Forum: Kultur
Griechenland-Talk bei Günther Jauch: Stoiber schreit den Grexit herbei
DPA

Griechenland kurz vor dem Euroaustritt? Die EU vor dem Auseinanderfallen? Die Lage in der Eurozone hat sich drastisch zugespitzt, entsprechend hitzig war die Debatte bei Günther Jauch.

Seite 15 von 42
Korken 29.06.2015, 08:50
140. Andere Talkshow gesehen?

Der arme Griechenlandvertreter wurde auf verlorenem Posten auchnoch angebellt? Da muss der Verfasser des Artikels eine andere Talkshow gesehen haben. Nur so konnte man ihm etwas entgegnen, nachdem er immer und immer wieder wiederholte, dass alle anderen Schuld seien. Die Talkshow war mal wieder eine gute, oder passt es nicht, dass endlich mal gescheit geredet wurde? Anne Will hätte mit Verlegenheitsgrinsen auf verlorenem Posten gestanden.

Beitrag melden
doedelheimer 29.06.2015, 08:51
141.

Lieber Herr Twickel,

was für eine Sendung haben Sie gesehen?
Ich habe eine Sendung gesehen, in der selbst der ruhigste und diplomatischste Mensch irgendwann an dieser Mischung aus Größenwahn, Realitätsverweigerung und totaler Verachtung für ausnahmslos alle anderen Völker der Erde verzweifelt, und sich nur noch laut Luft verschaffen kann.
Nein, es ist nicht "armer Grieche, böse Welt" - gerade diese Sendung hat auf wunderbare Weise gezeigt, daß in GR wirklich ALLE Dreck am Stecken haben, die "Linken", die "Rechten", die "Sozialdemokraten" und wie die unterschiedlichen Strömungen der immer gleichen Bonzokleptokratie sich auch betiteln mögen!
In "my big fat greek wedding" war es irgendwie noch lustig, daß als running gag der Brautvater in jedem Wort einen griechischen Ursprung gesehen hat, und über die kulturelle Überlegenheit der GR schwadroniert hat - hier NERVT es nur noch!
P.S.: Die Ethnie, die heutzutage GR bewohnt, hat mit den "klassischen" griechischen Stämmen noch weniger zu tun, als ich mit den Germanen zu Zeiten Tacitus...

Beitrag melden
epigone 29.06.2015, 08:51
142. Keine Ahnung!

Zitat von wolfi55
Also mal ehrlich, ausgerechnet Stoiber, der in Bayern alles tafensilber des Landes verkaufte und nun das Land völlig handlungsunfähig da stehen lässt, der schreit da rum. Der soll lieber in seinem Wolfratshausen einen Kaffee trinken.
Lebe gerad im Norden Deutschlands und war 25 Jahre in Bayern. So korrupt und unfähig wie hier nur in einer Stadt ist ganz Bayern nicht.

Und Bayern verdient auch noch das Geld zusammen mit Baden-W.) für halb Deutschland mit. Also mal kein dummer Bayern-Bashing aus irgend einem Pleite-Landstrich (Bremen/NRW/Berlin??!!)

Beitrag melden
rudi_ralala 29.06.2015, 08:52
143.

Zitat von viwaldi
... das Volk muss jetzt bluten für ihre ideologische Verblendung und wirtschaftliche und politische Unfähigkeit. Aber das ist bei Kommunisten immer so, gar nichts neues.
Welches Volk, das Deutsche?
Ein Glück, dass sich bisher zumindest eine demokratische gewählte Regierung gefunden hat, die dem Neoliberalismus den Kampf angesagt hat.
Alle sollte ihr dankbar sein, die die Schnauze voll haben von den Spardiktatoren aus Brüssel.
Es sind subordinierte Wichte, wie Klaus Regling hinter denen sich Leute wie Merkel und Schäuble verstecken.
Die Griechen werden im Euro bleiben, eher geht Deutschland raus, das ist sicher. Und alle die eine Zwangsläufigkeit eines Grexits sehen, werden eines Besseren belehrt werden. Wenn Griechenland zahlungsunfähig wird, wird die griechische Regierung die Bedingungen festlegen inwieweit der Schulden- und Tilgungsdienst bedient werden kann. Viele hier im Forum meinen ja, dass die Griechen erst am St. Nimmerleinstag zurückzahlen müssen. Das stimmt schlicht nicht. Sie bezahlen sich Jahr für Jahr doof und dämlich. In diesem Jahr werden mehr als 30 Milliarden fällig. Wenn nur die Hälfte davon nicht mehr bezahlt werden braucht, können die Griechen sich auch selbst finanzieren.
Noch was, es würde mich nicht wundern, wenn morgen die Rückzahlung des fälligen Betrages an den IWF termingerecht erfolgt.
Fazit: Die Griechen müssten von einem lahmen Iltis beschnuppert sein, wenn sie die Eurozone verlassen.

Beitrag melden
jiorgio 29.06.2015, 08:52
144. Wann geht Jauch endlich?

Dieser "Möchtegern-Moderator" wendet sich wiederholt Themen zu, denen er nicht gewachsen ist, weder inhaltlich noch als Gesprächsleiter/Moderator. Wenn dann auch Leute wie Stoiber auftreten, ist das Chaos perfekt! Wann werden die Verantwortlichen der ARD endlich wach und schützen ihre Zuschauer und Gebührenzahler vor solchem Schwachsinn?

Beitrag melden
dantheman77 29.06.2015, 08:54
145. Liebe mariameiernrw

ich stimme ihnen zu. Kredite muss man irgendwann zurückzahlen, Griechenland tut das nicht also auf sie mit Gebrüll! Aber helfen Sie mir noch ganz kurz auf die Sprünge: Wann fängt Deutschland doch gleich nochmal an seine Kredite zurückzuzahlen? Oder die USA? Oder Frankreich? Oder irgendein westliches Land? Mir ist es entfallen, wissen Sie mehr?

Beitrag melden
alterschwede02 29.06.2015, 08:55
146. Schlechter, weil einseitiger Artikel

Die Kritik an Stoiber ist berechtigt, Papaskevopoulos mit Kritik zu verschonen ist einseitig.
Beide haben die Schlachten der Vergangenheit nochmal geschlagen. Worte wie Stolz, Würde, Konsequenz, das alles ist Ideologenterminologie. Wie es jetzt konkret weitergeht, darüber wollten oder konnten sie beide sich nicht äussern.
Herr Regling konnte zwar einige interessante Details beisteuern, doch wurde er ständig von Herrn P. unterbrochen. Man merkte ihm an, dass er nach wochenlangen Verhandlungen, die am Ende für die Katz waren, keine Energie mehr hatte.
Und Frau Kohl hatte ausser ein paar oft wiederholten Phrasen ("Die EU kann Griechenland gar nicht ausschliessen, das Land muss selbst den Austritt beantragen") fast gar nichts beizusteuern.

Beitrag melden
graf.koks 29.06.2015, 08:56
147. So, so...

Zitat von experiencedsailor
Der Mann war immerhin 14 Jahre Minsterpräsident eines bundeslandes mit mehr als der doppelten Wirtschaftsleistung von Griechenland. Man stelle sich vor, der Bayerische Minsterpräsident -im übrigen ebenfalls demokratisch gewählt- würde der EU so auf der Nase herumtanzen, wie es diese Syriza-Stümper tun.
...ausgerechnet Stoiber! Der Mann, der als vehementester Vertreter der bayrischen Amigo-Politik dem Rest der deutschen Nation ständig auf der Nase rumtanzte...

Den Vogel sollte man wirklich im Ruhestand lassen und vergessen.

Beitrag melden
WolframS 29.06.2015, 08:56
148. Realität?

Habe schon viele dieser Gesprächsrunden mit den unterschiedlichsten Diskutanten und Gesprächsleitern verfolgt und da fällt für mich immmer wieder eine aussage der griechischen Vertreter auf:
"Wir wollen euer Geld nicht!"
Vielleicht haben wir hier eine Krise wo gar keine sein muß. Wir geben unser Geld nur unter bestimmten Voraussetzungen, klar, aber die wollen unser Geld ja gar nicht.
Worüber streiten wir uns, ist doch ganz einfach: Wir drängen den Griechen unser Geld nicht länger auf, dann brauchen sie unsere Bedingungen nicht erfüllen. Punkt.
Wo ist das Problem?

Beitrag melden
vincent1958 29.06.2015, 08:58
149.

Zitat von taglöhner
Jedes europäische Land darf selbstverständlich fröhlichen Sozialismus machen. Solange es ihn selbst bezahlt. Die 18 anderen Euroländer wollen nichts von Griechenland. Es ist umgekehrt.
..deshalb betont Syriza auch immer wieder,dass GR KEIN 3.Hilfsprogramm will.Dringt bei vielen aber vor lauter Griechenhass nicht bis zum Gehörgang vor.

Beitrag melden
Seite 15 von 42
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!