Forum: Kultur
Gekürzter ARD-Thriller über Kinderhandel: Zu pessimistisch für die Primetime
ARD/ BR

Kinderprostitution zur besten Sendezeit? Die ARD geht das schwierige Thema mit dem Thriller "Operation Zucker" gekonnt an - und wird von der Freiwilligen Selbstkontrolle gebremst. Jetzt werden zwei Versionen gesendet: um 20.15 Uhr eine optimistischere, nach Mitternacht das düstere Original.

Seite 2 von 5
Nevermeind 15.01.2013, 19:41
10. Delirantes Geschwaetz

Zitat von wurzelbär
und Zwangsabgaben-Einforderer (...) !
Es werden ja beider Versionen, die ungeschnittene auch in der Mediathek, angeboten. Aber Qualitaet, Service und Vielfalt kennt man von den Privaten eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chris__78 15.01.2013, 20:12
11.

Zitat von dorok
...Das passt doch prima zusammen: Nur nicht zu viel traurige Wahrheit – das stört uns beim Entspannen…. Und die Hoffnungslosigkeit dieser Kinder deprimiert uns zu sehr….
Zitat von Peter-Lublewski
Hat sich nicht viel geändert. In Bayern wäre früher eine solche Sendung gar nicht erst gelaufen oder während der Ausstrahlung gekappt worden. Heute greift die Zensur eben bundesweit.
Meine Güte, der Film wird doch auch in der Originalversion gezeigt. Sogar in Bayern.
Wenn FSK Freigabe ab 16 ist, dann läuft so ein Film nunmal nicht um 20.15Uhr. Ganz einfach weil man davon ausgeht, dass dann auch noch jüngeres Publikum vorm TV sitzt. Und kurzfristig auf nach 22Uhr verlegen war vermutlich nicht möglich. Blieb also nur leichte Kürzung und Original später zeigen. Und der Film wird doch durch die Kürzung keine Gute-Laune-Komödie. Das Thema bleibt doch das gleiche. So wie ich das verstehe, wird nur die Hoffnungs- und Machtlosigkeit bei der Bekämpfung nicht ganz so drastisch dargestellt.
Mag man drüber streiten, ob dass 13- oder 14jährigen trotzdem zuzumuten wäre oder nicht, aber da haben die bei der FSK mehr Erfahrung mit.
Solange man nicht beide Versionen gesehn hat, sollte man sich diesbezüglich aber auch kein Urteil erlauben.
Zitat von Nevermeind
Wird in der Mediathek die Originalversion bereitgehalten? Danke fuer die eventuelle Antwort!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, steht doch im Artikel, ab Mittwoch 22Uhr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 15.01.2013, 21:39
12. ...

Zitat von sysop
Kinderprostitution zur besten Sendezeit? Die ARD geht das schwierige Thema mit dem Thriller "Operation Zucker" gekonnt an - und wird von der Freiwilligen Selbstkontrolle gebremst. Jetzt werden zwei Versionen gesendet: um 20.15 Uhr eine optimistischere, nach Mitternacht das düstere Original.
"Freiwillige Selbstkontrolle" ist doch lediglich eine nette Umschreibung für eine Zensurbehörde.

Ich will nicht, dass mir jemand freiwillig vorschreibt, was ich sehen darf und was nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alpenkraut 15.01.2013, 22:03
13.

Mir reicht schon die Überschrift, um mich zu übergeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurk 15.01.2013, 22:43
14.

Zitat von sysop
So wird Fee (Paraschiva Dragus) aus ihrem verschneiten rumänischen Märchenland gerissen, wo sie gewaltige Bären mit Brötchenresten angelockt hat, und sie landet im Separee eines Berliner Pädophilenpuffs, wo ein Fettwanst sich auf dem Bett neben ihr niederlässt, der seinen teuren Anzug gegen ein Handtuch eingetauscht hat. Diesen Gegensatz zwischen einem angeblich authentischen Leben, arm, aber würdevoll und im Einklang mit der Natur einerseits und der verfetteten Dekadenz der schwerreichen Kunden andererseits betont Kaufmann bisweilen so energisch,
Der Artikel erweckt den Eindruck, als bestehe der ganze Film i.W. aus altbekannten Klischees.

Die Zusammenfassung klingt jedenfalls arg abgedroschen. Ich habe den Film natürlich noch nicht gesehen. Es steht aber wohl zu befürchten, dass hier wieder einmal ein ernstes Thema zu einer wohlfeilen Betroffenheitsklamotte verarbeitet wurde: Man serviert den Zuschauern bedrückende Bilder, die sie so oder sehr ähnlich schon kennen oder wenigstens erahnen können. Dazu gibt es ggf. einen erhobenen Zeigefinger. Wenn das Thema nicht so dermaßen schwer zu verdauen wäre, würde wahrscheinlich auch noch Veronica Ferres mitspielen.

Man kann die Zuschauer nicht aus ihrer Komfortzone herausholen, indem man sie ihnen Dinge zeigt, die sie ohnehin kennen oder zumindest erwarten können. Stattdessen muss man sie mit Neuem konfrontieren: Entweder bringt man zu einem bekannten Thema neue Ideen und ungewohnte Perspektiven. Oder man beschäftigt sie mit Themen, über die viele Leute zuvor noch nie nachgedacht haben (Gutes Beispiel für letzteres: Waris Dirie).

Dieser Film dagegen tut anscheinend weder das eine, noch das andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snickerman 15.01.2013, 22:45
15. Eigenartig

Zitat von Christoph
Woher kommt eigentlich das sich in letzter Zeit häufende mediale Interesse am Thema Menschenhandel, inklusive der Veröffentlichung der zu einem großen Teil aus der Luft gegriffenen Fallzahlen einer wissenschaftlich zweifelhaften EU-Studie, obwohl es sich laut polizeilichen Kriminalstatistiken um eine marginales Problem handelt?
Ach, noch jemand, dem dieser Zusammenhang aufgefallen ist.
Es sollen neue, schärfere Gesetze durchgesetzt werden, da kann man auf Fakten keine Rücksicht nehmen. So ist die immer wieder durch die Medien geisternde Zahl von "400.000 Prostituierten in Deutschland, davon mehr als 200.000 Zwangsprostituierte" auf eine einzige windige Quelle zurückzuführen, letzlich nur eine Vermutung...
Auf Nachfrage lösten sich die Gewissheiten auf wie Nebel.
Die tatsächlichen Zahlen von Menschenhandel stagnieren oder sinken, kompensiert wird das mit nicht nachprüfbaren Behauptungen eines "Dunkelfeldes", das dafür immer weiter wachsen soll.
Leuten wie der schwedischen (!) EU-Kommisarin Cecilia Malmström (als "Censilia" bekannt) ist unser liberales Prostitutionsgesetz ein Dorn im Auge, für die gibt es nur verbieten, verbieten, verbieten.
Vorher muss das Volk über die Medien weichgekocht und die Politik sturmreif geschossen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sam_Vimes 15.01.2013, 23:34
16.

Zitat von wurzelbär
und Zwangsabgaben-Einforderer machen der Volksverdummung alle Ehre! Nicht die Bürger entscheiden lassen, nein, das "Dummvolk" an dressierten Vorgaben gewöhnen damit sie weiter von anderen sich delegieren lassen !
??????????????????????????????????

Der Film läuft öffentlich für lau und in 2 Versionen.
Sie können entscheiden ob Sie die eine, die andere, beide oder keine anschauen.

Und wer früh in die Heia muss, kann sich beide nochmal in der Mediathek anschauen.
Ein marginales Problem, die meisten Haushalte verfügen über Aufnahmegeräte.

Warum muss man bei jeder Ölsardine "Hai" brüllen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColynCF 15.01.2013, 23:56
17.

Zitat von Christoph
Woher kommt eigentlich das sich in letzter Zeit häufende mediale Interesse am Thema Menschenhandel, inklusive der Veröffentlichung der zu einem großen Teil aus der Luft gegriffenen Fallzahlen einer wissenschaftlich zweifelhaften EU-Studie, obwohl es sich laut polizeilichen Kriminalstatistiken um eine marginales Problem handelt?
Sex sells. Wie Sniekermann auch schon zurecht sagte, soll die Öffentlichkeit systematisch weichgeklopft und auf Gesetzesverschärfungen vorbereitet werden.

Dabei ist Kinderprostitution eh schon aufs schärfste verboten - und zwar in allen Ländern. Dass es Leute gibt, die sich durch keinerlei Strafen abschrecken lassen und auch nicht durch moralische Vorhaltungen ist nun mal leider bei allen Verbrechen so.

Einen irgendwie gearteten weiteren Erkenntnisgewinn ist da jedenfalls ansonsten nicht zu gewinnen. Die grauenvollen Geschichten kennt ja eh schon jeder.

Ich halte es aber hier in westlichen Ländern für absolute Einzelfälle. In Dritte Welt Ländern ist das sicher eher anzutreffen, aber da verhungern auch täglich hunderte Kinder oder sterben in Kriegen. Da kann man verstehen, dass Kinderprostitution vielleicht nicht als das allerschlimmste Schicksal angesehen wird und deswegen nicht so nachdrücklich verfolgt wird wie hierzulande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rulamann 16.01.2013, 00:21
18.

Zitat von Nevermeind
Wird in der Mediathek die Originalversion bereitgehalten? Danke fuer die eventuelle Antwort!
Diesen Flash-dreck zu bedien liegt unter meiner Würde, gilt übrigends auch für's zettdetleff. Die Qualität ist unter aller Sau und Auswahl ist mehr als bescheiden, was mal 2 Wochen alt ist wird direkt gelöscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerSponner 16.01.2013, 00:48
19. Ein wichtiget Appell - für was?

Was soll ich denn aus dem Appell lernen? Das man nächstes mal eine andere Partei wählen sollte? Welche denn? Oder ist der Appell, daß man keine Kinder missbrauchen sollte? Hoffentlich muss daß keinem erst via Fernsehen gesagt werden. Wahrscheinlich ist es wohl einfach nur ein Appell daran, alles ganz schrecklich zu finden. Oder was kann der einzelne daran ändern? Vielleicht ist es ja auch als Rekrutierungsvideo für Streetworker gedacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5