Forum: Kultur
Frankfurter Buchmesse: Gottschalks kleine Zeitreise
Tim Wegner / DER SPIEGEL

Entertainer Thomas Gottschalk beeindrucken Instagram-Follower nicht. Auf der Frankfurter Buchmesse vergleicht er die Jugendzeit seiner Generation mit der heutigen - und Cathy Hummels mit einem Apfelbaum.

Seite 3 von 3
toninotorino 19.10.2019, 19:46
20.

Zitat von bremergrundwasser
...dämliche Kommentare weiter unten. Lasst den alten Mann doch sein wie er ist. Er hat so recht! Finger weg von dem „Sozialschrott“. und das Smartphone in die Ecke schmeißen ! Rettet unsere Kinder!
Stimmt auch wieder.

Wie haben wir vor PC, Smartphone, Instagram, 195 Fernseh-programmen eigentlich existieren können? Ein Wunder, dass wir überlebten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 19.10.2019, 20:03
21. Sie verteidigen also

Zitat von toninotorino
Fair Play mit Gottschalk. So schlimm ist er nun auch wieder nicht. Mir war er immer n büschen zu "Middle of the Road". Seine Situationsbeschreibung der 70er ist so absurd auch wieder nicht. Ich denke, dass der "Quantensprung" ins Computerzeitalter, in der heutige Jugendliche aufwachsen, schon komplett anders ist.
einen Mann, den Sie für mittelmäßig halten (Middle of the road).
Das erschließt sich mir nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toninotorino 19.10.2019, 20:16
22. @carlitomNr.18

Also, das einzige Problem zu wählen zwischen Stones und Beatles hatten wir nicht. (Gottschalk). Würde ich mal sagen. Es war schon krass, was wir in den 60ern (als Kinder/Schüler) an sozialen Gegensätzen sahen. Aber aus der Perspektive eines Kindes war es auch abenteuerlich. Das meiste war näher an einem dran. Auf jeden Fall war es keine zimperliche Zeit. Ich würde es bitter-sweet nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toninotorino 19.10.2019, 21:02
23. @21 sekundo

Ich habe Gottschalk für Middle of the Road gehalten, nicht mittelmäßig. Ich würde ihn immer verteidigen. Ich fand ihn zwar manchmal nervig, aber mich finden Leute auch nervig. Ich hab einfach gemerkt, dass es hier ganz schnell wieder in eine persönliche Abwertung , am Beispiel Gottschalks, ging, und dazu hat mein erster Kommentar leider beigetragen, obwohl es nicht meine Absicht war. Und genau deshalb habe ich auch meine Probleme mit der ganzen Computerindustrie. Der Unterschied zu damals bestand darin, dass es noch Geheimnisse gab. Gottschalk hat meiner Meinung nach genau am Übergang zu dieser Industrie gearbeitet. Das macht ihn wiederum nicht gerade uninteressant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 19.10.2019, 21:38
24. Der englische Begriff

Zitat von toninotorino
Ich habe Gottschalk für Middle of the Road gehalten, nicht mittelmäßig.
Middle of the road bedeutet nunmal mittelmäßig. Falls Sie
mir nicht glauben, schauen Sie einfach in ein Wörterbuch
Ihres Vertrauens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jor_El 20.10.2019, 23:56
25. @ sekundo:

Ist das noch normal? Meine Güte, sie haben ja Schaum vorm Mund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 20.10.2019, 07:21
26.

Zitat von toninotorino
Das meiste war näher an einem dran.
Meinen Sie damit die Kleidung damals?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiRastlos2 20.10.2019, 07:37
27.

Ganz schön toxisch hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 20.10.2019, 09:11
28. Nö!

Zitat von Jor_El
Ist das noch normal? Meine Güte, sie haben ja Schaum vorm Mund.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass ein Begriff
aus der englischen Sprache falsch verwendet wurde.
Und wieder einmal darf ich feststellen, das hier leider
Humorlosigkeit vorherrscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3