Forum: Kultur
"Gottschalk liest?": Buchumsprechungen mit Kaffeesahne
BR

Thomas Gottschalk spricht in "Gottschalk liest?" mit Autoren über neue Literatur. Für die scheint er sich allerdings nur mäßig zu interessieren.

Seite 5 von 6
p-touch 20.03.2019, 12:10
40. Gottschalk hat

ja schon im Vorfeld die Meßlatte für seine neue Sendung recht tief gehängt ( "Quoten interessieren mich nicht..."). Mal sehen ob er sich noch steigert oder bald der Ofen aus ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardeenetwork 20.03.2019, 12:53
41. Wetten das?

Diese Sendung bald im Nirvana endet. Es gibt so schöne Hobbies für einen gut betuchten Ex-Entertainer (...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johlin22 20.03.2019, 12:59
42.

Vielleicht sollte man doch lieber Denis Scheck eine passablere Sendezeit einräumen als den sehr späten Sonntagabend. Er glänzt regelmäßig durch seine kenntnisreichen und zugewandten Interviews.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 20.03.2019, 13:17
43. Gutes Buch zur späten Stunde

Zitat von johlin22
Vielleicht sollte man doch lieber Denis Scheck eine passablere Sendezeit einräumen als den sehr späten Sonntagabend. Er glänzt regelmäßig durch seine kenntnisreichen und zugewandten Interviews.
Andere Liga.
Ich genieße allerdings den späten Sendetermin, fände ihn vorher gar verramscht zwischen den Talks und Magazinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RuedigerGrothues 20.03.2019, 13:20
44. Werktitel

Zitat von docker
Wie kann es sein, dass v. Schirach mit der Titelkopie des Jarmush Films "Coffee & Cigarettes", für sein Buch schlicht deutsch übersetzt, kein Urheberrecht verletzt ?
Jarmuschs Film und von Schirachs Buch sind als Werke selbstverständlich urheberrechtlich geschützt. Bei WerkTITELN ist das nur ausnahmsweise der Fall. So hat der Bundesgerichtshof zum Beispiel einen auf § 2 I Nr 1 UrhG gestützten Titelschutz verneint für den Namen der Fersehsendung "der siebte Sinn" - nicht originell, nicht individuell genug. Das Gleiche dürfte etwa für Eric Claptons Album "Money and Cigarettes" gelten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cogito-ergo-sum 20.03.2019, 13:39
45. Alt = doof?

Zitat von Teutonengriller
Damit die Leute einschalten? Ich kann mir gut vorstellen, daß deswegen auch einige Ältere reingezappt haben.
Ich bin es leid, dass immer so getan wird, als wären Alte allesamt doof. Ich bin mit 76 Jahren einer von den "Alten". Aber ich habe noch nie eine Sendung von Gottschalk bis zu Ende gesehen: Als ich mal vor etlichen Jahren den Versuch machte, "Wetten dass...?" anzusehen, habe ich nach einer halben Stunde umgeschaltet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pommesbay 20.03.2019, 13:43
46. So schlimm,

wie sich hier viele Foristen über Gottschalk rausnehmen sein zu dürfen, fand ich ihn in der Sendung nicht. Obwohl keineswegs ein Fan bin ich der Meinung, hat er oft gute Fragen gestellt. Seine eigene, etwas anstrengende, ich-zentrierte Art und Weise wird er sich nicht mehr abgewöhnen. Immerhin sorgt er für Unterhaltung und ist eine Art Urgestein im TV. Schöner Gegensatz zu vielen weichgespülten Moderatoren und Moderatorinnen. Leute, lasst den Mann leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-biker 20.03.2019, 14:05
47. Wie lange denn noch???

Wie viele Versuche und Anläufe müssen es eigentlich noch sein, bis Herr Gottschalk endlich von der Bildfläche verschwindet? Nachdem er "Wetten dass...???" wirklich vollends gehen die Wand gefahren hatte, gab es unzählige Versuche mit unterschiedlichsten Formaten bei verschiedenen Sendern, Gottschalk da irgendwie wieder unterzubringen. Alle mit einem Ergebnis: Flop! Talkshow und Klamaukshow bei den Privaten mal dahingestellt, aber Literatur und Gottschalk, dass nimmt ihm nun wirklich niemand mehr ab. Da kann man noch soviel Medienaufmerksamkeit durch seine Eheaus erhaschen wie man will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Einhorn 20.03.2019, 14:29
48. Gottschalk ist einfach auserzählt

Es gibt nichts, was er noch über sich erzählen könnte, was mich interessiert. Ob er Kaffeesahne mag oder nicht, wollte ich schon vor Jahren nicht wissen. Und schon vor Jahren hat er mir "Wetten, dass?" verdorben, als er einen Gast einlud, der mich sehr interessiert hätte, der dann aber irgendwie gar nicht zu Wort kam. Nun liebe ich ja Bücher und dachte, da schaust Du mal rein - aber da ich auch kein Kuttner-Fan bin, habe ich es nicht sehr lange ausgehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredoz 20.03.2019, 14:33
49. Dank an den Autor!

Irgendwie hat mich dieser Artikel an ein Zitat von Berti Vogts erinnert: "Wenn ich übers Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker: Nicht mal schwimmen kann der." In der Sendung wurde darüber gesprochen, dass es immer zwei Seiten zu betrachten gibt, nicht nur Gut oder Böse. Der Autor dieses Artikels hingegen hat nur nach dem Schlechtem gesucht, und es folglich auch gefunden. Dennoch möchte ich ihm für den Verriss an dieser Stelle danken. Denn nur so bin ich überhaupt auf die Sendung aufmerksam geworden. Ich fand: Gottschalk hat alle seine Gäste gut aussehen lassen, nicht nur sich selbst. Und er konnte über sich und sein Image lachen. Mal abgesehen davon ist Gottschalk mit seinen fast 70!!! Jahren einfach unfassbar cool. Und genauso fand ich auch die Sendung, die ich mir gerne von Anfang bis Ende angeschaut habe ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6