Forum: Kultur
"Game of Thrones": Das Rätsel um den Kaffeebecher von Westeros ist gelöst
HBO/ Sky

Als in der Fantasyserie "Game of Thrones" plötzlich ein Kaffee-Pappbecher im Bild stand, sorgte das Anfang Mai für Aufregung in der Fangemeinde. Nun ist klar, welcher Übeltäter den Becher am Set vergessen hat.

Seite 1 von 4
Grummelchen321 01.11.2019, 22:25
1. Ja genau seit der folge

lässt mich die Frage nach dem Besitzer des Becher nicht mehr schlafen!
Ich musste mir schon Pillen verschreiben lassen.
Fehler passieren.
Schaut mal bei "Die Seher" vorbei.Man glaubt gar nicht was so in Filmsets und Serien so vergessen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerndabei 02.11.2019, 23:33
2. lachweg...

ich arbeite beim film, die schauspieler müssen wirklich nicht auf sowas achten... ;-) eigentlich fallen mir da gefühlte 1000 sachen ein wo was im bild ist, das nicht dazu gehört.... ;-)
soll das jezz werbung für das sequel sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weltfinanzexperte 02.11.2019, 23:33
3. Was Starbucks für diese „Panne“ bezahlt hat?

Das werden wir wohl nicht erfahren.

Hätte ja auch was mit Journalismus zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrisch.hb 02.11.2019, 00:12
4. es kann doch nicht sein...

..das über so einen mist ein artikel im spiegel steht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlyjr 02.11.2019, 00:57
5. Analyse Fehlanzeige

Vielleicht mal wieder ‘nen Artikel zu Product placement machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
10kwh 02.11.2019, 00:57
6. Endlich,

das ist der Beweis, dass alles nur gespielt war und sich in der Gegenwart in einem Studio abspielte. Wusste ich es doch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juliaz 02.11.2019, 02:42
7. noch nicht mal richtig...

Es war kein Starbucks-Becher, sondern von einem irischen Coffeeshop. Nur weil Starbucks der größte Pappbecher-mit-Plastikdeckel-Umweltverschmutzer ist, heißt das nicht, daß es nicht auch andere Läden gibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalWarmer 02.11.2019, 04:09
8. ohne Folgen

denn der Darsteller spielte den Eunuchen, also eine Minderheit und er kann somit nicht gekündigt werden. Auf der Bewerbung würde er vermutlich 'diverse' ankreuzen oder wie ist das mit Personen die einmal männlich waren aber keinen weiteren Umbau erfahren haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5b- 02.11.2019, 04:13
9.

„Westeros - der fiktive Schauplatz der Serie - sei tatsächlich der erste Ort mit einer Starbucks-Filiale gewesen. Das sei eine kaum bekannte Tatsache.“

Das ist natürlich ein Spaß. Dennoch sollten wir uns drei Dinge klarmachen. Westeros, so wie wir es kennen, könnte in der Zukunft liegen. Es könnte sein, dass es nie einen Starbucks in Westeros gegeben hat, bzw., geben wird. Übrigens ist der erste fiktive Ort, an dem es eine Starbucksfiliale gegeben hat, der den sich die erste Person, die sich eine vorstellte, vorgestellt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4