief, sehe ich hier keinen Skandal.
Friedrich war in meinen Augen ein schlechter Innenminister, aber sein nachträglicher Rücktritt wegen Edathy ist grotesk. Eigentlich hat dieses Land andere Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gersab 21.02.2014, 09:16
29. optional

Wer hat die SPD gewählt,dass man den Wähler mit einen Herren Oppermann bestraft.Eine Erleichterung ist er vielleicht für eine Verwaltungsgericht,weil er nicht mehr Richter ist.Auch Philosophisch sind große Ansprüche an ihm nicht zu stellen. Er behauptet auf Fragen muss er die
" Wahrheit " sagen.Das ist zutreffend,was ist jedoch die Wahrheit ? Ein Richter muss wissen,das Wahrheit immer etwas Realitives ist.Eine Tatsache kann demzufolge unterschiedlich dargestellt werden,ohne die Unwahrheit zu sagen.Genau da zeigt sich eine Unfähigkeit des Herren Oppermann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9