Forum: Kultur
Fußballsprache im TV: It's the situation, Stupid
DPA

Von B wie Box bis W wie wichtig werden. Wenn im Fernsehen über Fußball geredet wird, können einem schon mal die Ohren schlackern. Das kleine Lexikon der Fußballsprache.

Seite 1 von 5
Barillapestoistliebe 07.07.2016, 11:04
1. Unvollständig

Hier fehlen aber noch einige typische Begriffe.

z.B. Der sog. Zuckerpass oder das aggressive Pressing gegen den Ball

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundusvultdecipi 07.07.2016, 11:16
2. Na und..

Zitat von Barillapestoistliebe
Hier fehlen aber noch einige typische Begriffe. z.B. Der sog. Zuckerpass oder das aggressive Pressing gegen den Ball
..wo blieb das LESEN?"Er kann das Spiel lesen,wie kein anderer".A = antizipieren ist auch U= untergegangen..;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralle0507 07.07.2016, 11:16
3.

"Gegen den Ball arbeiten" ist mein Favorit !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralle58 07.07.2016, 11:18
4. Und bis vor kurzem

gab es auch keine "Schnittstellen".
Auch wurden Chancen früher herausgearbeitet, nicht etwa "kreiert".
Als Kommentator brauchr man eben keinen Meisterbrief.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mailschlucker 07.07.2016, 11:24
5. Standardsituation; Links- / Rechtsfuß

Das Reporter-"Sprech" ist zum Teil unsäglich geworden:

Sehr beliebt ist ja der Begriff "Standardsituation". Obwohl der Reporter damit ausschließlich Eck- oder Freistöße meint, fallen auch Aktionen wie Einwürfe, Ab- und Anstöße unter diesen Begriff. Hier wird aber nie von "Standardsituation" gesprochen.

"Eins-gegen-eins-Situation": der gute alte Zweikampf kling wohl zu altbacken?

Und vollkommener sprachlicher Quatsch ist es von einem Spieler als "Linksfuß" zu sprechen. Schon mal beim Handball von einem "Linkshand" gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirraucheinviel 07.07.2016, 11:26
6. Lustig

Konnte lachen. Sowohl über die treffenden Repliken und Analysen der Expertensprüche als auch über die Ungenauigkeiten, falschen Schlüsse und sprachlichen Mängel von Herrn Roth.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jueho47 07.07.2016, 11:27
7. Abschlüsse!!!

Es gibt auch keine Torschüsse mehr - es gibt nur noch Abschlüsse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
userama09 07.07.2016, 11:32
8. A

A wie Abschluss.
Der Schuss aufs Tor heißt jetzt Abschluss. Immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhatschongelb 07.07.2016, 11:36
9. Ist ja alles richtig....

....aber ist der Politiker-"Sprech" nicht wesentlich verwerflicher? Der feine Herr Roth hat immerhin die Möglichkeit, seinen Artikel so oft zu lesen und ggf. zu korrigieren, bis er passt. Das hat der Reporter ja nun mal nicht. Wäre mal gespannt, ob der Herr Roth das auch könnte, wenn er, sozusagen, LIVE schreiben müsste. Natürlich nerven die Herren (Steffen Simon !!!) bisweilen, insgesamt machen aber die allermeisten einen recht guten Job. Zitat gestern, von Tom Barteld, zu Renato Sanchez: " Der spielt, wie ein 23-jähriger". Kann man mal schmunzeln....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5