Forum: Kultur
Gangster-Rapper Haftbefehl und Xatar: "Deutschland den Stock aus dem Arsch ziehen"
Mo Gaff

Wie bewirbt man ein Album voller Gewalt-Rhetorik in Zeiten des Terrors? Indem man die Integrationskraft des Rap-Genres betont. Ein Treffen mit den Rappern Xatar und Haftbefehl.

Seite 1 von 3
stingo187 12.08.2016, 12:34
1. Fehler

Xatar kommt aus Bonn bzw bornheim , nicht aus Frankfurt. Das is der andere.

Beitrag melden
davornestehtneampel 12.08.2016, 12:37
2.

In den Kommentaren zum Song 'AfD' kann man übrigens lesen, was normale Leute mit Migrationshintergrund davon halten, dass ausgerechnet zwei Klischee-Gangster-Spaten sich bemüßigt fühlen, Vorurteile anzuprangern...

Beitrag melden
manuel-gro 12.08.2016, 12:47
3.

Wer einen bewaffneten Raubüberfall unter inkaufnahme von schwersten langfristigen psychischen Folgen für die Opfer begeht hat meiner Meinung nach nicht die erforderliche Integrität und Stellung um auch nur ansatzweise ein gesellschaftliches Vorbild zu sein.

Beitrag melden
berlin-steffen 12.08.2016, 12:54
4. überflüssiger Artikel über überflüssige eingebildete

"Gangsta"-Rapper sind geil, oh nein, so habe ich sie mir nicht vorgestellt. Alles Schwachsinn und mir tun die Kids leid, die sich sowas reinziehen.

Beitrag melden
taglöhner 12.08.2016, 12:57
5.

In der Kindheit kommt unvermeidlich eine Phase, wo man mit Kacke spielt.
Später provoziert man gerne mal mit Worten wie Pups, Pipi oder Popo und findet sich dabei ungeheuer cool und witzig. Das gibt sich normalerweise mit der intellektuellen Entwicklung.

Bei einigen allerdings wird es immer schlimmer.
Man kann nur davor warnen, seinen Kindern zu wenig Hinwendung und Aufmerksamkeit zu schenken.

Beitrag melden
Barillapestoistliebe 12.08.2016, 13:02
6. Naja

Ich hör die Musik ja ganz gerne, aber eher weil es lustig ist.
Zu ernst würde ich die beiden nicht nehmen. Erst recht nicht was Integration oder sonstige politische Themen angeht.
Zitat Haftbefehl: "Fick deine Integration, ich Knall die Kugel direkt durch dein Schädel".

Beitrag melden
zitzewitz 12.08.2016, 13:14
7.

Zitat von manuel-gro
Wer einen bewaffneten Raubüberfall unter inkaufnahme von schwersten langfristigen psychischen Folgen für die Opfer begeht hat meiner Meinung nach nicht die erforderliche Integrität und Stellung um auch nur ansatzweise ein gesellschaftliches Vorbild zu sein.
Na, da warten Sie mal ab bis denen ein Integrationspreis oder ähnliches angehängt wird. War doch bei Bishudo auch nicht anders.

Beitrag melden
nesmo 12.08.2016, 13:36
8. Die beiden meinen wohl,

Sprachrohr der "Nichtintegrierten" zu sein und deren "besondere Kultur" öffentlich zu machen und auszuformen. Wenn es denn eine "Gangsta- und Kanackenkultur" gibt, fragt sich, ob diese als Kulturform irgendwelche Anerkennung verdient, um die von den Rappern so sehr gebuhlt wird, oder ob es nur eine Pseudokultur für Looser und Dauerpubertierer ist, die mit "knallharten Sprüchen" sich eine eigene Nebenwelt und Rechtfertigung für ihr "Unangepastsein" schaffen wollen. Es soll ja auch eine ziemlich kitschige Mafiakultur in Italien geben, bei der die Ganoven selig ihre Heimatschmonzetten singen. Eine Form von Selbstverklärung des "Untergrundes".

Beitrag melden
BenBecker 12.08.2016, 14:13
9. Geistige Tiefflieger in Action

Ich finds immer lustig wie sich solche geistigen Tiefflieger als Babo's bezeichnen und mit ihrem nicht vorhandenen Intellekt & ihrer kriminellen Aura auf Deppenfang gehen und ihnen die halbe Gang mit Migrationshintergrund völlig kritiklos hinterherrennt....was haben wir uns das rangezogen?

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!