Forum: Kultur
Generation Tablet: Kommt mal raus aus dem Bällebad
DPA

Erwachsen werden heißt zu verstehen: Der ganze Irrsinn da draußen ist real. Eure Eltern hatten es besser. Das hilft euch aber nicht. Tja.

Seite 1 von 11
joG 28.02.2015, 12:56
1. Der Unterschied zu früher ist, ....

....daß man in Deutschland damals versuchte die Dinge zu vertuschen und wenig zu beachten. Mitglieder meiner Familie wurden bereits vor 50 Jahren Ziele von Terroristen. Wir wussten als ich Kind war, daß deutsche Unternehmen ihre Aufträge mit Korruption bekamen. Wir wussten, daß die Bereitschaft und Fähigkeiten zum Krieg immer notwendig ist um den Frieden zu haben.

Beitrag melden
observerlbg 28.02.2015, 12:57
2. Oh, Frau Berg, was mahlen Sie da für ein düsteres Bild.

Nein, der Terror ist nicht erst jetzt da, er war immer da, wird nur durch die modernen Kommunikationsmittel bis unter die Haut geführt. Und wir nahmen ihn, den Terror, nicht so schnell wahr, weil wir mit dem Wirtschaftswunder und uns selbst beschäftigt waren. Die Jugend von heute muss sich anders ablenken. Nur leider wird ihnen dabei die Welt um die Ohren gehauen. Ja, die modernen Kommunikationsmittel können auch zum Fluch werden. Einen Tip habe ich noch für die Jugend im Bällebad: meidet SPON, dann beginnt der Tag schon mal deutlich besinnlicher.

Beitrag melden
unky 28.02.2015, 12:57
3. Sie haben...

... es genau getroffen. Danke für Ihre klugen Worte. Ich werde nun trotzdem versuchen, dem nahenden Frühling mit Freude entgegen zu sehen und auf eine friedliche Welt zu hoffen.

Beitrag melden
erik93_de 28.02.2015, 13:11
4. Die Dame hat Recht, aber...

...was wäre denn nun der Ausweg?

Beitrag melden
lalito 28.02.2015, 13:11
5. wie süß! Speed muss sein.

Ist es die Geschwindigkeit mit der sich Krisen und nicht mehr Kompromissfähiges entwickeln, und gehen will das alles gar nicht mehr. Die elektronischen Medien sind die Hardware und gleichzeitig Ursache des exponentiellen Anwachsens dieses Phänomens.

Kein Wunder, dass manche Kids da lieber im selbstgewählten Bällebad versinken wollen, es ist allerdings deren Zukunft . . . ;-))

Beitrag melden
twister-at 28.02.2015, 13:19
6. Online-Petition

Ich hoffe doch, dass Frau Berg weiß, was Onlinepetitionen sind und dass viele von ihnen wohl durchdacht und formuliert sind und nicht auf reiner "ach, mal was machen"-Denke basieren. Ansonsten wäre das traurig.

Beitrag melden
mzwk 28.02.2015, 13:22
7. Wir sind

die zweitgeborenen der Geschichte. Maenner ohne Sinn.
Die Welt ist fuer Alte und Muttis gemacht, der totale Nannystate der alles kontrolliert.

Die einzige Freiheit die man da noch hat ist Internet, und sich die Birne wegschuetten, ob der Lethargie und Gelaehmtheit.

Die oeffentliche Meinung ist die Meinung von Angsthasen, Kriechtieren und Muttis. Eine Meinung die jedem Mann zuwiederlaeuft.

Feminismus killt noch das letzte Quaentchen "Spass".

Das Leben ist die Hoelle.
Wundert sich da jemand noch das alle auf ihre Art und Weise "hohl drehen"? Blickt man in die Gesichter in Deutschland sieht man nur Depression, Verzweiflung, Angst und Hass. Aber das Leben ist schoen.

Ich hoer euch schon.

Beitrag melden
galbraith-leser 28.02.2015, 13:40
8. Wer Angst haben will, findet immer einen Grund

Mein Gott, als Kinder wuchsen wir im Kalten Krieg auf und in vielen Ländern der sogenannten Dritten Welt wurde er sehr real und heiß ausgetragen. Wer bei uns Angst haben wollte, fürchtete sich vor dem Atomkrieg, vor dem Waldsterben, vor der Null-Bock-Generation (was ist aus der eigentlich geworden?). Nach der Zeitenwende ist es nicht besser geworden: Die Internet- und die Immobilienblase sind geplatzt, die Islamisten terrorisieren die Welt, weil sie mit Werten, die schon in der Steinzeit nicht mehr modern waren, die komplexe Welt von heute beherrschen wollen, als wenn sich die Büchse der Pandora wieder verschließen ließe, wenn man nur fest genug daran glaubt. Klagen über die Jugend sind so alt wie die Philosophie, schon von Aristoteles ist eine berühmte Klage belegt. Auch die Egomanen der Ego-Shooter-Generation werden schon irgendwie klar kommen. Ich halte es daher mit Voltaires Candide und bestelle meinen Garten.

Beitrag melden
Oberleerer 28.02.2015, 13:45
9.

Sibylles Beobachtungen sind wie immer spitz wiedergegeben, aber dann wird der Leser mit Schlußfolgerungen oder gar Lösungen allein stehen gelassen. Auch wie immer. Das muß aber wohl im Kulturbetrieb so sein, daß das Volk zum selbständigen Denken angeregt wird.

Nun, dann versuche ich es mal: Den Kindern wird eine heile Scheinwelt bereitet und sie müssen feststellen, daß es Wirklichkeit alles viel schlechter ist. Jeder der den Kampf um jedes kleine Stück Glück kennt, weiß daß eine Scheinwelt viel angenehmer ist. Ob Musik, mit Freunden Feiern bis zur Erschöpfung, Drogen oder tagelange Wanderungen durch Kyrat. Hauptsache weg von der hiesigen Gegenwart.

Der Grund ist schlicht das Versagen der Gesellschaft, die die 10% Störenfriede immer weniger unter Kontrolle hat. Die Gesellschaft kommt mit der Verteilung nicht zurecht, obwohl genug für alle da ist. Man wird in Arbeits"beschaffungs"maßnahmen (da kauft der Staat Arbeit) und zwingt die Menschen Dinge zu tun, die sie weder gerne machen, noch daß es überhaupt einen Sinn ergibt, nur um die Doktrin aufrecht zu erhalten, daß jeder arbeiten muß, obwohl es Maschinen gibt.

Soll der Staat doch einfach jeden töten, der nicht arbeitet und am Wachstum beteiligt ist: die Arbeitslosen, das Prekariat, die Rentner und Assis.

Die Jugend hat doch kaum mehr eine Möglichkeit etwas zu ändern. Mittlerweile haben unser Führer auch das Internet unter Kontrolle, daß sich etwas überraschend schnell entwickelt hat. Die Jugend MUSS sich parallele Welten schaffen und das Esteblishment in seiner alten Welt zurücklassen. Die Jugend benutzt nicht mal mehr Mail und selbst Facebook ist out. Sie werden ihre Kanäle finden.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!