Forum: Kultur
Goldene Kamera 2017: Ein bisschen Schreck muss sein
DPA

Sonderbare Stammestänze, Stammelübersetzungen und ein Medley aus der Retro-Hölle: Die Verleihung der Goldenen Kamera blieb ihrer Schauder-Gala-Tradition treu.

Seite 1 von 10
stsw 05.03.2017, 10:00
1. Der kleine Unterschied

Lauinige Kommentierung der alljährlichen Selbstbeweihräucherung... Allein: Übersetzer schreiben, Dolmetscher sprechen.... nur um den Berufsstand der Übersetzer zu retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 05.03.2017, 10:00
2. Und diese Typen sollen zu unseren

Durch Zwangsbeiträge und Steuergelder ernährte Schausteller sind aber nicht meine Eliten, ganz im Gegenteil.
Gruselig war dieser Bambi aber schon immer, also nichts besonderes in diesen Tagen. Ich hätte mir jedoch einen für Frau von der Leyen gewünscht - das hätte Flair.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rassek 05.03.2017, 10:04
3. Hihi

Ich schaue ja fast nie in die Glotze, die Gefahr, daß mir dort das Resthirn abgesaugt wird ....
Aber auch, wenn ich die Sendungen nicht sehe, lese ich so gern ihre Verrisse. Wegen des literarischen Gehalts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aus_dem_off 05.03.2017, 10:19
4. Bambi war schon immer ein Graus

Die erste und letzte Bambi-Verleihung, die ich gesehen habe, war mit Harpe Kerkeling und Morgan Freeman. Und trotz des für deutsche genialen Kerkelings war es eine fürchtleriche Beweihreucherung ohne STIL und Freeman konnte gentleman-like das Gesicht wahren. Was ich nie verstehen werde, ist, wie man eine Barbara Schöneberger überall unterbringen will, auch da, wo leise Töne und Bescheidenheit besser ankommen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avada~kedavra 05.03.2017, 10:29
5. Der/die/das

Zitat von grommeck
Durch Zwangsbeiträge und Steuergelder ernährte Schausteller sind aber nicht meine Eliten, ganz im Gegenteil. Gruselig war dieser Bambi aber schon immer, also nichts besonderes in diesen Tagen. Ich hätte mir jedoch einen für Frau von der Leyen gewünscht - das hätte Flair.
Bambi ist aber eine etwas andere Baustelle als die goldene Kamera.
Auch wenn unter dem Strich diese Show meistens ebenso chaotisch und dröge rüberkommt.
Bambi = Burda Medien
Goldene Kamera = Funke-Medien Gruppe (HörZu, Bild+Funk, Gong,)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uhrentoaster 05.03.2017, 10:32
6. Zwang

Wurde der Autor gezwungen, diese Sendung zu sehen? Was ist denn von einer solchen Sendung anderes zu erwarten? Der Fernseher hat auch einen Aus-Schalter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aus_dem_off 05.03.2017, 10:33
7. o.k. Goldene Kamera - Bambi - eh egal

Zitat von aus_dem_off
Die erste und letzte Bambi-Verleihung, die ich gesehen habe, war mit Harpe Kerkeling und Morgan Freeman. Und trotz des für deutsche genialen Kerkelings war es eine fürchtleriche Beweihreucherung ohne STIL und Freeman konnte gentleman-like das Gesicht wahren. Was ich nie verstehen werde, ist, wie man eine Barbara Schöneberger überall unterbringen will, auch da, wo leise Töne und Bescheidenheit besser ankommen würden.
sorry für den Fehler, egal ob es das eine oder das andere war, austauschbar. und natürlich heisst es "für Deutsche genialen Kerkelings" und "fürchterliche" und "Beweihräucherung"...ich sthe zu meinen Fehlern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helicopterview 05.03.2017, 10:39
8. Zu 2 und 4

... Sie haben so recht. Die Show ist so erbärmlich, dass keiner gemerkt hat, als die falschen Preise übergeben wurden : ne' blöde Kameraminiatur anstelle des goldenen Rehs....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 05.03.2017, 10:41
9.

Zitat von aus_dem_off
Die erste und letzte Bambi-Verleihung, die ich gesehen habe, war mit Harpe Kerkeling und Morgan Freeman. Und trotz des für deutsche genialen Kerkelings war es eine fürchtleriche Beweihreucherung ohne STIL und Freeman konnte gentleman-like das Gesicht wahren. Was ich nie verstehen werde, ist, wie man eine Barbara Schöneberger überall unterbringen will, auch da, wo leise Töne und Bescheidenheit besser ankommen würden.
Reicht es bei Ihnen noch nicht einmal dazu die Überschrift richtig zu lesen? Es geht um die Goldene Kamera und nicht um den Bambi.
Nicht das hier ein gravierender Unterschied bestände, aber man sollte schon bei den Fakten bleiben, was in diesem Falle nicht besonders schwer ist. Merkwürdigerweise sind sie nicht der einzige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10