Forum: Kultur
Großbritannien: Science-Fiction-Autor Iain Banks ist tot
DPA

Der schottische Science-Fiction-Autor Iain Banks ist seinem Krebsleiden erlegen. Er starb im Alter von 59 Jahren. Vor zwei Monaten hatte er der Welt mitgeteilt, dass er nur noch kurze Zeit zu leben hat.

Seite 2 von 3
vhe 09.06.2013, 20:49
10. Irgendwann

wird einmal ein Raumschiff einem Passagier erzählen, warum es sich ausgerechnet den Namen "I am officially Very Poorly" ausgesucht hat.

Danke, Iain, für die Kultur.

"Du bist, was Du tust."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belneddy 09.06.2013, 20:56
11. Danke

Ein Glas auf den grossen Schriftsteller und Menschen Iain Banks.Bitte lesen Sie seine Bücher um ihn zu würdigen,es wird Sie nicht reuen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amnesiac 09.06.2013, 21:20
12. bye bye Ian

aus meiner Sicht gehörst du zu den besten SF-Autoren, die es gab, gibt und geben wird. So schnell wird dich keiner übertreffen. Deine Bücher sind zeitlos, man wird sie auch in vielen Jahren noch lesen können. Ich bin sehr traurig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JolietJakeblues 09.06.2013, 21:35
13.

Zitat von sysop
Alternative Therapien lehnte er als "Blödsinn" ab.]
Richtig so. Denn es gibt keine "alternative Medizin". Medizin ist, was nachweislich wirkt. Würde irgendwas von diesem "alternativen" Kram wirklich funktionieren, wären sie Teil der Medizin.
Wie gut "alternative Medizin" wirkt, hat ja Steve Jobs "erlebt"...

Die Kultur-Romane klingen sehr interessant, werde ich mir mal besorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stormking 09.06.2013, 21:53
14.

Zitat von General_Turgidson
Wer einen Author auf seinem Niveau findet möge uns bitte ASAP an dieser Stelle informieren.
Nunja, seine Kumpels Ken MacLeod und Charles Stross kommen nahe ran, können ihn aber natürlich nicht ersetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stormking 09.06.2013, 21:57
15.

Zitat von JolietJakeblues
Die Kultur-Romane klingen sehr interessant, werde ich mir mal besorgen.
Tun Sie das unbedingt. Die meisten seiner Fans - und ich stimme ihnen da zu - empfehlen übrigens, mit dem zweiten Buch "The Player of Games" (dt. "Das Spiel Azad" bzw. "Das Kultur-Spiel") zu beginnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amtiskaw 09.06.2013, 22:10
16. Rip iain

Thank you Iain Banks for your outstanding and brilliant novels. It was always a pleasure to share your visions. Rest in Peace.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antabakaet 09.06.2013, 22:20
17.

"In seinem letzten Roman, den er nach seiner Krebsdiagnose begann" - Epic Fail, würde man jetzt am besten sagen. 90% des Buches waren bereits fertig, BEVOR er die Diagnose bekam (laut seine EIGENEN Worten, die entsprechend nachlesbar sind). Das Buch und sein Thema haben ursächlich NICHTS mit seiner Erkrankung zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roninbs 09.06.2013, 22:20
18. Was les ich denn jetzt ?

Was für ein Verlust ! Unendlich traurig. Wie McBaine schon sagte: Nie wieder ein Kulturroman. Sehr schade, wo doch Zalkawe wieder aufgetaucht ist ...
R.I.P Iain ! So lange ich lebe, werde ich Dich in Erinnerung behalten und ab und an ein Buch von Dir (wieder) geniessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glchao 10.06.2013, 10:02
19. sad

Wie schade!

Noch eine Empfehlung ausserhalb der Kultur-Romane:
Complicity

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3