Forum: Kultur
Guttenbergs Abgang: Narziss und Volksmund

Der*Rücktritt Karl-Theodor zu Guttenbergs wird in Trauerworte gehüllt, als sei der Verteidigungsminister von seinen Kritikern in den Suizid getrieben worden. Es ist der vorläufig letzte Höhepunkt einer abgeschmackten Soap-Opera. Und*die zweite Staffel ist bereits in Arbeit.

Seite 49 von 68
Jolly65 03.03.2011, 10:02
480. ...

Zitat von mapomuc01
Strafanzeige über Strafanzeige gegen Guttenberg. Es genügt nicht, dass er zurückgetreten ist, man muss auf ihn weiter eintreten. Neid erzeugt Hass, Hass auf denjenigen der etwas besitzt, was ich nicht besitze, aber gerne hätte. Wissenschaftler bangen um die reine Lehre (oder Leere?). Im Name der reinen Lehre wird wieder einmal wie so oft in der Geschichte, ein Mensch geopfert, der diese Lehre in ihren Augen verletzt hat.
Ist es ihr Ernst, daß Wahrhaftigkeit und Verläßlichkeit in der Wissenschaft reine Ideologien sind, auf deren Altar nun ein Mensch geopfert wurde, nur weil er geklaut hat? Trifft das dann nicht auch auf den Umgang des Gesetzes mit Ladendieben zu? Und die Strafanzeigen muß er doch gar nicht fürchten, wenn er nichts strafrechtlich Relevantes verbrochen hat. Und wenn doch, ist bestimmt das Gesetz der Fehler und nicht, was er getan hat, oder?

Zitat von mapomuc01
Der Mensch könnte leisten was er wollte, er muss im Namen der Lehre (Religion) geopfert werden. Interessant, dass man von Einzelnen nach nachweisbaren Erfolgen fragt, die andere in ihrem ganzen Leben nicht geleistet haben.
Was hat er Besonderes geleistet, bitte ganz konkret? Er wurde mit einem goldenen Löffel im Mund geboren, hat nur mit Sondergenehmigung promovieren dürfen und hat dabei getäuscht. Und er ist ein Show-Talent. Mehr ist für mich nicht erkennbar. Ich sage überhaupt nicht, daß er nicht viel könne, es ist bisher einfach nicht zu erkennen, sondern vor allem Konzentration auf die Außenwirkung und ein eher ungezwungenen Umgang mit der Wahrheit.

Zitat von mapomuc01
Da können sich ruhige alte Gräben (zwischen Volk und Politik) verbreitern, neue Gräben (zwischen Wissen(?)schaft und Volk) entstehen. Das Banner der reinen Lehre (Leere) muss siegen, egal mit welchen Mitteln. Man packe dass ganze in Humor (Comedy) und lehnt sich in seinem plüschigen Sofa zurück – denen haben wir es aber wieder einmal gezeigt. Vielfalt wird ersetzt durch Einfalt.
Na, die Einfalt ist aber eher bei ihnen zu Hause. Ein bißchen Glamour, bedeutungsschwangere Inszenierung, schöne Fotos, rethorische Übung, vornehmes Getue und adelige Herkunft reichen schon, um als unersetzbare Lichtgestalt anzukommen. Das ist alles nur Fassade, das habe ich schon bei seiner Antrittsrede im Bundestag geahnt: sein Redestil hat mich zu sehr an Helmut Schmidt erinnert. Und obwohl kein Begriff in dieser Rede öfter vorkam als "soziale Marktwirtschaft", konnte er im nachfolgenden Interview mit einer Phoenix-Journalistin den Begriff nicht wirklich definieren. Und das als angehender Wirtschaftsminister. Es kam mir vor, als ob das eigentlich nur ein Werbeslogan für ihn gewesen sei, den man eben oft verwenden muß wie einen Markennamen in der Werbung.

Jolly65

Beitrag melden
SyWa 03.03.2011, 10:06
481. Staatsgefährdendes Schmierentheater

Endlich nennt jemand das Schmierentheater mal beim Namen. Der Abgang war decouvrierend. Im Rückblick bekommen alle Auftritte Guttenbergs, vor allem der Truppenbesuch mit Gattin und Medien, einen schalen Beigeschmack. Ein Narzißt dient in erster Linie sich selbst. Womöglich hat der Aufstand der Doktoranden sogar Schaden vom Land abgewendet, denn eine so tief in die Gesellschaft eingreifende Veränderung wie die Bundeswehrreform hat katastrophale Folgen, wenn ihr Maß die Selbstdarstellung des Ministers ist.

Beitrag melden
SO-Leser 03.03.2011, 10:06
482. Absolut richtig.

Zitat von lebenslang
wenn man den parteipolitischen aspekt der kampagne gegen guttenberg beiseite läßt, dann ging es bei dem guttenberg-sturz auch um das infantile bedürfnis es jemanden von "ganz oben" (denen, den schon von geburt an ein titel zusteht) mal richtig zu zeigen. wodurch ist der mann zum hass-objekt geworden ? er hat sich nicht als politischer brandstifter hervorgetan, weder hat er hartzivlern geraten einen pullover anzuziehen wenn es kalt wird, noch hat er sich besonders in der migrationsfrage positioniert, die beiden minenfelder deutscher politik. im grunde genommen waren sein politischer standpunkt eher gemäßigt unauffällig, kaum von ideologischem missionarentum durchdrungen. hass hat er sich allein durch sein auftreten, gepaart mit seiner abstammung zugezogen, es waren äußerlichkeiten die anzogen bzw. abstießen : gel, blondine, schloss. das war alles worum es ging. vielleicht war das bedürfnis der yellow-press auch mal einen deutschen baron neben die sonstige berichterstattung über den adel englands, schwedens usw. stellen zu wollen mitverantwortlich. die yellow-press war und ist immer schon verachtungs-projektionsfläche für angeblich höhere bildung, tieferen denkens und größerer weisheit. jemand der sich nicht zu schade war für die yellow-press in pose zu setzen, mußte zwangsläufig den unmut derjenigen hervorrufen, die meinen deutungshoheit zu haben über das was als gehoben oder prollig zu bewerten ist. das guttenberg nicht aufhörte mit der yellow-press zu kokettieren und sich einen dreck um die befindlichkeiten der deutschen geistigen "führungs- und befindlichkeits-eliten" scherte erhöhte das bedürfnis ihn weghaben zu wollen, ihn zu bestrafen. das kann man an dem eifer sehen seine dissertation zu zerfleddder, die gleichen leute die sich hier über urheberrechtsverletzungen aufregten, gaben vor wochen noch die verteidiger des geheimnisverräters assenge. mit politik, hat zumindest die kampagne gegen guttenberg im netz kaum etwas zu schaffen, da ging es um verletzte eitelkeiten und um ausleben von vorurteilen : gel, blondine, schloss.
So ist es.

Beitrag melden
archelys 03.03.2011, 10:10
483. oh doch

Zitat von rascher
... Ein Mensch hat Fehler gemacht, steht zu ihnen und hat sich dafür entschuldigt. Mit seiner Politik hat das nichts zu tun. Offensichtlich hat ein großer Teil der Bevölkerung hier ein feineres Gespür und lässt sich nicht so ohne weiteres hinters Licht führen.
Mit seiner Politik hat es insofern etwas oder sehr viel zu tun, als wir kalkulieren mußten, dass jemand, der seinen Doktorvater mit einer Doktorarbeit hinters Licht geführt hat, das Staatsvolk, dem er sich vielleicht noch weniger verpflichtet fühlt, u.a. mit einer 'Bundeswehrreform' hinters Licht führt.

Beitrag melden
ryu 03.03.2011, 10:20
484.

Hat der Gutenberg mit seiner dis ne Leiche im Titel statt im Keller, klar.
Hat der Spiegel sich bei der "Hatz" auf ihn beteiligt, ohne frage.
Damit hab ich eigentlich kein problem, aber das hier,
Zitat von
Als ob nicht jeder Versuch, sich hinter toten und verletzten Soldaten zu verschanzen, um von den eigenen Fehltritten abzulenken, schlicht abstoßend gewesen wäre.
lieber Spiegel, ist eine unverschämtheit!!!

Warum? Weil er mit dieser Aussage recht hatte! Tote und verwundete Soldaten waren in den vergangenen Wochen tatsächlich für den Spiegel und andere Infomedien nur eine Randnotiez wert - wärend Ihr eure Auflage gesteigert habt mit "Gutenberg hier" und "Gutenberg da" haben euch die Toten kameraden einen scheiß interesiert!

Jetzt diese scheinheilige Entrüstung zu lesen, nur weil man bei euch auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat, ist einfach nur erbärmlich und eines serioesen Nachrichtenblattes nicht würdig!

Steht zu dem was ihr tut, dem Guten wie dem Schlechten.


Im gedenken an die verstorbenen,

Ryu

Beitrag melden
c++ 03.03.2011, 10:20
485. .

Der Fussnotenlügner Guttenberg war der erste Verteidugngspolitiker, der die politische Lüge von Scharping, Struck und Jung beendet hat, unsere Soldaten würden keine Kriege führen, nur armen Menschen helfen. Aber damit hat man hier keine Probleme, politisch belogen zu werden

Beitrag melden
sophica 03.03.2011, 10:27
486. Balance - Gleichgewicht - Ausgleich

[QUOTE=lebenslang;7296102]wenn man den parteipolitischen aspekt der kampagne gegen guttenberg beiseite läßt, dann ging es bei dem guttenberg-sturz auch um das infantile bedürfnis es jemanden von "ganz ....QUOTE]"

Warum verallgemeinern Sie so? Mich hat Guttenberg mit gel blondine und Schloss bis dahin herzlich wenig interessiert -außer dass ich am Rande einige Widersprüchlichkeiten in der Sache Kundus-Affaire und auch Gorch Fock mitgekriegt habe.
Hätte er zu den Tatsachen gestanden, wäre er für mich auch noch tragbar gewesen - da ich sowieso in die Politik allgemein kein großes Vertrauen habe: hätte er gesagt: okay, wissenschaftliches Arbeiten ist nicht mein Ding, aber ich wollte unbedingt den Doktortitel haben (wiewohl man dies durchaus auch als infantil bezeichnen könnte - unbedingt den Doktor-Titel haben zu müssen, ohne dass man sich mit den dafür erforderlichen Ansprüchen auseinandersetzen will und ohne ihn für den weiteren Verlauf der Karriere nötig zu haben.)
Aber entweder offenkundig zu lügen oder nicht zu wissen, was man tut; dies derart offen darzustellen, ein solcher Politiker ist für mich nicht tragbar.
Und diese Hinweise auf Neid, sind natürlich immer nur im Sinne der Besser- oder Bestens-Gestellten sinnvoll - Neid ist berechtigt, wenn das Gleichgewicht nicht gewahrt ist. Auch die Sklaven werden, bevor sie sich befreit haben, so etwas wie Neid und Wut gespürt haben. Nichtsdestotrotz ich bin immer gegen Gewalt, aber dafür die Dinge beim Namen zu nennen. So werden wir vielleicht einmal eine bessere Balance, ein besseres Gleichgwicht in Sachen Wohlstand, Wissen, Einkommen, Mühe, Plage auf dieser Welt haben.

Beitrag melden
Zweck-Los 03.03.2011, 10:28
487. Politische Lügen

Zitat von c++
Der Fussnotenlügner Guttenberg war der erste Verteidugngspolitiker, der die politische Lüge von Scharping, Struck und Jung beendet hat, unsere Soldaten würden keine Kriege führen, nur armen Menschen helfen. Aber damit hat man hier keine Probleme, politisch belogen zu werden
Richtig. Konsequenz: raus aus AFG. :-)

Beitrag melden
pegasus1971 03.03.2011, 10:29
488. es wurde kein Schaden angerichtet?

Ich gebe ja zu, mir ist der Mann auch sympahtisch und ich habe am Anfang auch gedacht "Mein Gott, da haengen wir uns wieder an ein paar vergessenen Fussnoten auf.."
Aber inzwischen bin ich richtiggehend sauer....
Warum?

Eine Schummelei in der Schule ist nicht zu vergleichen mit einem Plagiat bei einer Dissertation. Und auch wenn jeder mal schummelt.... es macht nicht jeder seinen Doktor, da gibt es schon eine gewisse Auslese.. sagen wir mal, derjenige der es noetig hatte in der Schule zu schummeln macht in der Regel nicht seinen Doktor.
Zum entstandenen Schaden.
Unsere Universitaten fuehren gerade einen Affentanz auf um als "Eliteuniversitaeten" zu gelten. Warum wohl? Weil in der Wissenschaftsbranche (und nicht nur in der deutschen) der Ruf einer Universitaet sehr sehr wichtig ist. Wie fast in jeder Branche eigentlich. Was glaubt ihr denn was der Autoindustrie der Ruf "deutsche Wertarbeit" wert ist? Wieviele Autos BMW mit diesem Ruf verkauft? Was waere denn gewesen wenn Herr von und zu sich hingestellt haette und verkuendet haette "ach wisst ihr... deutsche Wertarbeit war einmal.... wir produzieren viel Schrott"...
Waere dann jemanden der "Schaden" aufgefallen? Der Geldwerte Schaden?

Ich habe letztens gelesen es kostet den Staat ca eine halbe Millionen Euro jemanden zum Doktor aus zu bilden. Bildung kostet. Bildung ist ein Produkt, ein deutsches Produkt. Ein Produkt dass der Herr zu Guttenberg weit unter Wert gekauft hat. Verramscht hat sozusagen.

Aber das ist nur eine Seite.

Ich habe meinen Doktor gemacht. 6 Jahre Studium, 5 Jahre Promotion. Mein Gehalt? Ein Stipendium... 600 Euro im Monat, Krankenkasse selber zahlen, keine Rente aufgebaut in der Zeit. Richtiges Gehalt hab ich erst mit 30 bekommen, da stehen andere schon ne Zeitlang in Lohn und Brot. Es war mir klar.... selbst bei hoeherem Einstiegsgehalt (wenn man denn eine feste Stelle als Naturwissenschaftler bekommt), werde ich das was ich persoenlich (und meine Eltern) in meine Ausbildung gesteckt habe, nicht zurueck verdienen.
Aber ich hatte was worauf ich stolz bin, meinen Titel, den ich mir mir ehrlich und hart verdient habe.

Und jetzt kommt nicht irgendwer daher, sondern unser Verteidigungsminister und kopiert sich diesen Titel zusammen. Ich bin nicht sicher welche Summen da die Taschen gewechselt haben, aber eines ist sicher.... nicht die Summe die der Steuerzahler, meine Kollegen und ich dafuer hingelegt haben. Ganz zu schweigen von dem Blut, Schweiss und Traenen.
Und ich bin nur froh, dass, wenn ich irgendwann mal auf nen grinsenden Personaler treffe der meint "ach... sie haben einen Dr... aus Deutschland.... aus Bayreuth vielleicht? grins grins" ich wenigstens kontern kann..."ja, und dafuer ist er gefeuert worden vom deutschen Volk"

Das ist der Schaden der angerichtet wurde.

Beitrag melden
Blackysmart 03.03.2011, 10:31
489. JTK und KTG

Zitat von unente
Man darf nun aber auch nicht jeden Schwachsinn glauben, der im Internet die Runde macht. Am Ende behauptet noch jemand, 'und den Rest der Rede hat er sich aus AC/DC-Texten zusammengebaut'.
Ich zweifele stark daran, dass James Tiberius Kirk jemals zugeben würde, an das Ende seiner Kräfte gelangt zu sein :-)

Beitrag melden
Seite 49 von 68
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!