Forum: Kultur
"Game of Thrones": George RR Martin verpasst Abgabetermin für neues Buch
Seite 1 von 7
seismoid 02.01.2016, 18:29
1.

Oh nein! Ein Autor der sich mit seinen Texten Zeit lässt, und nicht jedes halbe Jahr eine 500 Seiten Wurst ausk*ckt. Wie Schrecklich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RedEric 02.01.2016, 18:32
2.

das war doch bei den letzten Büchern zu bemerken, dass der Autor nicht mehr weiterkommt und ausgebrannt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian simons 02.01.2016, 18:49
3.

So kanns kommen.

Man gibt ein unvollendetes Werk für eine TV-Adaption frei, und fünf Jahre später wird man von der Welt wie ein Schulbub behandelt, der seine Hausaufgaben nicht rechtzeitig abliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jfk8040 02.01.2016, 19:01
4. ich

hab den Artikel nich gelesen aber egal ob Serie oder irgendein Artikel das hat doch keinen Wert zum Nachdenken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_bienenmann 02.01.2016, 19:06
5. Wayne?

Vollkommen überbewertete Serie. Der Autor hat sich, mMn, viel zu sehr von dem Vertrag mit HBO blenden lassen und ist, gelinde gesagt, überheblich geworden. Die Serie ist, meines Wissens nach, mittlerweile eh ein Selbstläufer. 80 % der Zuschauer haben nie auch nur eine Seite der Bücher gelesen. Macht lieber mehr Serien von King-Büchern. Under the Dome war schon ein guter Anfang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tullrich 02.01.2016, 19:06
6.

Bild 4 - ja, ich bin mir ebenfalls sicher, dass Ramsay Bolton, der Mann neben ihr, keine gute Königin abgeben würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeepee 02.01.2016, 19:21
7.

@seisomoid:

Natürlich sollen sich Fantasy-Autoren Jahrzehnte Zeit lassen, um ihre Welten zu schaffen (Tolkien mit seiner Fantasiewelt Mittelerde oder King mit der Turm-Saga). Die Werke sind entsprechend grossartig. Martin hingegen hat sich - in den Büchern - nur noch verzettelt und findet keinen glaubhaften Abschluss mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janowitsch 02.01.2016, 19:25
8.

GRR Martin selbst hat ja gesagt, dass er zu abgelenkt ist von Einladungen und Presseterminen. Wer will es ihm verdenken, wenn er seinen späten Ruhm im Alter von 67 Jahren genießt. Vielleicht nickt er die Skripte der Fernsehleute für die nächsten Staffeln einfach nur noch ab und lässt seine Buchserie unvollendet. Wenn man so ein komplexes Werk zu lang liegen lässt, kommt man nicht mehr ohne Weiteres hinein. Schreiben kann harte Arbeit sein. Für den Verlag wäre es am besten, wenn er GRR Martin für ein Jahr auf eine einsame Insel ohne Störung und Ablenkung verbannen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
großwolke 02.01.2016, 19:28
9.

Ganz ehrlich: so generisch, wie seine Textarbeit ist, müsste er im Prinzip jedes Halbjahr einen Band raushauen können, wenn er sich halbwegs regelmäßig dransetzt. Kann im Grunde nur bedeuten, dass er sich bei seiner Story derartig verzettelt hat, dass ihm nix Brauchbares mehr einfällt. Oder aber (was ich absolut verstehen könnte) ihm ist klar geworden, dass er nur dieses eine Leben hat und durch seinen Erfolg viel mehr Geld zum Verprassen da ist als Zeit, in der er es verprassen kann. Jedenfalls kein großer Verlust, wenn der neue Band spät oder gar nicht mehr kommt. Nach den ersten vier hat es sich für mich so angefühlt, als ob er gar nicht vorhat, die Serie zu einem Finale zu führen, und nach dem fünften war ich einfach nur noch angekekst. Ich kenne keinen anderen Fantasy-Autor, der fünf dicke Bücher schreiben kann ohne auch nur im Ansatz seine Figuren für ein Endspiel aufzustellen. So macht Lesen keine Freude.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7