Forum: Kultur
Globaler Nacktprotest: Schrei's raus, zieh dich aus

Strippen gegen das System: Der Nacktprotest erlebt 40 Jahre*nach den ersten Freikörper-Demos*ein Revival. Ob in Ägypten oder China, überall begehren Nackedeis auf.*Doch*einige*Protestler*tragen im Internet-Zeitalter nur ihre eigene Haut zu Markte - an der andere gut verdienen.

Seite 1 von 2
der gärtner 22.11.2011, 17:16
1. Lustig...

Also mal im Ernst: was soll das mit nackisch und so? Als Protestform ist sowas doch eher fraglich. Bei Herrn Wei Wei sehe ich noch die Kunst und ebenso bei dem Mädel aus Ägypten. Nun kommen wir aber schon zum Bodensatz FEMEN. Eine Gruppe junger gutaussehender Mädchen entblößt bei jeder Performance ihre Brüste. Als Mittel gegen Sextourismus und Sexismus wohlgemerkt! Das ist wie, wenn sich ein Huhn auf offener Straße mit kochender Brühe übergießt um auf den Umstand der Suppenhühner hinzuweisen.
Nicht alles was nackt ist macht auch Sinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmex67 22.11.2011, 17:55
2. Event, Event, ein Nackedei rennt

Ai Weiwei - okay, akzeptiert. Aber Spanien, Italien, Frankreich? Mal wieder ein paar sehr sehr arme Studis die zwischen zwei Auslandssemestern - Auswahl des Uni-Ortes nach strengsten Party-Location-Kriterien - mal eben schnell in der Pleite-Heimat vorbeisehen, sich per neuestem iPhone in Facebook mit den anderen, genauso armen Kommilitonen kurzschließen, um dann gegen die schlechte finanzielle Situation ihrer selbst zu protestieren. Natürlich nackt, sonst fehlt ja der Eventcharakter und es macht keinen Spaß.

All jenen, die von den derzeitigen Zuständen wirklich bis ins Mark ge- und betroffen sind, steht überhaupt nicht der Sinn nach solchem kindischen Flitzer-Klamauk. Dies ist allein Sache der wohlständigen Hip-und-Chic-Protestierer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 22.11.2011, 19:00
3. .

Aai Weiweis imposanter Bauch ist ja noch ganz lustig. Ansonsten bin ich etwas ermüdet von all jenen Nackedeis, die der Welt etwas mitzuteilen haben. Gern soll sich jeder hüllenlos in die Sonne legen, wo es ihm gerade passt, ich habe da absolut nichts dagegen. Aber ich möchte nicht mir von allen unbekleideten Menschen irgendein Anliegen anhören müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schyrenplatz 22.11.2011, 19:51
4. Mehr Licht

Morgen kaufe ich mir definitiv eine Brille. Ich habe zwar das Foto der Ai Weiwei Unterstützer heute morgen schon in den Headlines gesehen, dachte aber wirklich bis eben, dass das eine Aktion des WWF pro Pandabären ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drizzt81 22.11.2011, 20:51
5. Femen

Zitat von der gärtner
Also mal im Ernst: was soll das mit nackisch und so? Als Protestform ist sowas doch eher fraglich. Bei Herrn Wei Wei sehe ich noch die Kunst und ebenso bei dem Mädel aus Ägypten. Nun kommen wir aber schon zum Bodensatz FEMEN. Eine Gruppe junger gutaussehender Mädchen entblößt bei jeder Performance ihre Brüste. Als Mittel gegen Sextourismus und Sexismus wohlgemerkt! Das ist wie, wenn sich ein Huhn auf offener Straße mit kochender Brühe übergießt um auf den Umstand der Suppenhühner hinzuweisen. Nicht alles was nackt ist macht auch Sinn.
ja die Mädels sind schon was ganz besonderes. Ich habe mal versucht herauszufinden, was genau die Mädchen ändern wollen. Leider ist mir das in 30 Minuten gezielter Suche nicht gelungen. Ist wohl mehr Schall & Rauch als sonst etwas...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
italianofan 22.11.2011, 21:06
6. Ob es Richtig ist---

ob es Richtig ist oder Falsch? Irgendwie will man Protest machen. Gar nichts machen ist nicht Richtig. Verbrennt sich einer, schafft das mehr Aufmerksamkeit auf leidige Zustände; aber welcher westlich orientierter machts das?
Sicherlich ist Schaulust und sich selbst Darstellen, mit das Motiv. Aber wenn eine Zeitung das bringt, weil es ein Aufreißer ist und schreibt man dann einen ernsthaften Kommentar dazu-vielleicht bringt`s was. Wäre die Nackte, oder die Nackten nicht dabei--würde es in der Zeitung kommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hesekiel 23.11.2011, 09:26
7. ...

Es geht um Aufmerksamkeit und die bestmöglichen Chancen, den Protest in viele Medien und damit hoffentlich in viele Köpfe zu bringen, da ist die Idee doch legitim. In unserer Informationswelt kann ein Protest nunmal lokal noch so groß sein, schafft ers nicht ins Netz und auf die Titelseiten spielt er keine Rolle und wird kein wie auch immer gestecktes Ziel erreichen.

Zudem ist ein Nacktprotest völlig darüber erhaben vom schwarzen Block infiltriert zu werden, versteckter Waffen/Gegenstände unverdächtig und trifft auch dank der häufig vertretenen Studentinnen und anderen jungen Frauen im europäischen Raum auf viel Verständnis, auch von Seiten der Staatsapparate - kein Einsatzleiter riskiert es, auch nur durch unsanftes Anfassen seiner Teams in Schlagzeilen zu kommen.
Für mich ein klassisches win-win, viel Aufmerksamkeit, null Gewalt- oder Infiltrationspotential, kein Risiko für die Teilnehmer. Daumen hoch, mir gefällt das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der gärtner 23.11.2011, 09:49
8. ...

Zitat von drizzt81
ja die Mädels sind schon was ganz besonderes. Ich habe mal versucht herauszufinden, was genau die Mädchen ändern wollen. Leider ist mir das in 30 Minuten gezielter Suche nicht gelungen. Ist wohl mehr Schall & Rauch als sonst etwas...

Es ist auch nicht leicht. Nicht einmal, wenn man den Text vor Augen hat. Meine Großmutter hatte für so etwas immer ein Sprichwort und in diesem Falle hätte sie wohl gesagt: "Die Hauptsache ist, gut sieht es aus."
Also hier noch ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/FEMEN ,... aber viel hilft es nicht wirklich.
In diesem Sinne: Schönen Tag noch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Noctim 23.11.2011, 09:57
9. -

Zitat von der gärtner
Also mal im Ernst: was soll das mit nackisch und so? Als Protestform ist sowas doch eher fraglich. Bei Herrn Wei Wei sehe ich noch die Kunst und ebenso bei dem Mädel aus Ägypten. Nun kommen wir aber schon zum Bodensatz FEMEN. Eine Gruppe junger gutaussehender Mädchen entblößt bei jeder Performance ihre Brüste. Als Mittel gegen Sextourismus und Sexismus wohlgemerkt! Das ist wie, wenn sich ein Huhn auf offener Straße mit kochender Brühe übergießt um auf den Umstand der Suppenhühner hinzuweisen. Nicht alles was nackt ist macht auch Sinn.
Hahaha, ich musste sehr lachen. Recht haben Sie allemahl.

:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2