Forum: Kultur
GroKo-Talk bei Plasberg: "Grausam, einfach nur grausam"
DPA

Kippt die SPD-Basis die Große Koalition? Nicht doch, versichert die Parteiführung und gibt sich siegessicher. Im TV-Talk "Hart aber fair" traf der als Minister gehandelte Thomas Oppermann auf einen Vertreter seines Berliner Ortsvereins - und aus war's dem Wohlfühl-Gefühl.

Seite 9 von 44
nunu-na 03.12.2013, 09:03
80.

Zitat von jayan
Es ist noch mehr als Grausam was diese hoffentlich nie stattfindende GroKo in ihrer Absichtserklärung stehen hat. Homoehe, Frauenquote in DAX Unternehmen , Doppelpass da Frage ich mich wie weit sind diese Statisten in Berlin und insbesondere die Sozen von der Realität entfernt sind dies unsere aller dringendsten Probleme? Wir haben Netto 2,8 Mio Menschen in Arbeitslosigkeit, 2,2 Mio Kinder wo in oder am Rande von Armut aufwachsen. Es fehlen quer durchs Land Ganztagsschulen und Kitas. Insbesondere Rentnerinnen Leben heute am Existenzminimum und diese Herrschaften beschäftigen sich mit dem von mir o.g. Mist. Armes Deutschland.
Inwiefern behindert denn Ihrer Meinung nach die Homoehe den Ausbau von Kitaplätzen oder inwiefern würde das Weglassen der Frauenquote die Sitaution heutiger Rentnerinnen verbessern? Erklären Sie mir das bitte mal, denn dieses ewige "Es gibt doch so viel wichtigere Probleme"-Gejammer verstehe ich bei vier Jahren Regierungszeit und diversen Ministerien beim besten Willen nicht. Können die immer nur ein Thema, oder wie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 03.12.2013, 09:03
81. Nachdem zum...

Zitat von dani7830
man fragt sich warum alle wahlberechtigten Bürger wählen waren und jetzt SPD Basis nochmal wählen. ist die stimme der Bürger weniger wert als der Basis. die Mehrheit der Deutschen möchte eine große Koalition dann soll nan auch dann endlich anfangen zu registrieren.
...defühlten 100000ten mal, diese Frage geklärt, beschrieben wurde das nicht gewählt wird und die "Idee" der zweiten Wahl als lächerlich geoutet wurde. gibt es immer noch welche die uninformiert, ohne Kenntnis der Tatsachen weiterhin Müll absondern. Sie sollten sich an Wahlen nicht beteiligen. Denn besser nicht wählen als Ahnungslos wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 03.12.2013, 09:03
82.

Zitat von danyffm
wir Bürger sind an diesem Kasperletheater selbst schuld. Wer die CDU/CSU wählte, hat wohl die letzten 4 Jahre Merkelregierung bzw. den EU-Eiertanz ausgeblendet. Das in einer GroKo Deutschland beschleunigt an die Wand gefahren wird zeigen alle Indikatoren und Berichte. Die Bevölkerung wird zulasten der Wirtschaft finanziell ausgenommen. Warum lassen wir uns das bieten?
Weil Propaganda auch in einer demokratischen Gesellschaft funktioniert. 24 Stunden neoliberale Dauerberieselung, von den Print- bis zu den elektronischen Medien, zeigen ihre Wirkung.
Wir schiessen uns alle vier Jahre selbst in den Fuss - im festen Glauben damit besser laufen zu können. Und der "Herr Doktor", Frau Springer, Frau Mohn, die INSM, die Industrie, die Banken und Versicherungen sagen "gut so", weitermachen.

Was die "Wahrheit" ist beschließen wenige, einflussreiche Personen - das Volk interessiert diese Gestalten nicht, sie dienen einzig ihren Interessen. Und benutzen die Politik als ihren willigen Helfer und Vollstrecker.

In einer Demokratie herrscht das Volk - oder derjenige der über das Kapital verfügt. Und Geld in wirtschaftliche und politische Macht umsetzen kann.
Die Masse der Bürger verfügt weder über das notwendige Kapital, noch das Hintergrundwissen, noch den Willen ernsthaft etwas zu ändern; die Schafherde wird von den neoliberalen Hütehunden gelenkt. Erfolgreich gelenkt - siehe 22.9.13

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 03.12.2013, 09:04
83. Ach Dani

Zitat von dani7830
man fragt sich warum alle wahlberechtigten Bürger wählen waren und jetzt SPD Basis nochmal wählen. ist die stimme der Bürger weniger wert als der Basis. die Mehrheit der Deutschen möchte eine große Koalition dann soll nan auch dann endlich anfangen zu registrieren.
das ist ein depperter Einwand, der schon hundertmal diskutiert wurde. Nicht noch einmal, bitte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gog-magog 03.12.2013, 09:05
84. Beängstigend

Zitat von dani7830
man fragt sich warum alle wahlberechtigten Bürger wählen waren und jetzt SPD Basis nochmal wählen. ist die stimme der Bürger weniger wert als der Basis. die Mehrheit der Deutschen möchte eine große Koalition dann soll nan auch dann endlich anfangen zu registrieren.
Stellen Sie sich vor, die Mitglieder des Hasenzüchtervereins von Kleinkleckersdorf dürfen sogar noch ein drittes Mal wählen. Während nämlich die SPD-Mitglieder an der Bundestagswahl teilgenommen haben und jetzt parteiintern über einen Koalitionsvertrag abstimmen, wählen erstere am kommenden Freitag ihren neuen Vize-Schriftführer.

Es ist irgendwie schon krass, dass nicht wenige Menschen in diesem Land nicht begreifen, dass die SPD-Basis NICHT nochmal über die Abgeordneten im Parlament entscheidet, sondern um eine parteiinterne Entscheidung. Beängstigend geradezu ist die Meinung, der Koalitionsvertrag würde im Parlament von den Abgeordneten verhandelt und die wären dann an ein SPD-Basisvotum gebunden. Nein, es ist nicht nur beängstigend, es ist grotesk und man kann hier schön sehen, wie weit es mit der politischen Bildung in diesem Land her ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grenoble 03.12.2013, 09:05
85. Es muß...

Zitat von danyffm
wir Bürger sind an diesem Kasperletheater selbst schuld. Wer die CDU/CSU wählte, hat wohl die letzten 4 Jahre Merkelregierung bzw. den EU-Eiertanz ausgeblendet. Das in einer GroKo Deutschland beschleunigt an die Wand gefahren wird zeigen alle Indikatoren und Berichte. Die Bevölkerung wird zulasten der Wirtschaft finanziell ausgenommen. Warum lassen wir uns das bieten?
.. richtig lauten: "Die Bevölkerung wird zugunsten der Wirtschaft finanziell ausgenommen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heatronic 03.12.2013, 09:05
86. Das Grundübel..

…ist die unstillbare Gier nach Macht! Auch wenn man sich dafür verbiegen muss, dass es kracht - Hauptsache, man muss die Macht nicht aus den Händen geben! Die ganzen vorgeschobenen "Sachthemen" des sogenannten "Koalitionsvertrages" sind doch am Ende des Tages nichts anderes als Futter für's Volk, denn im Grunde geht es nur um die Frage, wer am Ende des Tages bzw. der Verhandlungen, die meiste Macht hat! Erst auf Koalitionsebene, dann auf Parteiebene, dann auf der Personenebene…und wenn einem/einer eine/einer nicht passt, dann gibt's ja immer noch "Guttenplag" und schwupp, ist wieder ein Plätzchen frei! Was für ein Komödienstadel…obwohl - der Komödienstadel war eindeutig besser, da hatten die Menschen wenigstens noch ab und zu was zu lachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BMerkenswert 03.12.2013, 09:06
87. Aufwachen

Zitat von dani7830
man fragt sich warum alle wahlberechtigten Bürger wählen waren und jetzt SPD Basis nochmal wählen. ist die stimme der Bürger weniger wert als der Basis. die Mehrheit der Deutschen möchte eine große Koalition dann soll nan auch dann endlich anfangen zu registrieren.
Bei welcher Wahl waren Sie denn? Ich habe nur Vertreter für den Bundestag und eine Partei für den Bundestag gewählt, die Option auf dem Wahlzettel eine mögliche Koalition auszuwählen habe ich nicht gesehen.
Da es sie auch nicht gab, setzen sich Parteien, sofern keine die absolute Mehrheit hat, zusammen und verhandeln zu einer möglichen Koalition. So geschehen in den letzten Monaten. Ob und wie weit diese Koalition Zustimmung bei allen Parteimitgliedern findet, erfragt die SPD. Die CDU macht das so nicht. Das wundert Sie nicht?Ach was. Dort werden deutlich weniger Leute um die Zustimmung zur Koaltion gebeten. Oder nahmen Sie an, dass das für die CDU im Parteiprogramm geschrieben steht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awbferdi 03.12.2013, 09:06
88. Ich frage mich ernsthaft

Ich frage mich ernsthaft, weil meine (durchaus sachlichen) Kommentare morgens (so zwischen acht und 9:00 Uhr) häufig unterdrückt werden, die abendlichen Kommentare aber manchmal durchgehen. Stimmt da etwas mit ihrer Zensur nicht? Grüezi. F.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 03.12.2013, 09:06
89.

Zitat von dani7830
man fragt sich warum alle wahlberechtigten Bürger wählen waren und jetzt SPD Basis nochmal wählen. ist die stimme der Bürger weniger wert als der Basis. die Mehrheit der Deutschen möchte eine große Koalition dann soll nan auch dann endlich anfangen zu registrieren.
Sind Sie ein Wiedergänger der verirrten Frau Slomka? Sie scheinen das im Grundgesetz verankerte System der politischen Willensbildung zu ignorieren. Dort ist vorgesehen, dass Parteien an der politischen Willensbildung mitwirken, und jeder Mensch hat das Recht, einer solchen Partei beizutreten oder eine zu gründen. Der hat dann zwei Chancen: erstens zu wählen wie alle anderen auch, zweitens aus dem Wahlergebnis was zu machen.

Und, psssst, ich verrate Ihnen etwas ganz Schreckliches, was nicht einmal Herr Gabriel der Frau Slomka zumuten wollte: Die Stimme der Kanzlerin ist sogar noch viel, viel mehr wert als die eines normalen Bürgers. Wenn das auch nicht mehr sein darf (im Grundgesetz steht da was von Richtlinienkompetenz), dann haben wir was?
Anarchie, genau.

Aber haben Sie schon mal darüber nachgedacht, dass es andere Menschen gibt, die noch viel mehr Macht haben als Sie und ich und das einzelne SPD-Mitglied? Ich nenne Ihnen mal ein paar Namen: Friede Springer, Liz Mohn, die Herren Burda, Maschmeyer, Ackermann, Sinn, Diekmann, Hoeneß, Frau Klatten, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 44