Forum: Kultur
Gegen den Terror: Behutsam die Fresse halten
DPA

Gegen den Terror Champagner trinken? Mandarinen essen? Beten? Das ist alles okay. Wenn wir uns gegenseitig vorschreiben, wie wir trauern sollen, hat die Angst schon gewonnen.

Seite 1 von 19
nadennmallos 19.11.2015, 14:29
1. Titel treffend ...

... Artikel auch!

Beitrag melden
loeweneule 19.11.2015, 14:30
2. Die Trauerpolizei

Derzeit geht die politisch-korrekte Trauerpolizei um, die mir vorschreiben möchte, wie ich persönliche Anteilnahme zu äußern habe und wie nicht. - "Wenn du um Xy trauerst, dann mußt du auch um aB trauern!", so nach diesem Motto. Erstmal stelle ich klar, daß ich überhaupt nichts muß! Verstanden? Danke. Als meine Mutter starb, war mir klar, daß am selben Tag sehr viele andere Mütter gestorben sind. Ich werde mich im Nachhinein nicht dafür entschuldigen, diese nicht alle erwähnt zu haben. Und wenn jemand glaubt, daß, weil ich explizit ein Statement für die Opfer in Paris abgegeben habe, Gleichgültigkeit etwa gegenüber den Toten der auf dem Sinai abgestürzten (und möglicherweise abgeschossenen) Maschine oder den Toten in Beirut empfinde, der beleidigt mich.

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 19.11.2015, 14:41
3. Behutsam die Fresse halten

ist ein guter Rat. Man muss nicht überall und bei jeder Gelegenheit öffentlich mitleiden und mittrauern. Aber das sollte jeder für sich ausmachen. Was ist nicht akzeptiere ist, wenn die Politik versucht. solche Geschehnisse medial zu steuern!

Beitrag melden
ngeli 19.11.2015, 14:42
4. Bester Beitrag

Danke für den Artikel, der genau das in Worte fasst, was viele sich mal zur Herzen nehmen sollten zur Zeit.

Beitrag melden
volker.rachui 19.11.2015, 14:48
5. Wettbewerb der Tugenden

Mitgefühl, Empathie, Betroffenheit und Trauer - bitte keinen Überbietungswettbewerb! Eine Träne ist eben oft nur eine Fliege im Auge. Der Bürger erwartet von seiner Regierung keine stockende Stimme sondern beherztes Handeln.

Beitrag melden
sagichned 19.11.2015, 14:50
6.

@#2

Nö, niemand will ihnen vorschreiben wie oder wegen wen Sie trauern. Nur wenn sie Ihre trauen für Xy aber nicht für aB öffentlich zur Schau stellen, brauchen Sie sich nicht zu wundern wenn Sie mit dem korrekten Begriff "Heuchler" bezeichnet werden.

Beitrag melden
Sumerer 19.11.2015, 14:56
7.

Ich finde Ihre Stellungnahme zur individuellen Trauerperformance wirklich gelungen. Glückwunsch.

Beitrag melden
CaptainSubtext 19.11.2015, 14:58
8.

Zitat von Luxinsilvae
... nachdem einem bspw. 9mm durch den rechten Lungenflügel gegangen sind, soll man halt einfach "cool bleiben" und "eine Mandarine" essen.
Das Problem sind nicht die Leute denen , deren Reaktion wäre nachzuvollziehen. Die haben aber im Moment "Wichtigeres zu tun".
Das Problem sind Leute Leute die meinen Ihnen wäre 9mm durch den rechten Lungenflügel gegangen obwohl sie 500 km entfernt waren, und sich nun stellvertretend für die wahren Opfer äußern.

Beitrag melden
Analog 19.11.2015, 15:02
9. Wir neigen zur Übertreibung

Wohne in einer Stadt mit ca. 100.000 Einwohnern und wie groß ist die Möglichkeit hier vom Terror getötet zu werden? Da ist der Lottojackpot noch wahrscheinlicher.
Okay, in Berlin ist die Gefahr schon höher, aber auf dem Weg zur Arbeit einen Unfall zu haben, dass ist viel wahrscheinlicher. Also schön locker bleiben...

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!