Forum: Kultur
Gender-Debatte: Das kleingeistige Denken der Blöden
AP

Was bringt Menschen dazu, bösartig zu lachen, wenn ein berühmter Mann sich in eine Frau verwandeln will? Woher diese Häme, warum dieser Hass?

Seite 12 von 24
gathokata 04.04.2015, 20:45
110.

Zitat
…
[i)Das ist gegen die Natur, heißt es von den Intoleranten.Ja, die arme Natur. Ginge es nach ihr, wären die Menschen nie entstanden, die alles, was Natur ist, gerade mit Freude ruinieren. Tiere, Pflanzen, Ozeane.
…

[/i]

Quelle:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bruce-jenner-sibylle-berg-ueber-geschlechtertrennung-a-1026903.html

Wer welche sexuelle Ausrichtung hat ist mir völlig egal, da ich Menschen prinzipiell als Menschen begreife.

Für Deppen: Alle Menschen haben gleich Rechte.
Allerdings erinnert mich der Besinnungsaufsatz von Frau Berg mal wieder an das zweierlei Maß was gerne messen wird. Kein Aufschrei der „Empörten „ gegen Mord und Totschlag des IS und Al Quida, statt dessen der ewige Aufguss des alten und dämlichen Witzes der Urväter der Umwelt Bewegung:

Treffen sich zwei Planeten und unterhalten sich.
Du ich habe ein Krankheit.
Hatte ich auch, geht vorbei.

Für Deppen: Der Mensch IST Teil der Natur.

Auch Frau Berg ist Teil der Natur und ruiniert sie gerade mit Freude dieselbe oder nur Teile davon?

Beitrag melden
Inselbewohner 04.04.2015, 20:53
111. @ hwdtrier

Zitat von hwdtrier
um Biologie und Ebolution zu leugnen. Die Genderlehre steht auf einer Stufe mit dem Kreationismus.
Nicht ganz unrichtig und wenn wir nicht aufpassen sehen wir gerade die Entstehung einer neuen Religion.
Frau Berg ist eine Frau und damit nicht als Unparteische zu akzeptieren.
Sie kennen doch den Witz wo ein Mann eine Flasche findet und der Dshini fragt welche drei Wünsche er habe. Erster Wunsch, eine Brücke nach Amerika. Der Dshini sagt, zu auswändig und schwierig. Gut sagt der Mann dann einen Tunnel nach Australien. Wieder lehnt der Dshini ab, Erdkruste, Verwerfungen usw. Gut sagt der Mann dann erkläre mir die Frauen. Der Dshini überlegt und fragt dann: Willst du die Brücke zwei oder vier Spurig haben?
Ich weis das ist flach aber es trifft den Kern. Lesen sie mal das Märchen vom Fischer und seine Frau.
Frohe Ostertage
HP

Beitrag melden
submerger 04.04.2015, 20:56
112. Die unsägliche Sybille

glaubt sich im alleinigen Besitz der Wahrheit. Auf den Gedanken, auch selber mal falsch zu liegen, kommt sie vorsichtshalber erst gar nicht. Und ja, das kleingeistige Denken der Blöden findet man nahezu überall. Das sieht man auch an diesem Artikel. Auf den naheliegenden Gedanken, daß die Natur bestimmte Vorgaben macht, um eine Art über Wasser zu halten kommt sie wohl nicht. Sie entwirft ihre eigene unnatürliche Welt, in der es nicht nur zwei Geschlechter gibt, sondern die Geschlechter schlicht überflüssig sind, weil man ja von diesem zu jenem wechseln kann. Vergessen wird dabei, daß man zwar so wie gewünscht aussehen kann, sich damit aber noch lange nicht den speziellen Eigenheiten des jeweiligen Geschlechts auch nur annähern kann. Es wäre besser, Frau Sybille schreibt etwas über Autoreifen oder Sex, aber selbst da wird sie schlecht aussehen, fürchte ich.

Beitrag melden
leser_mit_fragen 04.04.2015, 21:05
113. Biid?

Wie vergleicht sich der Transgender-Wunsch eines Mannes mit BIID ("body integrity identity disorder")? BIID-Betroffene haben den Wunsch, sich ein Glied amputieren zu lassen, weil sie es als fremd empfinden.
Wenn man die Transgender-Entscheidung als die eines autonomen Subjekts gutheißt, müsste man dann nicht analog auch mit den Wünschen von BIID-Betroffenen umgehen?
In manchen Fällen vielleicht. In den meisten Fällen ist der Chirurg allerdings gut beraten, wenn er dem Amputationswunsch des BIID-Patienten reserviert begegnet. Nüchterne Reserviertheit ist allenthalben von Vorteil. Im ideologisch und modisch aufgeladenen Bereich der sexuellen Identität, deren pflichtnotwendige, schmerzvolle, aber glücksversprechende Findung immer deutlicher an den Kampf um das Seelenheil in früheren Zeiten erinnert, scheint solche Reserviertheit unterdessen jedoch leider als verachtenswert zu gelten.

Beitrag melden
quakiutel 04.04.2015, 21:05
114. es handelt sich hier um die soziale Gewissheit ....

... und wer die gefährdet wird diffamiert!
Eine infantile, weit verbreitete Reaktion.

Beitrag melden
captainrenault 04.04.2015, 21:10
115. ich

bin selber 48 Jahre alt und transsexuell. und kann Frau Berg nur bestätigen Ein schwuler Außenminister ist heute selbstverständlich aber ein. transsexueller? nie im Leben

Beitrag melden
gathokata 04.04.2015, 21:23
116.

Zitat
…
Das ist gegen die Natur, heißt es von den Intoleranten.Ja, die arme Natur. Ginge es nach ihr, wären die Menschen nie entstanden, die alles, was Natur ist, gerade mit Freude ruinieren. Tiere, Pflanzen, Ozeane.
…
Quelle:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bruce-jenner-sibylle-berg-ueber-geschlechtertrennung-a-1026903.html

Wer welche sexuelle Ausrichtung hat ist mir völlig egal, da ich Menschen prinzipiell als Menschen begreife.

Für Deppen, Ideologen und sonstige religiöse Freaks: Alle Menschen haben gleich Rechte.

Allerdings erinnert mich der Besinnungsaufsatz von Frau Berg mal wieder an das zweierlei Maß was gerne messen wird um die jeweilige Klientel zu versorgen. Von irgendwas muss man ja auch leben, will man nicht der Allgemeinheit zu Last fallen und der harte Kader Alltag, um das richtige Gender Bewusstsein, in gewissen Instanzen der zarten künstlerischen Seele wiederspricht.

Wer es nicht erlebt hat, glaubt es kaum. Aber was zwischen IS und Al Quida als Wettbewerb läuft wer der Bessere darin ist Menschen auf möglichst qualvolle weise umzubringen, ist der übliche Wettbewerb der immer ab läuft. Und halt auch hier. Unvergessen dieser Artikel mit weiteren Links.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/emma-irritiert-mit-kommentar-zum-germanwings-absturz-a-1026091.html

Kein Aufschrei der Empörungsindustrie gegen Mord und Totschlag des IS und Al Quida und Putins Amoklauf, statt dessen der ewige Aufguss des alten und dämlichen Witzes der Urväter der Umwelt Bewegung:

Treffen sich zwei Planeten und unterhalten sich.
Du ich habe ein Krankheit.
Hatte ich auch, geht vorbei.

Für Deppen, Ideologen und sonstige religiöse Freaks: Der Mensch IST Teil der Natur.

Auch Frau Berg ist Teil der Natur und ruiniert sie gerade mit Freude dieselbe oder nur Teile davon?

Beitrag melden
Fassmann 04.04.2015, 21:44
117.

An alle die sooo tolerant zu sein glauben, zur Toleranz gehört es aber auch die Intoleranz zu tolerieren!

Die intoleranten zu stigmatisieren, mit dem Finger auf sie zu zeigen, ist eben genau das was denen ja vorgeworfen wird!

Das Wort Gutmensch soll ja zum Unwort deklariert werden, dennoch, es zeichnet geradezu dieses Verhalten des gemeinten genial, der Gutmensch: in seiner Toleranz kennt er keine Kompromisse und toleriert keinen Widerspruch!


Wer ist dieser Jenner überhaupt?

Beitrag melden
gathokata 04.04.2015, 21:58
118.

Zitat
…
Das ist gegen die Natur, heißt es von den Intoleranten.Ja, die arme Natur. Ginge es nach ihr, wären die Menschen nie entstanden, die alles, was Natur ist, gerade mit Freude ruinieren. Tiere, Pflanzen, Ozeane.
…
Quelle:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bruce-jenner-sibylle-berg-ueber-geschlechtertrennung-a-1026903.html


Wer kennt nicht diesen peinlichen und dennoch leider sehr populären Witz als unfreiwilligen Offenbarungseid der selbsternannten Avantgarde:


Treffen sich zwei Planeten und unterhalten sich:
Du, ich habe ein Krankheit, nennt sich Mensch.
Hatte ich auch, geht vorbei.

Für Deppen, Ideologen und sonstige religiösen Freaks: Der Mensch IST Teil der Natur.

Auch Frau Berg ist Teil der Natur und ruiniert sie gerade mit Freude dieselbe oder nur Teile davon?

Aber immer schön an die geliebten Führer glauben und bloß nicht das eigene Hirn benutzen.

Beitrag melden
cococ1 04.04.2015, 22:00
119. Liebe Frau Berg,

den meisten Menschen hier im Lande ist ein Bruce Jenner zurecht egal.Also spielen sie nicht die mediale Anwältin ohne Angeklagten.Und im Übrigen,beige ist keine üble Farbe.

Beitrag melden
Seite 12 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!