Forum: Kultur
Forderung nach höheren Flugpreisen: Muss man sich leisten können
DPA

Klassenhass ist genauso real wie Rassismus oder Sexismus - und spiegelt sich in Vorurteilen, Gesetzen und politischen Forderungen. Selbst bei denen, die eigentlich die Welt retten wollen.

Seite 21 von 46
ex-optimist 30.07.2019, 19:18
200. Nichts begriffen

Wenn die Preiserhöhung so gering ausfällt, dass gleich viel geflogen wird, ist der Nutzen der Massnahme für die Umwelt Null. Nothing. Nada. Niente. Nur Geld ist umverteilt worden.
Will man die Reduktion des CO² nicht über den Preis bewirken könnte alternativ kontingentiert werden. Jeder erhält Zertifikate, pro Jahr x Tonnen CO² erzeugen zu dürfen. Die Menge pro Person sinkt von Jahr zu Jahr. Wer mehr erzeugen möchte, darf dies nur, wenn er Zertifikate von Leuten kauft, die ihr Kontingent nicht ausschöpfen.

Beitrag melden
heinrichzwahlen 30.07.2019, 19:18
201. Und natürlich auch Ageism..

Klassimus wird natürlich bewusst ausgelassen weil das dann ans System geht. Dabei dienen auch Sexismus und Rassismus als wilkommene Ablenkung. Das heisst aber nicht dass diese nicht akute Probleme!

Beitrag melden
mwroer 30.07.2019, 19:21
202.

Zitat von emil7685
Na und? Wieso in Allerherrgottsnamen sollte ich, als jemand der einen guten Studienabschluss erarbeitet hat und jetzt relativ gut verdient und seine Schaefchen im Trockenen hat, mir deshalb jetzt irgendwelche Gedanken oder gar Vorwuerfe machen? Wieso sollte ich irgend etwas an meinem Leben aendern weil irgendwelche mir vollkommen wildfremden Leute wenig Rente bekommen? Wieso sollte mich das interessieren?
Weil ein Staat eine Solidargemeinschaft ist und Sie ja ziemlich sicher erwarten das Sie im Falle einer persönlichen Katastrophe, die ich Ihnen nicht wünsche, aufgefangen werden.

Das was Sie benutzt haben um einen Abschluss zu machen - von der Vorschule bis zur Universität, wurde von den Menschen aufgebaut und finanziert deren Schicksal Sie jetzt nicht interessiert.

Also ich weiß ziemlich sicher wem ich kein Glas Wasser geben würde in der Wüste weil ... wieso sollte mich interessieren ob Sie Durst haben?

Zumindest können wir ausschließen das Sie 'irgendwas mit Menschen' studiert haben :)

Beitrag melden
mamuschkaone 30.07.2019, 19:22
203.

Als teilnehmer der oberen mittelschicht:
Vielen dank für diesen beitrag.

Leute wie trump kommen an die macht, weil sich die unteren abgehängt fühlen. Die fühlen sich aber nicht abgehängt, weil statistisch die reichen noch viel mehr verdienen als früher, davon bekommen sie nämlich real gar nichts mit.
Sie fühlen sich abgehängt, weil sie sich real immer weniger leisten können. Seien es zigaretten, benzin, fliegen, bahnfahren.

Beitrag melden
christian.sentis 30.07.2019, 19:22
204. Kleiner Denkanstoss

Zitat von KR-Spiegel
Nur die 10% Besserverdiener schützen Wenn 90% der Bürger...
Es gibt rund 50 % Besserverdiener und rund 50 % Schlechterverdiener. Wenn Sie dann 10 % der Besserverdiener schützen, bleiben rund 95 %.

Nicht bös‘ gemeint.

Beitrag melden
emil7685 30.07.2019, 19:22
205.

Zitat von mullertomas989
Aktuell pro Strecke bei 160€ Maximalpreis.
Fuer Business von HH nach Zuerich muessen Sie da aber schon noch eine Null 'ranhaengen.

Beitrag melden
emil7685 30.07.2019, 19:26
206.

Zitat von flytogether
Als ob Verkehrsflugzeuge mit AVGAS LL fliegen. Pilotenschein haben wollen aber null Allgemeinbildung
Genau darum gings doch. Die Foristin, der ich geantwortet habe sprach explizit von "Flugbenzin". Das mit der Allgemeinbildung koennen Sie an deren Adresse schicken.
Von einem Pilotenschein habe ich nie gesprochen.

Beitrag melden
trueffelschwein 30.07.2019, 19:27
207. Verlogen

Gut, dass das mal aufgegriffen wird. Die politische Diskussion um Klimaschutz ist die verlogenste gegenwartsdebatte, die es derzeit gibt. Das Problem ist leider real, aber die Maßnahmenvorschlage seitens Politik gehen völlig am Kern vorbei und sind leider unterster Etikettenschwindel in einem ideologisch geprägten klassenkampf aus dem letzten Jahrhundert. Auch grün angestrichener Aktionismus einer Partei der Stadtbevölkerung ist nichts anderes als Populismus, nicht braun sondern grün. Leider hat es die FfF Bewegung auch noch nicht gecheckt und lässt sich dafür einspannen. Die ökologischen Sünder sind die Kohlekraftwerke, die Textil- und Nahrungsmittelindustrie und nicht die Pendler vom Land, die Diesel fahren oder einmal im Jahr per Flugzeug auf pauschalurlaub sind. Dass sich die Bundesregierung eine flugbereitschaft leistet, die in Köln stationiert ist und 50 Prozent der Flüge leer absolviert oder der gekünstelte Hype um emobility (bitte recherchieren zu batterienproduktion und Entsorgung) sind ebenfalls verlogen.

Beitrag melden
cave68 30.07.2019, 19:28
208. dieser Artikel

zeigt mal wieder einige massive Schwächen und ein typisches Kirchturmsdenken auf.
Es wäre ja so einfach,wenn plötzlich die Hälfte nicht mehr fliegen würde und nur noch mit der Bahn an Nord- und Ostsee fährt.Dummerweise würden darunter in unserem gemeinsamen Europa gerade die Länder leiden,die am ärmsten sind und vom Tourismus abhängig sind.
Und gerade im Vergleich mit diesen Menschen auf den Kanaren,Griechanlnd,Bulgarien,etc. ist es nahezu albern in DE von Armut zu reden.
Sorry aber woher haben wir denn den hohen CO2-Footprint pro Person...doch nicht nur von den Reichen...
Und wenn ich dann sehe,dass nahezu alle Sozialhilfeempfänger in meinem Umfeld entweder ein Smartphone besitzen,oder ein oder mehrere Haustiere ,oder Zigaretten verkonsumieren dann weiss ich nicht wie man dies Armut nennen kann.
Es geht auch nicht darum,dass sich eine gewisse Klientel kein Fleisch mehr leisten kann sondern wie man mit viel weniger Fleisch gesünder und auch günstiger kocht und isst.
Noch ein beispiel:Obwohl ich es vom Geld nicht nötig hätte trinke ich nur Leitungswasser...das spart den Transport und ist gesünder als Cola oder Limo....ich will nicht wissen,wieviele angeblich Bedürftige eben für "Zuckerwasser" teures Geld ausgeben...inclusive den höheren CO2-Ausstoss.
Wir sollten uns bei einer CO2-Abgabe andersherum mal fragen,warum jemand überhaupt noch arbeiten gehen soll,wenn sein Konsum doch gar nicht mehr anders aussieht als der von den Millionen Dauerarbeitslosen.
Eines dürfte klar sein:Bei Empfängern von Sozialleistungen dürfte der Lerneffekt für umweltfreundliches Verhalten relativ gering bis gar nicht vorhanden sein,bezahlt der Staat doch eh fast alles.

Beitrag melden
dupontm 30.07.2019, 19:29
209. luxuslösungen für luxusprobleme

genau so ist es, und es gibt auch eine internationale dimension: was in D (oder generell westeuropa etc) "teurer werden" sollte ist es bereits im grössten teil der welt. aus dem ausland sind das luxuslösungen für luxusprobleme!

Beitrag melden
Seite 21 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!