Forum: Kultur
"Game of Thrones"-Star: Iwan Rheon spielt in Comic-Serie "Inhumans"
ddp images/ INTERTOPICS/ LMKMEDIA/ HBO

Iwan Rheon, bekannt als Finsterling Ramsay Bolton in "Game Of Thrones", wird in "Inhumans" eine Hauptrolle übernehmen. Die US-Serie basiert auf der gleichnamigen Marvel-Comic-Reihe und startet im Herbst.

Seite 1 von 2
Leser161 22.02.2017, 14:47
1. Toll

Kann man eigentlich auch Artikel schreiben ohne zu spoilern? Oder ist das irgendwie ein Werbeplann damit ihr alle bloss möglichst immer direkt in Originalsprache bei HBO gucken, statt im Free-TV?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
.patou 22.02.2017, 15:28
2.

Einer der wenigen Schauspieler, bei dessen Rollen ich zukünftig wohl immer damit rechnen werde, dass er seinen Mitspielern irgendetwas Fürchterliches antut. Selbst wenn er Gandhi spielen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dent42 22.02.2017, 16:12
3.

Zitat von Leser161
Kann man eigentlich auch Artikel schreiben ohne zu spoilern? Oder ist das irgendwie ein Werbeplann damit ihr alle bloss möglichst immer direkt in Originalsprache bei HBO gucken, statt im Free-TV?!
Welcher spoiler soll das gewesen sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 22.02.2017, 16:30
4.

Zitat von dent42
Welcher spoiler soll das gewesen sein?
Die Bemerkung zu seinem Charakter in "Game of Thrones" wie auch die Umschreibung von jenem in "Inhumans" kann man bei strikter Auslegung wohl als "Spoiler" betrachten. Aber das ist eher lächerlich. De facto ist die Konvention, dass veröffentlichtes Material nach einer gewissen Schonzeit nicht mehr "gespoilert" werden kann, spätestens dann, wenn das Ganze nicht mehr "neu" ist und ins popkulturelle "Allgemeinwissen" eingeflossen ist. Ansonsten dürfte man ja nicht einmal mehr erwähnen, dass Han Solo im neuen "Star Wars" vorkommt, weil ansonsten der Umstand, dass dieser in "Return of the Jedi" aus seinem Karbonitgefängnis befreit wurde, "gespoilert" wird. Oder in Geschichtsartikeln nicht mehr schreiben, dass sich Adolf Hitler umgebracht hat, weil einem dann das Ende von "Der Untergang" verdorben wird.

Im übrigen muss sich da jeder auch an der eigenen Nase nehmen. Wenn man einen Artikel über die Rollenwahl eines Schauspielerns aktiv liest, nimmt man schliesslich in kauf, dass man Hintergrundinformationen zu dessen Rollen erfahren kann/wird..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wasserratte 22.02.2017, 16:30
5. Och nö!

Wieder ein durchaus vielseitiger und vielversprechender Schauspieler, der in der Typecasting-Falle landet. Dreck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dent42 22.02.2017, 18:07
6.

Zitat von Celegorm
Die Bemerkung zu seinem Charakter in "Game of Thrones" wie auch die Umschreibung von jenem in "Inhumans" kann man bei strikter Auslegung wohl als "Spoiler" betrachten. Aber das ist eher lächerlich. De facto ist die Konvention, dass veröffentlichtes Material nach einer gewissen Schonzeit nicht mehr "gespoilert" werden kann, spätestens dann, wenn das Ganze nicht mehr "neu" ist und ins popkulturelle "Allgemeinwissen" eingeflossen ist. Ansonsten dürfte man ja nicht einmal mehr erwähnen, dass Han Solo im neuen "Star Wars" vorkommt, weil ansonsten der Umstand, dass dieser in "Return of the Jedi" aus seinem Karbonitgefängnis befreit wurde, "gespoilert" wird. Oder in Geschichtsartikeln nicht mehr schreiben, dass sich Adolf Hitler umgebracht hat, weil einem dann das Ende von "Der Untergang" verdorben wird. Im übrigen muss sich da jeder auch an der eigenen Nase nehmen. Wenn man einen Artikel über die Rollenwahl eines Schauspielerns aktiv liest, nimmt man schliesslich in kauf, dass man Hintergrundinformationen zu dessen Rollen erfahren kann/wird..
"Die Bemerkung zu seinem Charakter in "Game of Thrones" wie auch die Umschreibung von jenem in "Inhumans" kann man bei strikter Auslegung wohl als "Spoiler" betrachten. Aber das ist eher lächerlich."

Nach keiner mir bekannten, noch so strengen Definition, ist das ein spoiler, immerhin spielt er schon seit 2013 in GoT mit und Casting-News sind ja auch üblicherwiese nicht unter spoiler abzulegen. Es ist mehr als lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 22.02.2017, 20:36
7. ?

Das seine Rolle stirbt. Im Free-TV ist seine Rolle noch nicht gestorben. Wo ist das kein Spoiler?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avada~kedavra 22.02.2017, 20:47
8. Bevor ich den Artikel

gelesen habe, war meine erste Überlegung (Game Of Thrones kenne ich nur vom Namen) nachdem ich das Bild sah, "es geht nur eine Figur bei den Inhumans - Maximus!
Dann Artikel gelesen und - Recht gehabt.
Gerade wer die alten FF-Comics kennt bei denen sich Jack Kirby als Zeichner hervortat, erkennt eine starke Ähnlichkeit zwischen seinem Maximus und Iwan Rehon.
Unter dem Strich bin ich auf die Verfilmung gespannt, auch wenn es in Deutschland nun mal nicht die breite Masse ist, denen so was gefällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fannar 23.02.2017, 01:00
9.

Ich habe alle GOT Bücher gelesen, und ich kann mich nicht erinnern, dass Ramsey stirbt. Oder habe ich etwas verpasst oder vergessen!?
Ansonsten "Danke" für den Spoiler!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2