Forum: Kultur
Green Lantern: Coming-Out eines Superhelden
AP Photo/ DC Entertainment

Obama spricht sich für die Homo-Ehe aus, Marvel Comics lässt seinen Superhelden Northstar einen Mann heiraten - und nun offenbart auch DC Comics die Homosexualität eines seiner ältesten Helden: Green Lantern.

Seite 1 von 3
iron mace 01.06.2012, 19:21
1. klar

Zitat von sysop
Obama spricht sich für die Homo-Ehe aus, Marvel Comics lässt seinen Superhelden Northstar einen Mann heiraten - und nun offenbart auch DC Comics die Homosexualität eines seiner ältesten Helden: Green Lantern.
Das Green Lantern ein schwuler Comic war und ist, muss ja nicht noch
extra herausgestellt werden.

Gegen den Silver Surfer hat der nie eine Chance. :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ObackoBarama 01.06.2012, 19:29
2.

Zitat von sysop
Obama spricht sich für die Homo-Ehe aus, Marvel Comics lässt seinen Superhelden Northstar einen Mann heiraten - und nun offenbart auch DC Comics die Homosexualität eines seiner ältesten Helden: Green Lantern.
Ganz doof für Hollywood...
Denn, wer von den großen Stars würde sich jetzt trauen, "Green Latern", in einer möglichenm Fortsetzung zu spielen? Bin gespannt. Ich glaube, keiner täte es.
Ryan Rynolds, der Hollywood-Star der A-Liga, Schönling und Hetero, hat den Comic-Helden in der ersten Verfilmung vor 2 Jahren gespielt. Und jetzt? In einer möglichen Fortsetzung? Von den großen Stars wird's glaube ich keine tun wollen.
Und will jetzt Hollywood überhaupt einen Film über einen schwulen Helden produzieren? Da solche Filme immer als große Mainstream-Blockbuster für ein großes Publikum gedacht sind.

Aber, die Superhelden sind sowieso alle schwul..Sie tragen aller doch knallbunte hautenge Kostüme mit Strumpfhosen und alle meiden Frauen. (*Satire)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vlupme 01.06.2012, 19:49
3.

Zitat von ObackoBarama
Ganz doof für Hollywood... Denn, wer von den großen Stars würde sich jetzt trauen, "Green Latern", in einer möglichenm Fortsetzung zu spielen? Bin gespannt. Ich glaube, keiner täte es. Ryan Rynolds, der Hollywood-Star der A-Liga, Schönling und Hetero, hat den Comic-Helden in der ersten Verfilmung vor 2 Jahren gespielt. Und jetzt? In einer möglichen Fortsetzung? Von den großen Stars wird's glaube ich keine tun wollen. Und will jetzt Hollywood überhaupt einen Film über einen schwulen Helden produzieren? Da solche Filme immer als große Mainstream-Blockbuster für ein großes Publikum gedacht sind. Aber, die Superhelden sind sowieso alle schwul..Sie tragen aller doch knallbunte hautenge Kostüme mit Strumpfhosen und alle meiden Frauen. (*Satire)
Der Superheldenfilmmarkt bringt zwar im Moment die großen Umsätze aber das kann nicht ewig so weiter gehen.
Nolans Batmanreihe geht diesen Sommer zu Ende und der Rest wird eben solange verwurstet bis ihn keiner mehr anschauen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stelzi 01.06.2012, 20:02
4. Wer hätte es gedacht?

Ich habe ja eher auf Clark Kent getippt. Wegen dem Spandex und den Strumpfhosen, auch wenns die Mutti genäht hat. Aber die wirds schon wissen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 01.06.2012, 20:15
5.

Zitat von ObackoBarama
Ganz doof für Hollywood... Denn, wer von den großen Stars würde sich jetzt trauen, "Green Latern", in einer möglichenm Fortsetzung zu spielen? Bin gespannt. Ich glaube, keiner täte es.
Der Film basierte aber auf der zweiten Laterne, Hal Jordan. Insofern wäre dieser eh nicht betroffen, mal davon abgesehen, dass sich da Hollywood jeweils eh alle nötigen Freiheiten nimmt.

Die interessantere Frage ist aber wohl eh, wer nach diesem Film-Desaster ernsthaft eine Fortsetzung produzieren - oder sehen - will. Unter den Voraussetzungen könnte ein etwas "unkonventioneller" Interpretation vielleicht sogar ein Gewinn sein..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schuelertomas@web.de 01.06.2012, 20:16
6. optional

Das ist NICHT der Green Lantern den wir kennen. Earth 2, also die Comics in denen das spielt ist ein Paralleluniversum. Es gibt immer noch den normalen Green Lantern. Eigentlich schwach das sowas in dem Artikel nicht rauskommt. Wobei... typisch reisserisch SPON halt. Hauptsache die klicks stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ObackoBarama 01.06.2012, 20:35
7.

Zitat von Celegorm
Die interessantere Frage ist aber wohl eh, wer nach diesem Film-Desaster ernsthaft eine Fortsetzung produzieren - oder sehen - will. Unter den Voraussetzungen könnte ein etwas "unkonventioneller" Interpretation vielleicht sogar ein Gewinn sein..
Kein großes Hollywood-Studio würde einen großen Mainstream-Film, mit einem großen Budget, über einem schwulen Comic-Helden produzieren. No go. Never.
Nicht nur über einen Comic-Helden, sondern über gar keinen Action-, oder Abenteuer-Helden.
Und kein großer Hollywood-Star würde die Hauptrolle übernehmen, selbst wenn er in dem Film, nicht mal die Händchen halten müsste, mit seinem Partner.

Nur welche kleine Studios können vielleicht welche unkonventionelle Verfilmungen machen, aber mir viel weniger Geld und ohne große Stars und dementsprechend für ein kleines Publikum, das wahrscheinlich überwiegend schwul wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarioDeMonti 01.06.2012, 21:14
8. DC Multiversum

Zitat von schuelertomas@web.de
Das ist NICHT der Green Lantern den wir kennen. Earth 2, also die Comics in denen das spielt ist ein Paralleluniversum. Es gibt immer noch den normalen Green Lantern. Eigentlich schwach das sowas in dem Artikel nicht rauskommt. Wobei... typisch reisserisch SPON halt. Hauptsache die klicks stimmen.
Auf Earth-2 wurden ja quasi alle Superhelden aus den Golden Age (30er und 40er Jahre) verbannt, also auch der erste Green Lantern Alan Scott, als Hal Jordan und das Green Lantern Corp eingeführt wurden. Und diese Orginallaterne wird jetzt wieder hervorgeholt und umgeschrieben, übrigens nicht zum ersten mal.

Um in den ganzen Parallelwelten des DC-Multiversums den Überblick zu behalten, muss man wahrscheinlich wahnsinnig sein, siehe hier:
List of DC Multiverse worlds - Wikipedia, the free encyclopedia
Am besten man pickt sich seine Lieblingsvarianten seiner Lieblinshelden heraus und versucht gar nicht erst, alle Zusammenhänge zu verstehen.

Meine Lieblingserde ist übrigens Nummer 21 ('The New Frontier' von Darwyn Cooke).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 01.06.2012, 21:35
9.

Zitat von ObackoBarama
Ganz doof für Hollywood... Denn, wer von den großen Stars würde sich jetzt trauen, "Green Latern", in einer möglichenm Fortsetzung zu spielen? Bin gespannt. Ich glaube, keiner täte es. Ryan Rynolds, der Hollywood-Star der A-Liga, Schönling und Hetero, hat den Comic-Helden in der ersten Verfilmung vor 2 Jahren gespielt. Und jetzt? In einer möglichen Fortsetzung? Von den großen Stars wird's glaube ich keine tun wollen. Und will jetzt Hollywood überhaupt einen Film über einen schwulen Helden produzieren? Da solche Filme immer als große Mainstream-Blockbuster für ein großes Publikum gedacht sind. Aber, die Superhelden sind sowieso alle schwul..Sie tragen aller doch knallbunte hautenge Kostüme mit Strumpfhosen und alle meiden Frauen. (*Satire)
Mit dem Haken, dass Green Lantern nicht die Bezeichnung eines konkreten Superhelden wie Batman oder Superman ist. Man wird ein Green Lantern, in dem man dem Green Lantern Corps beitritt.

Es gibt alleine auf der Erde drei Green Lantern, wovon einer Alan Scott aus der alten Ära der Comics ist und Ryan Reynolds hat Hal Jordan gespielt. Dann gibt es noch einen Schwarzen, dessen Name mir aber entfallen ist.


Es gibt übrigens auch mehr als einen Robin (Batmans Sidekick). Der erste war Dick Grayson, den man aus der 60er Jahre Serie und aus Batman 3 und 4 kannte. Dieser wurde dann aber zu Nightwing, ein eigenständiger Superheld und ein anderer Protegé von Bruce wurde zu Robin.

Es gibt auch mehr als einen Flash...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3