Forum: Kultur
Fichtners Tellergericht: Des Wahnsinns fette Weihnacht

Schöne Bescherung, was Weihnachten so alles auf die Teller kommt. Jakobsmuschel an Chicoreemarmelade, Räucheraal mit Holzkohleöl (!) - Ullrich Fichtner wünscht sich da den konservativen Gänsebraten zurück und fragt: Was speisen eigentlich Veganer zum Fest?

Seite 1 von 2
Pablo alto 19.12.2008, 14:35
1. Essen ist der Sex an Weihnachten

Zitat von
Meine Gedanken sind in diesen Tagen auch mit den Veganern. Sie haben zu Vorfreude aufs Fest nicht viel Anlass, würde ich sagen,
"Würde ich sagen", würde ich nicht sagen, geschweige denn schreiben. Aber Veganer (oder Vegetarierer wie ich) definieren "feiern" eben nicht mit "sich die Wampe vollhauen". Die Genüsse finden dann eben nicht im Esszimmer, sondern in einem anderern Raum der Wohnung statt.

Ist gesünder, macht nicht dick und träge und hält jung.

Beitrag melden
Portugiese 19.12.2008, 14:40
2. Taumel-Kitzel

Na Klasse,

absolut hohe Küche als von vorgestern zu bezeichnen und auf jeden Gang noch einen draufgeben - so gesehen ist das, was Herr Fichtner hier fordert analog zu dem "Derviat 15%/Tag Pleite inbegriffen" der letzten Finanzkrise.

Und dazu noch ein Snuff-Porno und schon sind alle Sinne aufs Äusserste gereizt - meine auch und ich gehe mich jetzt übergeben

Wohl bekomms

Beitrag melden
Portugiese 19.12.2008, 14:41
3. oooooooooooopps

Zitat von sysop
Schöne Bescherung, was Weihnachten so alles auf die Teller kommt. Jakobsmuschel an Chicoreemarmelade, Räucheraal mit Holzkohleöl (!) - Ullrich Fichtner wünscht sich da den konservativen Gänsebraten zurück und fragt: Was speisen eigentlich Veganer zum Fest?
Na Klasse, habe ich Ihn falsch verstanden - Hut ab und Entschuldigung!

Beitrag melden
Portugiese 19.12.2008, 14:51
4. Es lebe die Gans!

Zitat von Pablo alto
"Würde ich sagen", würde ich nicht sagen, geschweige denn schreiben. Aber Veganer (oder Vegetarierer wie ich) definieren "feiern" eben nicht mit "sich die Wampe vollhauen". Die Genüsse finden dann eben nicht im Esszimmer, sondern in einem anderern Raum der Wohnung statt. Ist gesünder, macht nicht dick und träge und hält jung.
Was ist denn das für eine Beschäftigung - sicherlich nicht die gute alte Fleischeslust.... oder wird die dann zu "FlowerPower"

Gutes Festle

Übrigens essen wir in Portugal Stockfisch in allen Variationen und dann gibt es ein junges Milchlamm oder Zicklein - alles Vorwände für Top-Wein, sei er weiss oder rot!

Beitrag melden
Peter Sonntag 19.12.2008, 15:02
5. Ganz ausgeflippt

Als ganz zeitlos, aber elitär empfehle ich Würstchen an Kartoffelsalat, gereicht auf quadratischen, verbogenen Tellern.
Wird in vielen Haushalten immer wieder gern genommen.
Ist preiswert und gut bekömmlich.

Beitrag melden
Foul Breitner 19.12.2008, 15:04
6. Wieder mal ein Artikel

wo der Schreiber seine Fremdsprachenkenntnisse unters Volk bringen kann.
Der Artikel ist wertlos.

Beitrag melden
mordur 19.12.2008, 15:26
7. wertlos für wen?

Zitat von Foul Breitner
wo der Schreiber seine Fremdsprachenkenntnisse unters Volk bringen kann. Der Artikel ist wertlos.
wertlos ist allenfalls ihr beitrag, da sie ja nix weiter zu sagen haben, als den artikel als wertlos zu bezeichnen. immerhin haben sie sich aber die mühe gemacht ihn zu lesen und dann auch noch einen ermüdenden forenbeitrag zu verfassen. der artikel war ihnen somit doch etwas zeit wert und somit nicht wertlos, auch nicht für sie. ja was denn nun?

in anlehnung an den autor des artikels empfehle ich ebenfalls kein durchgestyltes designeressen im trendlokal sondern das jeweilige lieblingsessen selbst zu haus gekocht oder in einem gasthaus seiner wahl.(so hab ich den text jedenfalls verstanden)

Beitrag melden
janontour 19.12.2008, 15:27
8. Veganer Bashing bei Spiegel Online?

Hallo Herr Fichtner,

also, ich lese Fichtners Tellergerichtet ja ganz gerne, aber muss sagen, mit dem 'sich über Veganer lustig machen' kann ich mich überhaupt nicht anfreunden. Bin selbst kein Veganer, kenne aber einige und finde das völlig legitim und es gibt keinen Grund sich abschätzend über eine Lebenseinstellung zu äußern. Moslems essen kein Schwein, Juden kein unkoscheres Fleisch und Veganer halt gar keine Tierprodukte - so what? Und wie Sie den Teil schreiben 'arme, kleine Veganer, tun mir leid, an die muss doch auch jemand denken' erinnert mich stark an 'Negerwitze' aus der Kolonialzeit - dachte nicht, dass das Ihr Niveau ist.

Warum sollte so ein Essen für Veganer kein Festessen sein? Ein Festessen ist doch dann ein Festessen, wenn es sich deutlich von dem Essen an einem 'normalen' Tag unterscheidet - und wenn die Veganer unter den von Ihnen so despektierlich beschriebenen Speisen eine Festessen verstehen, dann ist es ein Festessen - Sie müssen es ja nicht essen, brauchen sich aber auch nicht darüber lustig machen. Bleiben Sie doch bei Ihrer Gans (nicht aus Berlin natürlich) und damit hat sichs. Wofür der Seitenhieb? Es bleibt der Eindruck, dass Sie Veganer per se einfach nicht mögen. Das wäre traurig.

Beitrag melden
Lesegeschoss 19.12.2008, 15:28
9. Der Jäger und Generalist, . . .

. . . welcher sich Dank seiner Frau, zwischenzeitlich zu anderen kulinarischen Ufern aufmacht, sagt euch, schaut bei Attila vorbei:
http://www.attilahildmann.com/ente_b...ten_rezept.htm
Habe es selber ausprobiert und nicht im Ansatz gemeckert!
Ist das eine adäquate Antwort auf Ihre Frage, was Veganer eigentlich so zum Fest speisen!?

Frohes Fest und nen guten Rutsch

Das Lesegeschoss

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!