Forum: Kultur
"Game of Thrones": Bis der Lederhandschuh knarzt
HBO/ Sky

Was kann jetzt noch kommen? Ein irres Grinsen, ein fliegender Pfeil und vielleicht ein wenig Verrat: So war die vierte Folge der Finalstaffel von "Game of Thrones".

Seite 1 von 6
.patou 06.05.2019, 15:38
1.

Für mich eine sehr gute Episode, die nach letzter Woche zeigt, dass die Stärke von GoT vor allem dann zum Tragen kommt, wenn die jeweilige Folge auf Dialoge, Intrigen und unerwartete Wendungen setzt. Szenen wie die zwischen Varys und Tyrion sind für mich die Kernkompetenz der Serie. Dass man zwei Episoden vor dem Ende immer noch nicht sagen kann, wer letztlich herrschen wird, spricht ebenfalls für das Drehbuch.
Nach dieser Folge wäre vermutlich Varys der beste Mensch auf dem Thron. Der einzige, der intelligent ist, sich um die Untertanen sorgt und Daenerys' Abgleiten in den Wahn richtig einschätzt, während Tyrion naiver ist als man geglaubt hätte. Vor allem bei seinem Versuch, ausgerechnet Cersei durch ratio und Menschlichkeit beizukommen. Scheitern mit Ansage.

Ich leide immer noch mit Grey Worm, Gendry, Brienne und dem winselnden einohrigen Ghost. Wobei zu Gendry anzumerken wäre, dass man eine Frau wie Arya nicht gewinnt, indem man vor ihr kniet und ihr ein Leben als Adels-Gattin anbietet. Vielleicht hätte er ihr ein noch besseres Schwert schmieden sollen.

Jaime wünsche ich die Pest an den Hals. Ich bin mir im Unterschied zu Herrn Kuzmany ob seiner Motivation (purer Selbsthass oder der Plan, Cersei umzubringen und Brienne rauszuhalten) zwar nicht wirklich im Klaren, aber allein der Anblick der schluchzenden Brienne rechtfertigt sein zügiges Ableben. Und dann auch noch der heulende Tormund.

Wenn man Jons Charakter beschreiben sollte, reichen seine eigenen Worte "Vomiting is not celebrating". Klingt wie der durch und durch ehrbare Vater eines 15-jährigen, der seinen Sohn nach einem Saufgelage mit Kumpels tadelt. Und dass er Ghost einfach stehengelassen hat, ist unverzeihlich.

Unlogisch wurde es vor allem, als Euron wie aus dem Nichts mit seinen hochgerüsteten Schiffen daherkam und nach kurzem Scharmützel ebenso schnell wieder verschwunden war. Und ja, hätte Daenerys ihn nicht von hinten anfliegen können?

Und warum Cersei die Daenerys/Tyrion-Gruppe vor der Festung nicht einfach hat niedermachen lassen, leuchtet mir ebenfalls nicht ein. Der spärliche soldatische Beistand hatte doch eh nur dekorativen Charakter.
Die hastige Szene mit Bronn wirkte auch nicht wirklich überzeugend.
Außerdem habe ich zunehmend ein Problem mit der Charakterentwicklung Tyrions. Einerseits scheinen sein Spürsinn und seine Intelligenz sich zu verflüchtigen, andererseits war er zwar nie ein Kind von Traurigkeit, aber Brienne bei dem Trinkspiel so bloßzustellen, passte nicht wirklich zu ihm.

Mein Zitat der Episode: "I don't think a cock is a true qualification."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 06.05.2019, 15:51
2. Großes Fragezeichen

Ich habe vier Folgen von Staffel 1 gesehen und ca. 100 Seiten des ersten Buches gelesen. Es war bei dieser Schmonzette bis dahin absolut nichts dabei, was mich fesseln konnte. Für mich ist das eine billige Seifenoper und ich verstehe das Bohei und den Hype nicht. Wem es gefällt - gerne. Vielleicht könnte mir mal jemand erklären, worin das Geheimnis des Werkes liegen soll. Darin, dass ständig jemand ermordet wird und alle möglichen Leute bunt durcheinander GV haben? Das habe ich alles schon viel besser gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_mich 06.05.2019, 16:46
3. @patou

Sehr schöne Zusammenfassung, Chapeau. Und wie wahr, Tyrion scheint sich leider wirklich über die Staffeln den Verstand herausgesoffen zu haben.

@augustusrex:
Ach, kommen Sie, Sie wollen weder eine Erklärung noch Widerworte, Sie wollten einfach nur - wie so viele andere auch - der Welt mitteilen, dass Sie GoT nicht gut finden. Glückwunsch für Ihre 2 Minuten Ruhm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jo King 06.05.2019, 17:10
4.

Zitat von Augustusrex
Ich habe vier Folgen von Staffel 1 gesehen und ca. 100 Seiten des ersten Buches gelesen. Es war bei dieser Schmonzette bis dahin absolut nichts dabei, was mich fesseln konnte. Für mich ist das eine billige Seifenoper und ich verstehe das Bohei und den Hype nicht. Wem es gefällt - gerne. Vielleicht könnte mir mal jemand erklären, worin das Geheimnis des Werkes liegen soll. Darin, dass ständig jemand ermordet wird und alle möglichen Leute bunt durcheinander GV haben? Das habe ich alles schon viel besser gesehen.
Ach, na das ist ja ganz toll für Sie! Sie sind ja sowas von cool! Mensch, da können sie aber so stolz of sich sein. Sie sind ja sowas besonderes. Bravo! Dann schauen sie mal schön weiter Pilcher Filme und fühlen sie sich weiterhin sowas von überlegen. Sie ganz toller Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jo King 06.05.2019, 17:24
5. Mal ehrlich

Herr Kuzmany, ich frage mich doch, was Sie mit dieser Schreiberei erreichen wollen. Wollen Sie witzig sein? Kritisch? Sarkastisch? Witty? Es kommt durch, dass Sie nicht viel von der Show halten. Ihr gutes Recht. Aber muss man wirklich auf biegen und brechen versuchen, die Show ins Lächerliche zu ziehen? Warum? Weil es ja so viele bessere Shows gibt? Wirklich? Weil es Fantasy ist? Weil die Fans die Show lieben? Vielleicht mal versuchen, den Aufwand, die Details, das Talent, die Einzigartigkeit, den Einsatz, die Vielfalt und die Tiefe der Show zu sehen und zu schätzen, anstatt sie mit hochmütigem Sarkasmus zu zerlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 06.05.2019, 17:41
6. Was soll das

Zitat von Jo King
Ach, na das ist ja ganz toll für Sie! Sie sind ja sowas von cool! Mensch, da können sie aber so stolz of sich sein. Sie sind ja sowas besonderes. Bravo! Dann schauen sie mal schön weiter Pilcher Filme und fühlen sie sich weiterhin sowas von überlegen. Sie ganz toller Sie!
ich stelle eine Frage und Sie jaulen auf als ob ich Ihnen mit einem glühenden Eisen Ihr Gemächt gestreichelt hätte. Pilcher habe ich noch nie gesehen und ich fühle mich grundsätzlich niemandem überlegen. Aber eine ernsthafte Antwort können Sie wohl auch nicht geben, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 06.05.2019, 17:43
7. Ja gewiß

Zitat von ohne_mich
Sehr schöne Zusammenfassung, Chapeau. Und wie wahr, Tyrion scheint sich leider wirklich über die Staffeln den Verstand herausgesoffen zu haben. @augustusrex: Ach, kommen Sie, Sie wollen weder eine Erklärung noch Widerworte, Sie wollten einfach nur - wie so viele andere auch - der Welt mitteilen, dass Sie GoT nicht gut finden. Glückwunsch für Ihre 2 Minuten Ruhm.
ich finde es nicht gut. Ich brauche auch keinen Ruhm. Eine ernsthafte Antwort wäre nicht schlecht. Die werde ich von Ihnen aber wohl sicher nicht bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerwäscher 06.05.2019, 17:53
8. Kitsch as Kitsch can

Wenn ich Kitsch sehen will, gucke ich lieber "The Orville". Die nimmt sich wenigstens selbst auf die Schippe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daniel_Sonntag 06.05.2019, 18:44
9. Beitrag unterhaltsamer als die Folge

Danke wieder herrlich gelacht! Großartige Zusammenfassung.
Ich fand die Episode nicht besonders gut. Die Figuren verhalten sich weiterhin unintelligent und Emilia Clarke ist schauspielerisch doch wenig überzeugend bei ihrem Wandel zur "Mad Queen". Mal sehen, was die letzten beiden Folgen noch bieten, aber die Entwicklung der Staffel gefällt mir derzeit nicht besonders..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6