Forum: Kultur
"Goldene Kamera": Willkommen im Deutschland der Achtziger
dapd

Deutsche Showprovinz trifft auf globale Prominenz: Mutter Beimer auf Al Pacino, der Blonde vom "Dschungelcamp" auf Clive Owen - die "Goldene Kamera" hat alle Erwartungen erfüllt, auf die Piefigkeit des ZDF ist Verlass. Daran konnte auch die Rückkehr von Hape Kerkeling nichts ändern.

Seite 1 von 14
helgamaus 03.02.2013, 09:12
1. Schwachsinn

Was für eine dämliche Selbstbeweihräucherung der sogenannten Stars. Schade um das Geld, was es gekostet hat, damit hätte man viel Gutes tun können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 03.02.2013, 09:12
2.

Zitat von sysop
Deutsche Showprovinz trifft auf globale Prominenz: Mutter Beimer auf Al Pacino, der Blonde vom "Dschungelcamp" auf Clive Owen - die "Goldene Kamera" hat alle Erwartungen erfüllt, auf die Piefigkeit des ZDF ist Verlass. Daran konnte auch die Rückkehr von Hape Kerkeling nichts ändern.
Kerkeling ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten.
Einer der schlechtesten Moderatoren im TV.
Ich kann es immer noch nicht glauben, das er so eine große fangemeinde hat und er Topfavorit für die Nachfolge bei Wetten Dass war. Fremdschämen pur auf ganzer Linie. Ich habe mir die Show wegen Al Pacino und s. Weaver angetan. Musste manchmal vor Scham aufs Klo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mummiscii 03.02.2013, 09:22
3. Hörzu?

Wer liest denn sowas?
Und die deutsche Post ( wahlweise Audi und gestern Mercedes) macht dem Staatsfernsehen ebenfalls die Taschen voll?
Ich glaube Al Pacino kennt das DDR Fernsehen nicht...,
sonst würden ihm die Parallelen aufgefallen sein.
Wenn der wüßte, daß die Werbeblöcke nicht notwendig sind, weil
wir staatsverordnet diesen Mist zwangsfinanzieren müssen.
Schlimme Zustände!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franks meinung 03.02.2013, 09:33
4. Wenn wir eins können...

...dann ist es die Selbstkasteiung. Würde man uns Deutschen glauben, dann wären wir ein Volk von Nichtskönnern, Spinnern und Möchtegerns. Zum Glück sieht man uns im Ausland anders und schätzt uns. Kommt mal etwas Kritik (z.B. in der NYT), dann wird das von Pseudokritikern gleich als Maß aller Dinge genommen. Uns fehlt einfach die Leichtigkeit des Seins.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danilowitsch 03.02.2013, 09:34
5. Schielen nach USA

Dieses Schielen nach Amerika ist völlig überflüssig. Bald gibt es ja wieder das beste Beispiel für langatmige und spießige Preisverleihungen überhaupt: der "Oscar".
Zum Glück kommt das ja bei uns zu nachtschlafender Zeit ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinmein 03.02.2013, 09:34
6.

Zitat von outsider-realist
Kerkeling ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Einer der schlechtesten Moderatoren im TV. Ich kann es immer noch nicht glauben, das er so eine große fangemeinde hat und er Topfavorit für die Nachfolge bei Wetten Dass war. Fremdschämen pur auf ganzer Linie. Ich habe mir die Show wegen Al Pacino und s. Weaver angetan. Musste manchmal vor Scham aufs Klo.
Schon seit den Achtzigern gucke ich das nicht mehr, um mir solche Momente zu ersparen und weil ich meine Lebenszeit nicht verschwenden möchte, und muss das alles dennoch bezahlen.

Technisch (Videotext) und inhaltlich in den Achtzigern ist korrekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 03.02.2013, 09:34
7. Ja und wie spannend

Zitat von outsider-realist
Kerkeling ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten.
Ja doch: von Lanz...
Zitat von outsider-realist
Ich kann es immer noch nicht glauben, das er so eine große fangemeinde hat und er Topfavorit für die Nachfolge bei Wetten Dass war. Fremdschämen pur auf ganzer Linie. Ich habe mir die Show wegen Al Pacino und s. Weaver angetan. Musste manchmal vor Scham aufs Klo.
Erzählen Sie doch mehr von zuhaus. Echt? Aufs Klo? Und was ist dann passiert?
Aber im Ernst: was erwartet man von einer dusseligen Show im deutschen Fernsehen, an der noch dazu HörZu beteiligt ist? Niveau? Innovation? Unterhaltung? Bah! Das könnte man nur, wenn man noch nie einen Fernseher mit deutschen Shows vor sich hatte. Dieser Subventionsladen beruht doch geradezu darauf, zu stagnieren. Und das seit 50 Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 03.02.2013, 09:35
8. Wie das klingt

Zitat von mummiscii
Und die deutsche Post ( wahlweise Audi und gestern Mercedes) macht dem Staatsfernsehen ebenfalls die Taschen voll?
nach dem vorhergehenden Beitrag... lustig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scream queen 03.02.2013, 09:52
9. Irgendwie ...

... scheinen sich die Deutschen mit ihrem Schulenglisch der Einfachheit halber darauf geeinigt zu haben, dass "challenge" gefälligst "Herausforderung" zu bedeuten habe und sonst garnix. Das aber heißt es in den seltensten Fällen; meist steht es schlicht für "Aufgabe", kann aber auch "Anregung", "Kampfansage" oder "Anpsruch" etc. bedeuten. Demzufolge ist "challenging TV" natürliich auch kein "herausfordendes", sondern "anspruchsvolles", "fesselndes" oder, wenn's denn unbedingt sein muss, "spannendes" Fernsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14