Forum: Kultur
"Germany's next Topmodel"-Finale: Ich bin im Wachkoma!
OBS/ ProSieben/ Micah Smith

Schau mal, Schaum! Das finale Finale von GNTM gerät zur Bombendrohungs-Retrospektive und vor allem zur großen Entzauberung des Formats. Gewonnen hat Vanessa, falls es interessiert.

Seite 3 von 6
xxjay_jordanxx 29.05.2015, 09:22
20. Das ist doch nur alles Neid

was Sie da schreiben! Nur weil Sie viel zu alt und dazu noch nicht den Topmodel Idealen entsprechen fordern Sie das Ende dieser Sendung?! Also bitte recht gebe ich ihnen, dass die aufgezeichnete Sendung gestern etwas von einem Bericht statt von vielen Liveentscheidungen hatte. Aber wie sollte es sonst gehen? Gott sei Dank hat es in der SAP Arena keine Bombe gegeben und kein! Mensch ist zu Schaden gekommen. So eine Art Liveshow kann man niemals wiederholen, erst recht nicht mit einer aufgezeichneten Show/Reportage aus New York. Dennoch schätze ich diese Sendung sehr, und ich bin nicht alleine und freue mich schon auf die nächste Staffel im Jahr 2016. Und freuen sie sich auch, dann haben Sie wieder etwas zu schreiben, Sie haben ja sonst nichts anderes zu tun. Topmodel können Sie ja selber nicht mehr werden...wie schade ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awoth 29.05.2015, 09:23
21.

Heisst es nicht

"vox veritatis" ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ambrosicus 29.05.2015, 09:28
22.

@ugahenna: Das Stilmittel nennt sich Zeugma.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000293199 29.05.2015, 09:29
23.

Liebe SPON-Redaktion,
Wenn Sie GNTM doof finden, wieso berichten Sie dann eigentlich darüber? Um Reichweite zu generieren ist es dann doch gut genug? Ich frage mich schon lange, was solch ein Mist auf SPON verloren hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 29.05.2015, 09:30
24.

Zitat von ugahenne
"Während der jüngsten, zehnten Staffel von "Germany's next Topmodel" beispielsweise wurde nicht sonderlich viel genährt, aber immerhin der dringende Wunsch, innig mit Wolfgang Joop befreundet zu sein. " Wow was für ein Deutsch. Es schmerzt beim Lesen.
Während andere in der "Kreativbranche" mit den immerselben Floskeln arbeiten ("Wir konfrontieren XYZ mit", "10 Dinge, die sie wissen müssen" "Belastbare Beweise/Statistiken/Aussagen", "Wie fühlt es sich an"...), läßt Frau Rützel ihren Gedanken ungebremsten Auslauf - das ist erfrischend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomweb 29.05.2015, 09:32
25.

Danke, Frau Rützel! Dank Ihrer unermüdlichen Arbeit beim Ansehen von Sendungen im deutschen Fernsehen bleibt es mir erspart, mir solches Machwerk antun zu müssen. Und trotzdem bleibt man auf dem Laufenden.
Die MMC Studios sind bei mir um die Ecke. Dank Ihrer Artikel weiß ich, was für Veranstaltungen darin laufen. Und warum solch eigenartige Gestaltung in der Nähe des Ikea anzutreffen sind.
Eine Frage bleibt aber noch immer unbeantwortet. Warum sehen sich weibliche Wesen eigentlich ein solches Format an? Das pubertierende Jungs dies tun, um sich ... nun sagen wir mal ... ein wenig anzuregen, ist mir klar. Warum Frauen sich andere Frauen ansehen, werde ich wahrscheinlich niemals kapieren. Genausowenig wie die Äußerungen einer Frau zu High Heals letztens bei der Warteschlange vor dem Gloria in Köln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 29.05.2015, 09:35
26.

Interessiert nicht. Dient nur der Verdummung und Narkotisierung der Massen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doedelheimer 29.05.2015, 09:39
27.

Liebe Frau Rützel,
"Gewonnen hat Vanessa, falls es interessiert" - nee, interessiert nicht- ich muß den Quatsch aber auch nicht gesehen haben, um Ihre Schreibe zu genießen!
P.S.: Aus Ihren süffisanten Kommentaren bezieht deutsches Trash-TV seine Daseinsberechtigung - freue mich schon aufs "Dschungelcamp" ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 29.05.2015, 09:39
28.

Interessiert nicht. Dient nur der Verdummung und Narkotisierung der Massen. Natürich auch diejenigen welche daran kräftig verdienen. Aber auch die Politik, weil diese verdummte und narkotisierte Wähler dringend benötigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.pudles 29.05.2015, 09:39
29.

Joop als Sympathieträger zu bezeichnen ist doch wirklich übertrieben. Ich war mal Fan von ihm, zu den Zeiten als er noch gradlinig war und gute Mode machte. Heute ist er zu einer von Botox und Sonnenstudio gezeichneten alternden Diva verkommen, die nur noch eines sieht, nämlich in den Medien ihren traurigen Abgang zu zelebrieren. Und da ist er bei H. Klum und dem Konzept der Sendung genau an der richtigen Stelle angekommen. Schade um so einen Mann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6