Forum: Kultur
Gerüchte bestätigt: Guns N' Roses treten wieder gemeinsam auf
AP

Ja, jetzt ist es offiziell: Guns N'Roses werden wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Geplant sind zwei Auftritte als Headliner eines Festivals in Kalifornien.

Seite 4 von 5
canUCme 05.01.2016, 12:34
30. Nix gegen Slash, ...

... aber Axl Roses´ quäkendes Organ musste ich mir damals schon nicht antun. Möchte echt wissen, woher gerade Slashs´ Gesinnungswandel herrührt, im Sommer hat er eine Reunion noch kategorisch ausgeschlossen. Kohlemangel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykrüger 05.01.2016, 12:39
31. @RenegadeOtis

du hast mich falsch verstanden. Ich bezog mich auf die Poison, Ratt usw. Poser Fraktion, die man auch zu hauf bei den Konzerten sah. Guns 'n' Roses Live waren super. Haben halt ein Querbeet Publikum gezogen, was ja auch OK ist. Aber die Pudel mochten wir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fred Clever 05.01.2016, 12:42
32. Das ich das noch erleben muss...

Ich dachte die Möchtegern-Rocker-Ära wäre endgültig abgeschlossen.
Aber so lange es Leute gibt, die für so etwas Geld bezahlen, geht die Horror-Show weiter. Immerhin gehen die ursprünglich halbwegs vorzeigbaren Interpreten inzwischen visagistisch als Monsters of Rock durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 05.01.2016, 12:46
33.

Zitat von h.hass
Aufgeschwemmte alte Typen, die einen auf wilde Rocker machen, damit sie noch Mal dick abkassieren können... und dafür soll man hunderte von Dollar zahlen? Wenn Musiker früher weg vom Fenster waren, dann waren sie weg vom Fenster. Heute kommen sie als alte, teils steinalte Wiedergänger zurück und können Millionen für das Absingen von Songs kassieren, die vor 20, 30, 40, 50 Jahren in den Hitparaden waren. Es waren ja offensichtlich die Stones, die diese Nostalgiemasche äußerst gewinnbringend perfektioniert haben. Das funktioniert, weil die Babyboomer-Generation extrem viel Kohle hat und sie sich bereitwillig aus der Tasche ziehen lässt, um in Jugenderinnerungen zu schwelgen. Ich find´s traurig, all diese stark angejahrten, ergrauten, verfalteten Gestalten zu sehen, die ihre uralten Hits runtersingen müssen. Stones, Deep Purple, The Who, Led Zeppelin... - da schau ich mir lieber alte Konzertmitschnitte auf Youtube an, wo die Musiker noch jung waren. Ihr relevantes Songmaterial stammt doch aus dieser Zeit. Sie waren Teil einer bestimmten Jugendkultur und haben ihr den Soundtrack geliefert. Deshalb finde ich es traurig, unpassend, irgendwie abstoßend, wenn das entsprechende Songmaterial von Leuten jenseits der Lebensmitte oder gar von Rentnern vorgetragen wird. Die ABBA-Leute haben es richtig gemacht. Denen wurden Tonnen Geld für eine Reunion geboten, aber sie waren der Ansicht, dass es peinlich sei, wenn Popmusik von angejahrten Leuten dargeboten wird, die mal vor Jahrehnten in der Hitparade waren.
Ist das jetzt ein Plädoyer für ewiges Jungsein? Warum soll man mit Falten und "Aufgedunsenheit" nicht mehr rocken dürfen. Menschen sehen nunmal so aus, wenn sie altern.
Aber gut, ihr Vorbild ist ABBA, die haben sich die Taschen vollgemacht und später aus Eitelkeit ihre Fans versauern lassen und kassieren aber gern noch Tantiemen.
Kann man eben immer so oder so sehen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mk70666 05.01.2016, 13:02
34.

Zitat von RenegadeOtis
Objektiv gesehen sollte man auch die 3 anderen Alben nicht als "Mist" bezeichnen, wenn die fast 100 Wochen in den Charts und überall unter den Top Ten waren. Sie watschen eine Band als "mittelmäßig" ab (was in Ihrer persönlichen Meinung durchaus sein kann) deren 5/6 Studioalben alle ziemlich erfolgreich waren. Und wenn Sie denken, dass 5 Alben von denen 5 erfolgreich sind als "mittelmäßige Combo" gelten - nunja, vielleicht nichts weiter dazu schreiben, oder? PS: Ich habe kein "Problem" - außer dass es mich irritiert, dass Sie sofort alles als persönlichen Angriff sehen. Ich habe nur anhand von Fakten aufgelistet, dass "mittelmäßige Combo mit 2 guten Alben" eine vollkommen falsche Aussage ist. Der persönliche Angriff auf die angeblich mangelnde Denkfähigkeit kam von Ihnen.
Nun ja, Musik kann man schwer objektiv bewerten, aber von allen Bewertungsmaßstäben sind Verkaufszahlen die denkbar schlechtesten (nach dem Motto "Fresst Schei**, Millionen von Fliegen können nicht irren.").
Wenn es um Verkaufszahlen geht, sind Management, Marketing und inszenierte Skandale viel wichtiger, als die Musik selbst.

Für mich persönlich war die Stimme von Rose immer entsetzlich und Rock-Gitarristen fallen mir auch spontan Dutzende ein, die mehr Erfolg als Slash verdient hätten, insofern ist für mich die Bezeichnung "mittelmäßige Kombo" noch schmeichelhaft. Aber wie gesagt, Musik ist Geschmackssache. Nach dem ganzen juristischen Theater sind Konzerte in der Konstellation jedoch i.m.h.o. nichts weiter als ein verlogenes Schmierentheater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 05.01.2016, 13:13
35.

Wenns geht und wenn sie wollen, sollen sie es einfach machen. Ich muß da sowenig meine Zustimmung erteilen wie das verurteilen.

Mir haben die -insb. Axls Stimme- damals eher nicht zugesagt. Aber Slash finde ich zumindest sympathisch - und der war ja auch selbst die letzten Jahre noch tätig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve_burnside 05.01.2016, 13:17
36. Zitat Duff McKagan

"Manchmal sehe ich in meinen alten Reisepass und denke, was ich war in Österreich? Ich kann mich nicht erinnern." (Duff McKagan)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeepster 05.01.2016, 13:18
37. Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Zitat von ach_du_lieber_gott
Da wären selbst 80 € noch zu viel...................
Ja, vollkommen richtig. ♪♪ $ ♪♪

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000026491 05.01.2016, 13:18
38. ohne Izzy Stradlin ...

... ist das eh nicht Guns'n'Roses. Seitdem der Hauptsongschreiber die Truppe genervt verlassen hatte, haben sie kein Album mehr mit Eigenkompositionen auf die Beine gestellt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoeWHV 05.01.2016, 13:20
39. 250$

Wenn die bei solchen Preisen 25 Konzerte voll bekämmen kann keiner mehr sagen den Amis geht es schlecht, denn das wäre ein Indiz das es denen noch viel zu gut geht...

Würden sie ein neues Album machen fände ich die Nachricht gut, aber wegen einem Revival-Konzert, bei dem Axls Stimme wie üblich eh ab dem 4. Lied einem Papagei gleichen wird, so ein Aufsehen zu machen. Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5