Im Kleinen vom Großen erzählen - mit unverbrauchten Bildern schildert Ulf Erdmann Ziegler in "Nichts Weißes" die westdeutsche Nachkriegszeit am Beispiel der Grafik- und Werbebranche und beweist nebenbei: Ein großer deutscher Roman braucht nicht viele Buchstaben.