Forum: Kultur
Gedicht über Iran-Konflikt: Israel wirft Grass Judenfeindlichkeit vor
dapd

"Aggressives Pamphlet", "unverantwortlich" - Politiker und der Zentralrat der Juden reagieren scharf auf das Günter-Grass-Gedicht zum Iran-Konflikt. Besonders deutliche Kritik kommt vom Gesandten Israels im Berlin, Emmanuel Nashon. Er rückt Grass in die Nähe antisemitischer Hetzer.

Seite 1 von 22
toskana2 04.04.2012, 13:01
1. sollte man?

Zitat von sysop
"Aggressives Pamphlet", "unverantwortlich" - Politiker und der Zentralrat der Juden reagieren scharf auf das Günter-Grass-Gedicht zum Iran-Konflikt. Besonders deutliche Kritik kommt vom Gesandten Israels im Berlin, Emmanuel Nashon. Er rückt Grass in die Nähe antisemitischer Hetzer.
Sollte man sich jetzt darüber wundern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi Wacker 04.04.2012, 13:05
2. höchstens das ein Forum

Zitat von toskana2
Sollte man sich jetzt darüber wundern?
zugestanden wird.

Im übrigen entspricht die Reaktion auf Grass einmal mehr sämtlichen Erwartungen an bestimmte Reflexe. Naja.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robertll 04.04.2012, 13:07
3. Wieso nur..

Ach Hr. Grass wieso haben sie uns das angetan?
Vergessen wir doch den Iran und Israel, das ist nicht unser Problem und wen sich unsere Regierung raushält wird es auch nicht zum Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malolinchen 04.04.2012, 13:08
4. Israel - Iran - Konflikt - Gedicht

Zitat von sysop
"Aggressives Pamphlet", "unverantwortlich" - Politiker und der Zentralrat der Juden reagieren scharf auf das Günter-Grass-Gedicht zum Iran-Konflikt. Besonders deutliche Kritik kommt vom Gesandten Israels im Berlin, Emmanuel Nashon. Er rückt Grass in die Nähe antisemitischer Hetzer.
Atomwaffen besitzen, Angriffskrieg führen wollen, und und und...
Da wird man doch ein kritisches Gedicht ertragen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagichned 04.04.2012, 13:18
5.

Zitat von robertll
Ach Hr. Grass wieso haben sie uns das angetan? Vergessen wir doch den Iran und Israel, das ist nicht unser Problem und wen sich unsere Regierung raushält wird es auch nicht zum Problem.
Aha, wer war denn jetzt antreiber der unberechtigten sanktionen der EU gegen Iran?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedenspfeife 04.04.2012, 13:18
6. Israel

Zitat von sysop
"Aggressives Pamphlet", "unverantwortlich" - Politiker und der Zentralrat der Juden reagieren scharf auf das Günter-Grass-Gedicht zum Iran-Konflikt. Besonders deutliche Kritik kommt vom Gesandten Israels im Berlin, Emmanuel Nashon. Er rückt Grass in die Nähe antisemitischer Hetzer.
sollte mal den Ball etwas flacher halten. Wir kommentieren bzw. verurteilen ja auch nicht alles, was die israelische Gesellschaft in Bezug auf D so vom Stapel laesst. Es scheint Israel hat einen riesengrossen Minderwertigkeitskomplex.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unmoderiert 04.04.2012, 13:20
7. Krass

Zitat von sysop
"Aggressives Pamphlet", "unverantwortlich" - Politiker und der Zentralrat der Juden reagieren scharf auf das Günter-Grass-Gedicht zum Iran-Konflikt. Besonders deutliche Kritik kommt vom Gesandten Israels im Berlin, Emmanuel Nashon. Er rückt Grass in die Nähe antisemitischer Hetzer.
Ich mochte Grass wegen seiner oberlehrerhaften Moralpredigten noch nie. Erst recht nicht, nachdem ich von seiner SS-Vergangenheit erfahren hatte. Er, der stets andere wegen ihrer NS Vergangenheit angeprangert hat, verschwieg seine Eigene jahrzehntelang.

Was er sich nun aber leistet, das ist nur noch peinlich.
Si tacuisses, philosophus mansisses.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermie9 04.04.2012, 13:20
8. Dreht der jetzt ganz durch?

Da weiß man ja wirklich nicht, was man von diesem Erguß halten soll, ist das nun wirklich ein gut vernetzter Antisemit, der hier spricht, oder läßt im Alter bei ihm wirklich die Durchsicht nach? Hoffen wir auf letzteres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uwesbein 04.04.2012, 13:20
9. Gähn

Zitat von sysop
"Aggressives Pamphlet", "unverantwortlich" - Politiker und der Zentralrat der Juden reagieren scharf auf das Günter-Grass-Gedicht zum Iran-Konflikt. Besonders deutliche Kritik kommt vom Gesandten Israels im Berlin, Emmanuel Nashon. Er rückt Grass in die Nähe antisemitischer Hetzer.
Leute, was ist eigentlich Los?
Was ein Theater.....manmanman, gibt es keine wichtigeren Themen mehr?
Zu dem Gedicht: Natürlich ist nicht nur Israel an diesem Konflikt schuld sondern der Iran, Israel, die ehemaligen Kolonialmächte, die USA und religiöse Spinner!
Kritik an Israel muss erlaubt sein aber, nicht alles was gegen israels Politik geht ist mit Judenfeindlichkeit gleichzusetzen aber Grass hätte hier mal besser seine Klappe bzw seine Feder gehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22