Forum: Kultur
"Gottschalk liest?": Buchumsprechungen mit Kaffeesahne
BR

Thomas Gottschalk spricht in "Gottschalk liest?" mit Autoren über neue Literatur. Für die scheint er sich allerdings nur mäßig zu interessieren.

Seite 1 von 6
fatherted98 20.03.2019, 07:39
1. War klar....

....die Hoffnung frischen Wind ins Literaturprogramm zu wehen ist leider "verweht" worden. Gottschalk ist halt Gottschalk....und der hört sich selbst am liebsten reden...und er und seine Meinung sind ihm am wichtigsten....Chance vertan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NoBrainNoPain 20.03.2019, 07:49
2. Klingt so schlimm,

dass man es eigentlich gesehen haben müsste. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VadidWyle 20.03.2019, 08:01
3. Furchtbar!

Ich habe dort reingeschaut und musste nach kurzer Zeit feststellen, dass es leider weniger um die literarischen Inhalte ging. Gottschalk folgte seinem ewigen Muster und betrieb eine simple Talkshow. Um die Bücher selbst ging es leider weniger... Bitte absetzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 20.03.2019, 08:05
4. Was ist noch schlimmer als Trash TV?

Das scheint der Inhalt von Frau Rützels Rezension zu sein. Man liest hier die Anstrengungen heraus, die es gekostet hat, dem Gottschalk Format zu folgen und dazu noch Worte zu finden. Ich kann mir bei Gottschalks banalem Fragestil sehr gut vorstellen, wie diese Runde gelaufen ist. Da können eimem die anwesenden Schriftsteller, die lediglich ihre Lektüre promoten wollten schon sehr leid tun. Eine Literatursendung auf dem Niveau einer Gummibärchen Werbung ist das letzte, was das Fernsehen noch braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siben 20.03.2019, 08:05
5. Was ist nötig?

Zu wissen, was sein Platz ist und wann Schluß ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000015195 20.03.2019, 08:12
6. Er hatte seine Zeit...

Man sieht es leider durch die Bank weg. Jeder Versuch von Herrn Gottschalk mit irgendeinen Format wieder auf die Bildfläche zu kommen scheitert. Er passt einfach nicht mehr in die heutige TV Landschaft. Und wenn das bei den Dritten nicht mehr funktioniert, sollte er ernsthaft über andere Tätigkeiten nachdenken. Er wirkt in seinen teilweise zweifelhaften Sendeformaten immer sehr unbeholfen und versucht irgendwie unterhalten zu wollen. Das wirkt auf mich immer sehr unbeholfen. Ich glaube mit dem Ende von Wetten Dass...? ist auch seine Zeit zu Ende gegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rbu 20.03.2019, 08:13
7. Gute Unterhaltung

Ich fand die Sendung sehr unterhaltsam. Alles was Gottschalk in diesem Artikel angekreidet wird empfinde ich nicht als störend.
Ein durch und durch perfekter und vorbereiteter Moderator ist doch stinklangweilig und beliebig austauschbar.

Es gibt doch keinen einzigen Moderator mehr im deutschen Fernsehen der sich noch traut nicht in jeder Situation möglichst perfekt zu sein und ja keinem auf die Füße zu treten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirus27 20.03.2019, 08:27
8. das erinnert mich an einen 68er sinnspruch

"es reicht nicht aus, keinen meinung zu haben; man muß auch unfähig sein,
sie auszudrücken" - immer noch höchst aktuel,l was sog. talkshows angeht.
immerhin schreibt frau rützel über ihn, vielleicht lotst sie ihn auch ins nächste
dschungelcamp, um den ameisen und kakerlaken vorezulesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klogschieter 20.03.2019, 08:39
9. Gottschalk liest

Seine Liebe zur Literatur dürfte sich analog zu seiner oftmals proklamierten Liebe zum Wracknroul verhalten. Wie es mit letzterer bestellt ist, kann man sich jederzeit auf YouTube anschauen. Wenn man was aushält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6